1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MobileMe mit der eigenen E-Mail-Adresse verwenden: Der Trick!

Dieses Thema im Forum "Synchronisationsprogramme und -dienste" wurde erstellt von bubble, 13.09.08.

  1. bubble

    bubble Boskoop

    Dabei seit:
    09.02.08
    Beiträge:
    40
    Hallo Leute!

    Ich verwende schon seit 10 Jahren meine E-Mail-Adresse mit meinem eigenen Domainnamen. Daher war ich alles andere als begeistert, als es von überall her (auch vom Apple Support) hiess, man könne seinen eigenen Domainnamen NICHT verwenden, sondern eben NUR die @me.com-Adresse. Dieses Problem wurde hier ja auch schon verschiedentlich besprochen. Alles in allem eine für mich absolut unbefriedigende Situation.

    NUN HABE ICH DIE LÖSUNG! - Also nicht selbst gefunden, sondern mein genialer Housing-Provider Metanet.ch ist darauf gekommen. Ich will hier keine fremden Lorbeeren ernten. Und so geht es:

    1. Eine automatische Weiterleitung der eigenen E-Mail-Adresse an die MobileMe-Adresse einrichten (bei mir: von schneider@bubble.ch zu th_schneider@me.com).

    2. In den Mail-Einstellungen folgende Änderungen am MobileMe-Account vornehmen:

    - E-Mail-Adresse: die eigene E-Mail-Adresse anstatt der MobileMe-Adresse eintragen (bei mir: schneider@bubble.ch).

    - SMTP-Server: Den eigenen SMTP-Server anstatt smtp.me.com eintragen und die Kennwort-Authentifizierung mit dem eigenen Benutzernamen und Kennwort aktivieren. Falls die eigene E-Mail-Adresse wegen der Weiterleitung keine Mailbox mehr ist, am besten eine zusätzliche Mailbox einrichten, deren Benutzername und Kennwort für den SMTP-Server verwendet werden kann. (bei mir: Ich musste eine zusätzliche Mailbox einrichten, bubble@bubble.ch, und habe diese Zugangsdaten verwendet.)

    - Alles andere so belassen.

    Hier noch ein Screenshot, wie's jetzt bei mir ausschaut:

    [​IMG]

    Das Resultat:

    - Eingehende Mails werden an die MobileMe-Wolke weitergeleitet und dank dem MobileMe-Benutzernamen und -Kennwort hier nach wie vor empfangen bzw. an die einzelnen Geräte verteilt.

    - Ausgehende Mails werden mit der eingetragenen eigenen E-Mail-Adresse als Absender und über den eigenen Mailserver verschickt. Tatsächlich werden sie aber auch als gesendete Mails in der MobileMe-Wolke gespeichert.

    - Die MobileMe-Mailadresse @me.com ist NIRGENDS mehr ersichtlich, weder bei eingehenden noch bei ausgehenden E-Mails, sondern dort steht immer meine eigene E-Mail-Adresse.

    Bei mir klappt jetzt alles Tiptop mit dem Synchronisieren zwischen iPhone 3G, iMac und PC, auch bei meiner Frau zwischen iPhone 3G und MacBook klappt es (ebenfalls mit eigener E-Mail-Adresse) wunderbar.

    Theoretisch sollte das also auch mit jeder anderen E-Mail-Adresse funktionieren, solange Ihr irgendwelche eigenen Angaben Eures SMTP-Servers kennt. Die erfahrt Ihr entweder bei Eurem Internetzugangs- oder Hosting-Anbieter.

    Viel Spass!
     
  2. Yanson

    Yanson Alkmene

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    33
    sehr cool suche schon lange danach!

    allerdings weis ich noch nciht genaus,wie muss ich mein iphone 3g einstellen?!
     
  3. bubble

    bubble Boskoop

    Dabei seit:
    09.02.08
    Beiträge:
    40
    Leider funktioniert der Trick nur auf Mac und PC, nicht aber auf dem iPhone.

    Auf dem iPhone gibt's ja nur das Feld "Adresse". Hier gibt man den MobileMe-Benutzernamen ein, und dann gibt's automatisch das @me.com am Ende dazu. Eine separate E-Mail-Adresse kann leider nicht hinterlegt werden. Ja, schade, dass es hier nicht funktioniert.
     
  4. Tcdc

    Tcdc Fuji

    Dabei seit:
    18.08.06
    Beiträge:
    36
    Funktioniert der Trick auch dann, wenn man von unterwegs aus über die MobileMe-Homepage eine Mail schreibt? Da steht doch dann bestimmt wieder @me.com als Absender, oder?
     
  5. bubble

    bubble Boskoop

    Dabei seit:
    09.02.08
    Beiträge:
    40
    Hmm... das klappt wohl auch nicht. Ich habe zurzeit lediglich die Testmitgliedschaft bei MobileMe, und da kann man sowieso nichts umstellen. Wahrscheinlich ginge es aber auch sonst nicht.

    Naja, aber eben: immerhin von zu Hause aus übers Mailprogramm.
     
  6. teh alex

    teh alex Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    252
    ich geb dir den tipp und ersetzt dein @ durch nen (at) - die spambots werden es dir danken ;)

    gruss
     
  7. Santiago2212

    Santiago2212 Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    394
    Alter schwede wenn du die mail schon seit 10 Jahren nutzt dann nim SCHLEUGNIGST deine originaladressen hier raus!!!

    Es sei denn du bist spam sammler ;)
     
  8. bubble

    bubble Boskoop

    Dabei seit:
    09.02.08
    Beiträge:
    40
    Hmmm... irgendwie fehlt bei mir der "ändern"-Button zum Abändern des Beitrags wegen den E-Mail-Links. Jänu, bei so 1'000 Spammails pro Tag spielen ein paar mehr oder weniger auch keine grosse Rolle mehr. Mittlerweile sind Server und Mailprogramm genau genug eingestellt, um die meisten davon abzublocken.
     
  9. Santiago2212

    Santiago2212 Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    394
    wundert mich nicht dass du so viele bekommst :)

    Bei 1000 stück hätte ich immer angst dass ein paar drin sind die ich brauche und würde die immer durchkucken wollen .... was wieder zeitraubend ist :)
     
  10. zottel

    zottel James Grieve

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    133
    Genau auf die gleiche Idee bin ich gestern auch gekommen.

    Aber es gibt noch einen Trick zum iPhone, damit das auch da funktioniert:

    - MobileMe-Account so lassen wie er ist (den brauchen wir ja weiterhin für Push und Kontakte/Kalender-Sync)
    - zusätzlichen, normalen IMAP-Account einrichten
    - eigene E-Mail-Adresse bei "Adresse" eintragen
    - als IMAP-Server mail.me.com eintragen, dazu die MobileMe-Benutzerdaten
    - als SMTP-Server den eigenen SMTP-Server samt Benutzerdaten eintragen
    - Neue Daten laden für diesen Account am besten auf "manuell" stellen

    Ergebnis: Wenn man sich in den Postfächern dieses neuen Accounts befindet, kann man alle MobileMe-Mails sehen, und beim Verfassen wird die eigene E-Mail-Adresse benutzt.

    Einziges Manko: Natürlich werden alle MobileMe-Mails doppelt gezählt, d.h. wenn eine neue Mail da ist, hat die Mail-Anwendung auf dem Homescreen eine 2 oben stehen, keine 1. Aber damit kann ich leben. :)

    Ich hatte mir das auf dem iMac in Apple Mail ebenfalls mit einem IMAP-Accoutn eingerichtet, nicht mit MobileMe, wie oben beschrieben. Aber wenn das auch mit einem MobileMe-Account funktioniert - hat schonmal jemand versucht, diesen geänderten MobilMe-Account auf das iPhone zu syncen? Wenn das ginge, bräuchte man nichtmal die Krücke mit den zwei Accounts. :)

    Kann das erst heute abend ausprobieren, wenn ich wieder daheim bin.

    Viele Grüße,

    Christian

    P.S.: Mein IMAP-Account wird mir von iTunes nicht zum Syncen angeboten - ich fürchte, das könnte mit MobileMe ähnlich sein. Hat leider auch den doofen Nebeneffekt, dass man nur eine eigene E-Mail-Adresse eintragen kann, weil das iPhone selbst beim eingeben der Adresse keine Kommas unterstützt. X-(
     
  11. rubphi

    rubphi Erdapfel

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    2
    Ich habe das Problem ähnlich gelöst... Allerdings habe ich nicht alle Mails doppelt:
    -me Account einrichten
    -mehrere beliebige weiter Accounts einrichten (müssen Aktiv bleiben)
    -beim me Account unter Account info --> SMTP --> andere SMTP Server auswählen --> zb. smtp.strato.de auf ein Stelllen

    dann erscheint wenn man eine neue Mail schreibt unter "An:" auch das Feld "Von:" - einfach anderen SMTP Server auswählen und email abschicken.

    Funktioniert natürlich auch über andere Accounts.

    Gruß,
    Philipp
     
  12. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    xcde > en[​IMG]
    Hallo Philipp,

    sprichst du von der Online-Version oder funktionierts dann auch im "Mail-Programm"?

    Gruß
    Nettuser
     
  13. rubphi

    rubphi Erdapfel

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    2
    Das ist für das iPhone...funktioniert allerdings ähnlich mit Mailprogrammen.
    Um das Online zu machen fällt mir leider nichts zu ein.

    Gruß
     
  14. tgam

    tgam Gloster

    Dabei seit:
    13.08.08
    Beiträge:
    60
    Also diese Hinweise sind super, befreien mich von langer Suche. ich war schon so weit den MobileMe Account wieder aufzugeben, obwohl ich es eigentlich sehr genial finde, wollte aber meine angestammte Emailadresse nicht verlieren (zumal fürs geschäft abträglich). So funktioniert es, übrigens auch mit dem iPhone. Lediglich über das Funktionieren der Push-Funktion bin ich mir noch nicht sicher.... Das wäre aber zu verschmerzen, zumal ich es mit dem anderen Account sowieso nicht haben würde.
     
  15. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Das ist m.E. alles genauso wirkungslos. Wenn ich nen Spambot programmieren würde, dann würde es mich ne Stunde Arbeit kosten um (at), ÄT, (dot), -REMOVE- und ähnliche Verunstaltungen der eMail-Adresse auch noch in den Scanner einzubauen. Das einzige was meiner Meinung nach mittlerweile noch wirkungsvoll sein dürfte ist ein Mail-Formular auf einer Homepage. Javascript-Verschlüsselung bzw. ein rot13 der richtigen Mail-Adresse ist bestimmt auch noch halbwegs sicher, aber das stempel ich mal als zu nervig ab. Ich würde aber auch nicht meine Adressen öfter als unbedingt nötig angeben, auch wenn ich schon 1000 Spams am Tag bekommen würde ;) .
     
  16. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    schöne sache. mobileme filtert übrigens sehr gut spam.
     
  17. horqai

    horqai Erdapfel

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich versuche den gleichen Ansatz, nur holt das IPhone die Mails vom anderen Account (dem zum Versenden) trotzdem früher oder später ab und dann habe ich wieder die Mails doppel.
    Oder habe ich da was falsch verstanden?

    Gruß

    Horqai
     
  18. zottel

    zottel James Grieve

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    133
    Das Problem ist dann aber, dass gesendete Mails nicht im Gesendet-Ordner von MobileMe landen, sondern im Gesndet-Ordner desjenigen Accounts, der mit der E-Mail-Adresse verbunden ist, die man beim Senden ausgewählt hat. Und das wollte ich vermeiden, es soll alles zentral an einer Stelle sein.

    Mein Setup:

    * eigene Domain ohne Webspace oder Mailserver, nur Mailweiterleitung und HTTP-Weiterleitung an MobileMe
    * Google-Konto, ungenutzt außer als SMTP-Server zum Mailversenden vom iPhone und als Zwischenstation für den Kalender-Sync mit PocketInformant
    * Mail und iPhone eingerichtet wie in meinem obigen Post beschrieben; iPhone konkret: Google-Konto mit @gmail.com-Adresse, "MobileMe" mit MobileMe-IMAP, Google-SMTP und meiner "richtigen" E-Mail-Adresse, sowie "me", das ist der MobileMe-Account, ganz normal als MobileMe-Account eingerichtet.

    Wichtig ist mir, wie gesagt, dass ausgehende Mail per IMAP im MobileMe-Konto gespeichert wird, und so wie ich das sehe, ist das nur über den doppelten Eintrag des MobileMe-Kontos (1x MobileMe, 1x IMAP) im iPhone möglich.

    Was mich weiterhin ärgert ist, dass es keine Lösung für das Web-Interface gibt. o_O

    Viele Grüße,

    Christian
     
  19. Apfelbitz

    Apfelbitz Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    03.04.09
    Beiträge:
    1.093
    Hallo

    Zum verfassen meiner Mails verwende ich das vorhandene Mailprogramm.
    Um mit der eigen Mail zu senden braucht man am Account nur zwei Dinge ändern.

    1. Unter E-Mail-Adresse einfach allen Mails durch ein Koma getrennt eingeben. mail1@me.com, mail2@xyz.at, mail3@yyy.de
    2. Einen eigenen SMTP eintragen der ohne die Angabe einer E-Mail funktioniert. Der von MobileMe tuts leider nicht.
     
  20. Cruzer

    Cruzer Jamba

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    55
    Hallo

    Wenn ich dass nun alles korrekt verstanden habe, dann geht dieser Trick wohl auf dem Mac, jedoch nicht auf dem iPhone, ist dass korrekt?

    Vielen Dank
    Gruss Cruzer
     

Diese Seite empfehlen