1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mittelalter: Fussvolk musste Ratten jagen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von WDZaphod, 16.12.08.

  1. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Mal wieder eine geistige Blähung der Sonderklasse - besser kann man den Drang zur Erniedrigung seines Volkes kaum darstellen:

    ARTIKEL

    Mal wieder der absolute Hit. Irgendwie steuert (Mehrwertsteuert, Einkommenssteuert...) Deutschland in Riesenschritten auf den aSozialismus zu. Die Oberschicht - soweit noch nicht ausgewandert - zahlt sich dumm und dämlich, die Firmen bekommen billig Ihre Arbeitskräfte vom Amt für Armut, und die Unterschicht arbeitet in 1Eur-Jobs für ein Existenzminimum.
    Nett das Zitat in der Mitte:

     
  2. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Ohman...
     
  3. der Mo

    der Mo Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    162
    Stellt sich mir die Frage, ob Schmidt die "Flaschensammler" damit verpflichten will, auf Rattenjagd zu gehen, oder ob er nur die Möglichkeit der Auszahlung eines "Kopfgeldes" auf Ratten ermöglichen will.

    Selbstverständlich beides ziemlich absurde Vorschläge.
     
  4. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Manchmal frage ich mich echt, wo wir leben...
     
  5. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Ca. sieben Millionen Ratten in Berlin (Politiker nicht mit eingerechnet)... das sind ja gerade mal zwei Ratten pro Einwohner. Und das soll ein Problem sein? Da hat jeder Bauernhof 20 mal mehr Ratten pro Kopf als Berlin.

    Mal ganz abgesehen davon, dass die gewieften Leute dann die Viecher einfach in Käfigen halten würden und sie mit Biomüll füttern. Das wär auch einiges an Geld bei 10 Pärchen, ohne dass man lange jagen muss.
     
    WDZaphod gefällt das.
  6. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Wie geil! Eine Rattenzucht im grossen Stil, und dann die toten Viehcher nach Berlin geschickt und abkassiert. Gleichzeitig noch eine gute Müllverwertung.
    DAS nenne ich Wirkungsgrad! :-D
     
  7. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    [yt]x7wmdVZNfqw[/yt]
     
  8. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Es ist doch wirklich jedes Mal das Gleiche! Das Volk wird durch die Politik der Konzerne untereinander aufeinander gehetzt, um dann gemeinsam auf die einzudreschen die sich bei diesem Sozio-Kapitalistischen-Gemetzel nicht behaupten konnten. Dann kommt ein "soziopathischer" Politiker und reduziert die Existenz der Menschen auf ein wirtschaftliches Defizit. Dabei meint er es doch nur "gut"… Als Ober-Rattenfänger von Berlin.

    In welchem Umfeld muss man existieren zu glauben, solche Vorschläge tatsächlich in die Tat umsetzen zu können? In Berlin-Mitte? In Hameln? In Kassel? In Köln? In Moskau?

    [​IMG]

    apropos arbeitslos: Doku: Die Krankenfabrik
     

Diese Seite empfehlen