• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Mobilfunk: Große Anbieter oder Prepaid?

Fa.bian

Lambertine
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
702
Hallo,

ich nutze seit vielen Jahren Mobilfunkverträge bei den großen Anbietern T-Mobile oder Vodafone mit iPhone inklusive. Demnächst habe ich wieder die Wahl etwas anderes auszuprobieren, allerdings SIM-only.

Mich interessieren nun zwei Dinge:

- Gibt es "Netztechnisch" irgendein Unterschied bzw. Nachteil, wenn ich BASE Nutzer wäre, anstatt o2 - obwohl die zwei Mobilfunknetze zusammengelegt wurden? Konkreter: LTE-Empfang, Verbindungsgeschwindigkeit mobiles Internet. BASE hat preislich und vom Datenvolumen attraktivere Angebote als beim "Mutterkonzern" o2 - Ich frage mich: Wo ist der Haken?

- Was haltet ihr von Drittanbietern (diverse Prepaid-Anbieter)? Mittlerweile gibt es ja einige attraktive Angebote mit Allnet-Flat und größeren Datenvolumen! Muss man bei kleineren Anbietern mit ständigen Netzabbrüchen rechnen, schlechtes/langsames Internet - Obwohl man letztendlich das Mobilfunknetz einer der drei großen Anbieter nutzt?
 

ibomal

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
03.11.14
Beiträge
262
Hi,
bei kleinen Anbietern wie Lidl oder Congstar hat man kein LTE. Ich würde darauf heute nicht mehr verzichten wollen. Nicht wegen Geschwingigkeit, sondern der Abdeckung. Ansonsten ist das Netz natürlich gleich, ob du nun Congstar (Telekom) oder Telekom direkt nutzt. Natürlich im selben Netzmodus, wie 3G zum Beispiel.

Ich bin mit dem o2 Netz nicht mehr ganz auf dem Laufendem. Ich weiß nicht genau, ob man als Base-Kunde schon das komplette o2 LTE Netz nutzen kann, da laufen ja gerade die ganzen Arbeiten. In ein paar Wochen gibt es zwischen o2 oder Base keinen Unterschied mehr und die Basekunden werden ja gerade auf o2 umgestellt.
 

Fa.bian

Lambertine
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
702
Danke für deine Antwort! Ich habe mittlerweile mit jemanden sprechen können, der sich ein bisschen auskennt. Es sollte keine Einschränkungen zwischen Verträgen direkt bei den großen Anbietern oder Prepaid bei anderen Firmen. Man muss eben auf die Details achten. Z.B. ist die Bandbreite bei den Prepaidanbietern meistens zwischen 21,5 Mbit/s bis 50 Mbit/s. Bei den großen Anbietern um vielfaches mehr. Ich finde einfach die Preisunterschiede zwischen den klassischen Anbietern und den Prepaidanbietern enorm und deswegen die Skepsis.

Mit o2 und BASE ist mir auch weiterhin rätselhaft und werde immer noch nicht daraus schlau, ob es Nachteile hätte wenn ich zu BASE gehen würde anstatt zu o2. Ich kann mir aber vorstellen, dass es an meinem Wohnort fast egal ist (Berlin). Besonders attraktiv am o2 Netz ist die Tatsache, dass ich auch in der U-Bahn 3G oder sogar LTE haben würde. Mit Vodafone und Telekom braucht man überhaupt nicht das Smartphone zu zücken, weil die Verbindung extrem langsam ist.
 

ibomal

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
03.11.14
Beiträge
262
Danke für deine Antwort! Ich habe mittlerweile mit jemanden sprechen können, der sich ein bisschen auskennt. Es sollte keine Einschränkungen zwischen Verträgen direkt bei den großen Anbietern oder Prepaid bei anderen Firmen. Man muss eben auf die Details achten. Z.B. ist die Bandbreite bei den Prepaidanbietern meistens zwischen 21,5 Mbit/s bis 50 Mbit/s. Bei den großen Anbietern um vielfaches mehr.

.
Ja, da ist dann LTE mit drin und deswegen gibt es im Prinzip schon Unterschiede. Nämlich LTE zu UMTS.
Mit Base hast du aber max noch dieses Jahr Probleme, danach gibt es nur noch ein Netz. Es können ja schon etliche E Plus Kunden das o2 Netz nutzen aber anscheind noch nicht deutschlandweit.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.585
Mobilfunk: Große Anbieter oder Prepaid?
Die eigentliche Frage die du stellen willst ist doch Großer Anbieter oder kleiner Anbieter/Discount Anbieter, den auch die Telekom oder Vodafone haben Prepaid.

Bsp Telekom -> MagentaMobil Start

- Gibt es "Netztechnisch" irgendein Unterschied bzw. Nachteil, wenn ich BASE Nutzer wäre, anstatt o2 - obwohl die zwei Mobilfunknetze zusammengelegt wurden? Konkreter: LTE-Empfang, Verbindungsgeschwindigkeit mobiles Internet. BASE hat preislich und vom Datenvolumen attraktivere Angebote als beim "Mutterkonzern" o2 - Ich frage mich: Wo ist der Haken?
Das dürfte da sie eben wirklich zusammen gehören ziemlich egal sein. Bei der Telekom und Congstar ist das auch nicht anders. Wie das mit LTE Empfang etc. ist muss man sich im Detail anschauen, heißt es kann durch aus sein das du zwar bei beiden LTE hast. O2 dir aber LTE mit bis zu 300 Mbit gibt und Base gibt dir nur 100 Mbit. (Nur Beispielwerte, ich weiß nicht was O2 und Base bietet)


- Was haltet ihr von Drittanbietern (diverse Prepaid-Anbieter)? Mittlerweile gibt es ja einige attraktive Angebote mit Allnet-Flat und größeren Datenvolumen! Muss man bei kleineren Anbietern mit ständigen Netzabbrüchen rechnen, schlechtes/langsames Internet - Obwohl man letztendlich das Mobilfunknetz einer der drei großen Anbieter nutzt?
Muss jeder für sich selber Entscheiden.

Die richtigen Kunden der großen drei Anbieter werden halt bevorzugt in Ballungsgebieten.

Bsp.
Du bist auf einer öffentlichen Veranstaltung wie Rock am Ring etc. hier kann es durch aus sein das du trotz vollen Empfang extrem langsam dann unterwegs bist beim surfen und beim telefonieren nicht raus kommst wenn du zum Beispiel Klarmobil hast und nicht direkt Telekom. Solche Geschichten habe ich selbst schon Live erlebt, ich (Telekom) könnte schnell surfen und telefonieren wie ich will und mein Vater (klarmobil) der direkt neben mir gesessen ist nicht.
 

Fa.bian

Lambertine
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
702
Ja, da ist dann LTE mit drin und deswegen gibt es im Prinzip schon Unterschiede. Nämlich LTE zu UMTS.
Mit Base hast du aber max noch dieses Jahr Probleme, danach gibt es nur noch ein Netz. Es können ja schon etliche E Plus Kunden das o2 Netz nutzen aber anscheind noch nicht deutschlandweit.
Danke, dass klingt schon mal interessant!

Die eigentliche Frage die du stellen willst ist doch Großer Anbieter oder kleiner Anbieter/Discount Anbieter, den auch die Telekom oder Vodafone haben Prepaid. [...]
Richtig. Genau das ist meine Frage. Momentan bin ich von simplytel angetan. Die nutzen das o2 Nets und haben sehr attraktive SIM-only Angebote.

Die richtigen Kunden der großen drei Anbieter werden halt bevorzugt in Ballungsgebieten.

Bsp.
Du bist auf einer öffentlichen Veranstaltung wie Rock am Ring etc. hier kann es durch aus sein das du trotz vollen Empfang extrem langsam dann unterwegs bist beim surfen und beim telefonieren nicht raus kommst wenn du zum Beispiel Klarmobil hast und nicht direkt Telekom. Solche Geschichten habe ich selbst schon Live erlebt, ich (Telekom) könnte schnell surfen und telefonieren wie ich will und mein Vater (klarmobil) der direkt neben mir gesessen ist nicht.
Das ist was ich befürchte. Ich wohne in Berlin und halte mich oft in Gebieten auf, die sehr überlaufen sind bzw. an denen viel los ist. Wie du das beschreibst sind Discounter für mich wohl weniger geeignet. Vielleicht meldet sich hier noch jemand mit seinen Erfahrungen.
 

ibomal

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
03.11.14
Beiträge
262
Die richtigen Kunden der großen drei Anbieter werden halt bevorzugt in Ballungsgebieten.
Das ist ein nicht aussterbender Mythos. Es gibt keine Bevorzugung einzelner Kunden/Anbieter. Vodafone Netz ist Vodafone Netz und Telekom ist Telekom. Es kann aber vorkommen, dass das UMTS Netz überlastet ist und man hingegen mit LTE Empfang hat, deswegen würde ich niemals einen Vertrag (bei Prepaid fast egal) keinen Vertrag mehr eingehen, wo LTE fehlt.

Bei Congstar gibt es offiziell kein LTE und es haben nur noch vereinzelte Kunden den Vorteil. Alle Neukunden nutzen das UMTS Netz!! Also aufpassen. Ich denke aber, dass die Anbieter bald nachziehen werden. Ob die Telekom dabei sein wird, wird sich zeigen, VF wird bestimmt auch bald Lidl und Co mit LTE ausstatten.

Wenn man sich für das o2 Netz interessiert, dann sind die Tarife von Drillisch bestimmt nicht verkehrt. Da gibt es AllNet Flat mit 2GB für unter 10€
 

Fa.bian

Lambertine
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
702
Das ist ein nicht aussterbender Mythos. Es gibt keine Bevorzugung einzelner Kunden/Anbieter. Vodafone Netz ist Vodafone Netz und Telekom ist Telekom. Es kann aber vorkommen, dass das UMTS Netz überlastet ist und man hingegen mit LTE Empfang hat, deswegen würde ich niemals einen Vertrag (bei Prepaid fast egal) keinen Vertrag mehr eingehen, wo LTE fehlt.

[...]

Wenn man sich für das o2 Netz interessiert, dann sind die Tarife von Drillisch bestimmt nicht verkehrt. Da gibt es AllNet Flat mit 2GB für unter 10€
Dein obiges Kommentar meinte mein Kumpel auch so.

Genau, habe momentan den SIM-only Tarif "LTE 5000" von simplytel ins Auge gefasst. Kostet monatlich nur 19,99€ und ist auch monatlich kündbar. Damit ist man im o2-Netz unterwegs mit 5GB Datenvolumen bis zu 50 Mbit/s und Allnet-Flat. Wenn man bedenkt was ich früher für ein 1GB bei der Telekom bezahlt habe mit dem damals aktuellen iPhone 4... Wahnsinn.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.585
Das ist ein nicht aussterbender Mythos. Es gibt keine Bevorzugung einzelner Kunden/Anbieter. Vodafone Netz ist Vodafone Netz und Telekom ist Telekom. Es kann aber vorkommen, dass das UMTS Netz überlastet ist und man hingegen mit LTE Empfang hat, deswegen würde ich niemals einen Vertrag (bei Prepaid fast egal) keinen Vertrag mehr eingehen, wo LTE fehlt.
Du nennst es Mythos ich nenne es eine Tatsache, die ich eben selbst mit erleben konnte. Als wir auf einer ich als Telekom Kunde konnte telefonieren und surfen, meiner Vater der bei klarmobil war nicht. Als wir auf einer größeren Veranstaltung waren.
 

ibomal

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
03.11.14
Beiträge
262
Ja, wahrscheinlich LTE gegen überlastetes UMTS, dann kommt es noch auf das Telefon an. Jedes hat unterschiedliche Empfangsstärken.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.585
Ja, wahrscheinlich LTE gegen überlastetes UMTS, dann kommt es noch auf das Telefon an. Jedes hat unterschiedliche Empfangsstärken.
Beim normalen Telefonieren auch? Den das Voice over LTE oder wie das heißt gibt es ja noch nicht so lange. Heißt beide waren dann im UMTS Netz fürs Telefonieren und wir beide hatten damals so wie heute ein iPhone 6.
 

ibomal

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
03.11.14
Beiträge
262
Vielleicht waren eure Geräte auch in unterschiedlichen Zellen eingebucht? Gibt so viele Möglichkeiten.