1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MobileMe und 1&1

Dieses Thema im Forum "Internetsoftware" wurde erstellt von Hempelchen, 11.01.10.

  1. Hempelchen

    Hempelchen Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    796
    Hallo,

    ich bitte hier darum nur zu posten wenn man selber eine Domain bei 1&1 hat UND seine Homepage auf MobileMe laufen lässt!!!

    Nun zu meiner Frage.

    Ich möchte die Homepage www.thw-schwelm.de von dem 1&1 Webspace auf den von MobileMe laden (damit per iWeb09 Kommentare von Usern möglich sind).

    Nun habe ich gegooglet und alte Problemposts gefunden in denen es darum geht, dass sobald man die Domain von 1&1 auf Mobileme umleitet (also direkt in den MobileMe Einstellungen und bei 1&1 den CNAME Eintrag), keine eMails mehr ankommen.

    Da die eMail-Weiterleitungen von thw-schwelm.de aber auf jeden Fall weiterhin funktionieren müssen, würde ich nun gerne wissen wie das nun genau aussieht.

    Kann ich die Seite www.thw-schwelm.de auf meinen MobileMe Webspace linken (oder wie man das nennt) UND die bei 1&1 gehosteten @thw-schwelm.de eMails sowie die Weiterleitungen kommen weiterhin an?

    Hoffe die Frage war verständlich.

    Schöne Grüße.


    Das Hempelchen
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Habe nicht 1&1, aber die Technik ist ja immer die gleiche (DNS). Sobald du CNAME umstellst, gehen die Mails an die dort eingetragene IP-Adresse. Diese weist dann auf einen Apple-Server, der mit den Mails dann nichts anfangen kann. Technisch gesehen könnte Apple es ermöglichen, dass die Mails dann auf deinen MobileMe-Account eintreffen, aber leider bieten sie das nicht an. Google Mail bietet das meines Wissens.
     
  3. freakz

    freakz Jerseymac

    Dabei seit:
    13.08.09
    Beiträge:
    448
    Ich habe zwar keine Domain bei 1&1 , bin jedoch trotzdem mal so frech und schreib trotzdem was drunter! :p

    Ich würde abraten, deine Homepage auf MM laufen zu lassen, deren Server sind einfach viel zu langsam, auch bei gut gecodeten Seiten wirst du merken das der Seitenaufbau spürbar länger dauerd.

    So... und nun foltert mich! :D
     
  4. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Seiten bei MobileMe abzulegen bringt nur mit iWeb was, das MobileMe keine PHP oder dergleichen unterstützt. In der Tat ist MobileMe recht langsam, hinzu kommt, dass iWeb recht fette Seiten produziert.

    Mit iWebBuddy lässt sich übrigens Haloscan in iWeb-Seiten integrieren, um auch ohne MobileMe an Kommentare zu kommen.
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Nope.
    Mails gehen an die in den MX-Records benannten Hosts.
    CNAME- und A-Records kannst Du auch detailliert festlegen und auf in viele Hosts auflösen lassen. Mit den Mails haben die erst mal nichts zu tun, es sei denn die MX-Records zeigen auf Domain-Namen, die in MobileMe-Server aufgelöst werden.



    Wenn man bei 1&1 per DNS-Record die Domain auf den MobileMe-Server zeigen lassen kann (keine Weiterleitung!) und die MX-Records weiterhin auf die Mail-Server von 1&1 zeigen, sollte das kein Problem sein. Oft stehen die MX-Records auf die eigene Domain (z.B. mail.example.com), wobei der Hostname nur ein Alias für die Mailserver des Hosters ist. Dann muss man die MX-Records natürlich anpassen, damit die Mails weiterhin den eigenen Server erreichen.

    Hat man keinen Zugriff auf die DNS-Records, so kann man nur mit einer Weiterleitung arbeiten, was aber zu hässlichen me.com-URLs führt.
     
  6. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Der MX-Record gilt doch nur für den SMTP-Dienst, also dem Mailversand, oder? Allerdings bin ich keine Techniker, hatte mehr aus Erfahrung gesprochen. Ich habe mir meinen CNAME-Eintrag von meinem Anbieter verbiegen lassen seit dem gehen keine Mails.

    Habe nun aber Aufgrund deiner Aussage mal meinen MX-Record angeschaut und in der Tat wurde der wohl ebenfalls angerührt.
     
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Nun ja, über SMTP werden nicht nur die Mails zwischen Absender-Client und dem Server des Internet-/Hosting-Providers des Absenders ausgetauscht, sondern eben auch zwischen den Mailservern. Und zwar solange, bis die Mail ihr Zielpostfach erreicht hat.

    Daher sind die MX-Records auch so wichtig, weil sie angeben, welche Server für die jeweilige Domain zuständig sind. Stehen die auf den falschen Servern, werden die Mails abgelehnt, weil der falsche Server natürlich wahrheitsgemäß antwortet, dass er für die Mails der betreffenden Domain gar nicht zuständig ist.
     

Diese Seite empfehlen