1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mit OS X ins Studium?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von stocki, 22.06.07.

  1. stocki

    stocki Morgenduft

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    165
    Hallo!
    Da wir ja wieder einmal das Ende eines Schuljahres erreicht haben kommt mir langsam der Gedanke ans Studium. Ich würde sehr gerne Informatik studieren. Klar ist, dass ich da einen Computer für brauchen werde. Meine Frage ist aber ob es möglich ist das gesamte Studium mit Mac OS X zu bewältigen ohne über Bootcamp auf Windows zurückgreifen zu müssen. Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

    vlg stocki
     
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    ich denke schon. in einem Informatikstudium sind vielel Fächer wie Mathematik usw... also anfangs sicher sehr wenig Computerlastig. Und wenns wirklich mal nicht geht, da kannst du ja trotzdem mit Bootcamp oder so arbeiten.. spricht ja nichts dagegen...
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    N Bekannter, der Informatik studiert, meinte, dass die Hälfte bei ihm im Studiengang einen Mac hat, Windowsuser sind dort angeblich in der Minderheit.

    Aber mit 16 ans Studium zu denken, ist doch etwas früh, oder? (jedenfalls sich da schon Rechnertechnisch drauf einzustellen)
     
  4. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Mein Informatik Dozent hat auch in 12" Powerbook
     
  5. Markus Oliver

    Markus Oliver Martini

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    660
    Gerade bei Informatik sollte es eigentlich kein Problem darstellen. Du solltest aber sowieso noch abwarten. Bis es soweit ist kann sich noch viel tun. Einige Unis stellen sogar schon Notebooks für die Studenten (zumindest leihweise).
     
  6. x2on

    x2on Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    528
    Naja ganz ohne Bootcamp könnte ihn in manchen Sachen Probleme bereiten...!

    Ich als Medieninformatik-Student benötige Bootcamp für sachen wie XNA und DirectX Programmierung.

    Aber sonst gibt es fast alles auch für Mac...
     
  7. Seddi

    Seddi Fießers Erstling

    Dabei seit:
    29.05.07
    Beiträge:
    127
    Ich habe viele ehem. Informatik-Studenten in meiner Klasse und kann dir nur sagen, dass du evtl. bei der Programmierung auf Bootcamp zurückgreifen musst (je nachdem was ihr programmiert).
     
  8. Damogran

    Damogran Braeburn

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    45
    Also ich komme im Informatikstudium bisher auch bestens nur mit Mac OS X klar. Windows musste ich dafür noch nicht einmal starten. Die Uni selbst hat in dem Bereich nicht mal Windows PCs (bis auf Notebooks weniger Dozenten). Manchmal braucht man allerdings Linux. Das hab ich dann mit Hilfe von Parallels genutzt.

    Hängt allerdings auch stark davon ab, wo du studieren willst.
    Kenn jemanden, der an einer FH studiert und ständig irgendwelche Produkte von MS beschreiben oder benutzen muss.

    Aber das kannst du ja problemlos parallel drauf haben.
     
  9. Hotdogge

    Hotdogge Fießers Erstling

    Dabei seit:
    20.08.04
    Beiträge:
    129
    Ist das die Technische Fakultät gegenüber von HDW?
     
  10. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    Uah, spätestens da gehen die Meinungne weeeiiiit auseinander.
     
  11. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ja, solls geben! ;) :D


    Also es ist primär von den Dozenten abhängig. Wir haben Professoren, die auf Linux setzen und Windows nebenbei nutzen aber auch welche, bei denen man denkt, dass die irgendwie vertraglich an MS gebunden sind.

    So wurden wir dazu "gezwungen" letztes Semester viel mit Visual Studio und Office 2007 zu arbeiten. Auch wurde in Mathe viel mit Derive gearbeitet... es gibt natürlich auch Alternativprogramme für OSX, aber wenn der Prof etwas am Programm erklärt ist es schon erheblich einfacher das selbige dann auch zu verwenden.

    Generell ist es aber recht egal, denn die meisten Dinge sind eigentlich Betriebssystemunabhängig. Ob ich nun Eclipse auf einem Windows Notebook oder meinem MacBook starte ist egal... und auch bei Präsentationen und dem "normalen Officekram" ist das OS eher nebensächlich.

    Aber wie schon mehrmals erwähnt: Was spricht dagegen Parallels zu nutzen? Bootcamp erachte ich eher als unnötig!
     
  12. Damogran

    Damogran Braeburn

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    45
    Ganau, also organisatorisch gehör ich zu der.
    Informatik ist allerdings komplett direkt am zentralen Unistandort an der Olshausenstraße (dicht bei der Mathematik).
     
    Hotdogge gefällt das.
  13. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659
    ich bin gerade fertig mit der Fachoberschule und werde ab 1.09 hoffentlich einen studienplatz in der Wirtschaftsinformatik haben und habe mir jetzt ein Macbook geholt und denke das ich gut mit klarkommen werde (eclipse für javaprogrammierung läuft ja schonmal ^^) und zur not gibts ja noch bootcamp, wobei ich mich erstmal windowsentwöhnen will *g*
     
  14. Dende

    Dende Alkmene

    Dabei seit:
    29.09.05
    Beiträge:
    34
    im Grundstudium kommst du sicher mit NetBeans und nem PDF Reader komplett aus ;)

    viel Praxis mit dem Computer gibbet eh nicht... leider... aber da muß man durch
     
  15. Hotdogge

    Hotdogge Fießers Erstling

    Dabei seit:
    20.08.04
    Beiträge:
    129
    Weißt du wie das mit Elektrotechnik aussieht? Ich glaube, da spielt sich alles bei "HDW" ab, oder?
     
  16. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Also ich habe mein Informatikstudium noch mit einem PowerBook 170 unter System 7 und 8 bestritten.
    Damals konnte man nicht so leicht Linux Programme übernehmen, und ich bin dennoch Diplom-Informatiker geworden.

    Also sollte das mit OS X wirklich viel, viel einfacher sein.

    Alex
     
  17. Damogran

    Damogran Braeburn

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    45
    Also die Grundgebiete der Elektrotechnik sind auch Olshausenstraße. Erst im Verlauf des Studiums gibt es immer mal wieder Veranstaltungen, die am Ostufer sind.

    Ist dann wohl immer an beiden Standorten und man muss hin und her pendeln.
    Laut einigen Materialwissenschaftlern ist das bei denen allerdings noch schlimmer.

    Allerdings hab ich gehört, dass es wohl grade starke Bestrebungen gibt das auch an den zentralen Standort zu verlagern. Ob das nun so passiert oder wann, weiß ich allerdings nicht.
     
  18. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    HAllo
    ICh möchte eine frage beisteuern kann man in einer HTL/TGM ein MBP Mit OSX nutzten oder muss ich da eher auf WIn gehen ?
    Und wenn man da zB C++ oder C# lernd kann man das mit Xcode auch am Mac unter OSX Programmieren?
    o_O
     
  19. svn

    svn Prinzenapfel

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    553
    Ich studiere seit 2,5 Jahren Informatik und komme eigentlich gut klar mit dem Mac, vieles kann ich besser und schneller erledigen als meine Windows-Kommulitonen (Word vs Latex/Pages :p) Einzig in Assembler Vorlesung konnte ich nicht punkten und musste im Rechenzentrum an den Windowsmören arbeiten.
    Ansonsten hab ich keinerlei Probleme.

    Achja ein Tip am Rand: Informatik heisst in den ersten Semester 90% Mathe und bisschen Programmieren... Viele sind immer etwas überrascht :)
     
  20. stocki

    stocki Morgenduft

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    165
    Das weiß ich schon, hab mir ja schon ein bisschen was angesehen über dieses Studium. Ich möchte mich mal für die vielen Antworten bedanken und fasse mal kurz zusammen:

    * mit OS X kommt man gut im Informatikstudium aus.
    * ob man Boot Camp/Parallels braucht hängt stark von den Professoren ab
    * ich interessiere mich bereits jetzt dafür weil ich denke, dass man nie zu früh mit so etwas anfangen kann

    nochmals Vielen Dank,
    stocki
     

Diese Seite empfehlen