1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mit OS X 10.6 ein SonyEriccson Handy als Modem benutzen

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von wiseguy, 29.01.10.

  1. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Hallo,

    meine Schwägerin erwartet demnächst ihr MackBook mit Snow Leopard drauf. Sie hat von Sony Ericsson das W890i und kann nur darüber ins Internet (Sie hat keinen Telefonanschluß oder sonstige Möglichkeit ins Internet zu gehen).

    Meine Fragen sind jetzt erstmal folgende:

    1. Was muss sie vorher aus dem Internet dazu laden, damit sie mit dem Handy ins Internet kann (Sie muss sich das in einem Internetcaffee auf nen USB Stick laden und ich will ihr schon mal die entsprechenden Links per Mail schicken, damit sie dann keine Probleme hat)
    2. Wie richtet man anschließend den Internetzugang mit dem Handy ein? (Ich warte ja auch noch auf mein MacBook Pro und kann also noch nichts ausprobieren oder selber nachschauen. Ich möchte ihr aber möglichst schnell den Internetzugang ermöglichen, damit sie nicht mehr ans Internetcaffee gebunden ist. Deshalb frage ich hier schonmal, selbst wenn es sein könnte, dass die Einrichtung nachher ganz einfach und selbsterklärlich ist)
    Wäre super, wenn ihr mir da schonmal Hilfestellung geben könntet.

    Achso noch etwas: Was muss man beim Snow Leopard alles umstellen, damit er nicht haufenweise Dinge selbständig (ohne Nachfragen) aus dem Internet läd? Meine Schwägerin geht ja mit dem Handy ins Internet und da wäre es ihr natürlich lieb, sie müsste jeden Internetzugriff einzeln erlauben - also wenn ein Programm oder das OS irgendwas aus dem Internet laden will, soll vorher nachgefragt werden. Richtig schön wäre es natürlich wenn man das recht schnell umstellen könnte; Also sowas wie

    • Vollen Internetzugriff (Das Gerät benutzt eine Flatrate um ins Internet zu kommen -> Es kann also soviel downgeloaded werden, wie will ohne nachzufragen)
    • Eingeschränkten Internetzugriff (Das Gerät ist z.B. per Handy mit dem Internet verbunden und jeder Download ins Internet soll vorher bestätigt werden (Pro Programm oder so))
    • Kein Internetzugriff (Das Gerät soll überhaupt nichts aus dem Internet laden und auch nicht danach fragen - selbst dann, wenn es mit dem Internet verbunden ist. Z.B. wenn die Nachfragemeldungen nerven oder z.B. weil Programme am Laden sind und man das schnell abbrechen will ohne die Internetverbindung zu trennen. Was dann sinnvoll sein kann, wenn man eine Internetverbindung mit Einwahlgebühr verwendet)
    Ich weiß ja nicht ob das irgendwie machbar ist, wäre aber sehr schön wenns ginge und man das dann z.B. oben in der Taskleiste entsprechend umschalten könnte und z.b. Mit nem Symbol optisch überwachen könnte:

    • Grüner Punkt = Voller Internetzugriff
    • Gelber Punkt = Eingeschränkter Internetzugriff
    • Roter Punkt = Kein Internetzugriff
     
  2. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Zusatzsoftware sollte bei den 8xx von Sony-Ericsson nicht nötig sein. Das Dingens per USB-Kabel anschließen oder eine Bluetooth-Verbindung aufmachen, dann sollte in Snow Leopard was wegen «Modem» aufpoppen. Ein paar Mal OK drücken und fertig.

    Für USB muss man entweder die Internetverbindung am Handy händisch (ha!) aktivieren oder in den Einstellungen «Bei USB-Verbindung Internet starten» einschalten.

    Bei OS X fällt mir auf Anhieb nur die Software-Aktualisierung sowie der Zeitserver ein, die einfach so mal im Netz abgerufen werden. Kann man gegebenenfalls deaktivieren. Allerdings weiß man bei den Programmen selbst halt nie, was da noch gesendet / angefordert wird; iTunes z. B. prüft beim Starten mal den iTunes-Account, und beim Einlegen einer Audio-CD werden automatisch Bildli (sofern verfügbar) und die Titel runtergeladen. Will man das nicht – respektive will recht bequem entscheiden, was denn «darf / soll» und was nicht – würde sich z. B. LittleSnitch anbieten. (Allerdings kostenpflichtig.)

    Cheers,
    -Sascha

    P. S. Man beachte das «sollte» da oben. Ich hab’s mit einigen SE-Handies durchexerziert, aber ausgerechnet nicht mit dem W890.rb
     
  3. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Stimmt, hatte alles ganz simpel funktioniert - dann noch die Telefonnummer *99# als Zielnummer eingeben und schon kanns losgehn.

    Wollte ich nur noch abschließend dazu sagen ;)
     
  4. elsi

    elsi Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.08.09
    Beiträge:
    534
    Also bei mir ist es so gegangen: Beim koppeln des Handys mit Bluetooth kommt automatisch ne Einrichtung zum Modem. Da wählt man dann Sony Ericsson und 3G und das wars eigentlich

    EDIT: Sorry, dachte das hat wer anderer geschrieben.
     
  5. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Genau - das weiß ich doch jetzt ;)
    Deshalb hab ich ja meine "Erfahrung" im letzten Post noch geschrieben.

    Als ich die Frage gestellt hatte, hatte ich den MB noch nicht bzw. wollte wissen ob noch etwas dazu notwendig ist usw.

    Diese Bedenken haben sich alle in Rauch aufgelöst: Das SL bringt alles mit, was notwendig ist: Treiber und Assistent -> man hat gar nix zu befürchten.

    (Wenn ich da an die Einrichtung unter Windows denke - da hatte dauernd irgendwas gefehlt; Treiber, Software, Zugangsdaten - und jedes mal mussten wir das Einrichten verschieben um erstmal das benötigte zu organisieren, was ja schwer ist, wenn man keinen Internetzugang hat...)
     

Diese Seite empfehlen