1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit Bootcamp Partitionstabelle zerschossen - kann ich sie wiederherstellen?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mr Moon, 10.06.08.

  1. Mr Moon

    Mr Moon Gast

    Hallo!
    Ich habe heute den Bootcampassistenten ausprobiert und eine 5 GB große Partition für Windows erstellt. Bei der Installation von Windows wurde dann aber nur noch ein großer unpartitionierter Bereich angezeigt. Ich habe keine Partition mehr auf der Platte, kann kein Betriebssystem starten.

    Mit dem Tool testdisk auf einem anderen Mac und meiner zerschossenen Platte in einem externen Gehäuse habe ich Daten herauslesen können die folgendermaßen aussehen:

    Disk /dev/disk2 - 160 GB / 149 GiB - CHS 312581808 1 1
    Partition Start End Size in sectors
    P Sys=0D 40 409639 409600 [EFI]
    P HFS 409640 300040231 299630592
    P Sys=0D 300302376 312581767 12279392 [BOOTCAMP]

    Kann ich mit diesen Daten und "pdisk" meine Partition, hauptsächlich die OS X Partition wiederherstellen? Ich schaffe es nicht die Start und die Endblöcke zu definieren. Das einzige was mir pdisk erlaubt ist die Partitionsgröße anzugeben. Ist es überhaupt empfehlenswert so vorzugehen? Habe gelesen dass das nur bei PPC-Macs funktioniert. Ich habe einen Intel-Mac. Bitte um Hilfe, ich bin ganz verzweifelt :(
     
  2. JueBunse

    JueBunse Golden Delicious

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    6
    Hallo,
    ich hatte ein ähnliches Problem und habe im Tool testdisk die beiden Partitionen, die nicht HFS-Formatiert sind auf disabled gestellt (recht- oder links-Cursor benutzen), bei dir also die erste und dritte Partition, dann die Partionierungstabelle neu schreiben lassen (write-Befehl), den Rechner wie gefordert neu gestartet und die Mac-Partition war wieder da.
    Die anderen Partitionen scheinen zwar nicht entfernt, aber zumindest abgeschaltet zu sein.
    Das Problem war der Windows-MBR, der die Platte für den Mac unlesbar macht (glaub' ich zumindest)!
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.899
    Vermutlich hast du den Fehler begangen, eine XP Install-CD zu benutzen, die noch nicht auf dem Stand des ServicePack 2 ist. Das klappt nun mal einfach nicht.

    Ja und Nein. In deinem Fall: Nein.
    Was du brauchst ist nicht das für das APM-Schema der PPCs gemachte "pdisk", sondern die entsprechenden Tools für eine intel-typische GUID-Tabelle. Die finden sich auch auf der OS X Install-DVD, heissen aber stattdessen "gpt" und "fdisk".
    Die Bedienung unterscheidet sich fundamental, also lass dir helfen. Was ist dir lieber:
    a) Eine Anleitung zum Rekonstruieren der Tabelle
    b) Eine fix und fertig vorbereitete Tabelle, die du mit "dd" auf die HD patchen kannst.
    Was mir lieber wäre, das wäre wenn du mir verrätst, ob du eine Anleitung auf dem Niveau für n00bs, für Dummies, für Erfahrene oder für Developer brauchst.
     
  4. paede

    paede Gast

    Genau das ist mir passiert!
    Ich verstehe jedoch zu wenig um euch folgen zu können und die HD selber wieder in Schuss zu bringen.
    Aber ich finde mich auch damit ab sie neu zu formatieren und von Neuem zu beginnen. Nur weiss ich nicht wie ich sie Formatieren kann. Das Festplatten-Dienstprogramm ist mir da keine grosse Hilfe, da jegliche Funktionen deaktiviert sind.
    Kann mir jemand helfen und mir eine Lösung zeigen, wie ich meine HD formatieren kann um das OS X neu zu installieren?

    Vielen Dank! Gruss

    Päde
     
  5. DanielLuck

    DanielLuck Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    7
    Windows XP nicht Service Pack 2

    Hallo,

    ich wollte mir gestern mal "schnell" Windows XP auf meinem MBP installieren. Ich hatte das auch schon mal gemacht, nur damals mit einer Win XP Service Pack 2 CD. Das hat damals auch alles problemlos funktioniert. Hatte mit Bootcamp eine Partition erstellt und die Installation ging ratz fatz durch.

    Nun zu meinem Problem: Ich habe mir neulich eine 500GB Platte in mein MBP eingebaut und hatte meine alte Mac Partition via Carbon Copy Cloner auf die neue Platte geschoben. Hat auch alles einwandfrei funktioniert.

    Gestern Abend wollte ich dann nochmal schnell Windows XP installieren. Hab also wie damals per Bootcamp eine 32GB Partition angelegt und dann neu gestartet. Der einzige Unterschied zu damals: Da meine Windows XP SP2 CD nicht mehr lesbar war, habe ich mir von einem Kumpel eine normale Win XP CD geliehen. Ich wussste natürlich nicht, dass es da zu Problemen kommt.

    Im Windows Installationsmenu habe ich mich dann auch gewundert wieso er eine 112GB große Partition anzeigt und habe die Installation von Win XP dann erstmal abgebrochen und den Mac mit gedrückter ALT Taste gestartet. So weit so gut, zu diesem Zeitpunkt konnte ich mein Mac OS noch ganz normal starten, d.h die Partition war noch da. Dann hab ich in Bootcamp nochmal die Partition gelöscht und mit 32GB erneut erstellt (dachte das es evtl. an Mac OS lag, das der die Partition nicht sauber erzeugt hat). Ok nochmal neu gestartet und wieder ins Installations Menu von Win XP. Dann habe ich allerdings nicht mehr abgebroche sondern die C: Partition (die wieder 112 GB hatte) ausgewählt. Im nächsten Schritt wird bei der Win XP dann folgendes (oder so ähnlich) angezeigt

    • Partition mit NTFS komplett formatieren
    • Partition mit NTFS schnell formatieren
    Da mir natürlich klar war, dass da irgendas nicht stimmt habe ich die Installation mit F3 abgebrochen und das MBP wurde neu gestartet.
    Das Problem ist nun, dass dieses Huren-Windows mir irgendwo die Partitionstabelle zerschossen hat und ich mein Mac OS nun nicht mehr starten kann. Zum Glück habe ich noch meine alte Festplatte in einem Cradle und kann so zumindest Mac OS mit Stand vom 20. Januar 09 starten. Hab allerdings kein Backup von meinen aktuellen Daten.

    Nun nach ausführlicher Einleitung meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit die Partitionstabelle wiederherzustellen, so dass mein Mac OS (das gestern Abend um 18 Uhr noch einwandfrei lief) wiederherzustellen.

    Ich habe ja noch die alte Festplatte auf der ich alle Partitionstabellen sehen. Theoretisch müssten die ja auf der neuen Platte ähnlich sein.

    Ich habe mich auch hier mal eingelesen über gpt, fdisk etc. Mir fehlen aber konkrete Anleitungen für mein Problem.

    Anbei noch ein paar technische Details. disk0 ist die neue 500GB Platte, disk2 die alte 250GB die gerade via USB am MBP hängt und über die ich Mac OS gestartet habe.

    Code:
    localhost:dev Lucky$ diskutil list
    /dev/disk0
       #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
       0:                                                   *465.8 Gi   disk0
    /dev/disk1
       #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
       0:     Apple_partition_scheme                        *7.8 Gi     disk1
       1:        Apple_partition_map                         30.0 Ki    disk1s1
       2:         Apple_Driver_ATAPI                         609.2 Mi   disk1s2
       3:                  Apple_HFS Mac OS X Install Disc 1 7.2 Gi     disk1s3
    /dev/disk2
       #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
       0:      GUID_partition_scheme                        *186.3 Gi   disk2
       1:                        EFI                         200.0 Mi   disk2s1
       2:                  Apple_HFS Mac                     153.9 Gi   disk2s2
       3:       Microsoft Basic Data                         32.1 Gi    disk2s3
    
    Code:
    localhost:dev Lucky$ sudo fdisk -d disk0
    0,268435455,0x04,*,0,0,1,1023,85,15
    0,0,0x00,-,0,0,0,0,0,0
    0,0,0x00,-,0,0,0,0,0,0
    0,0,0x00,-,0,0,0,0,0,0
    
    localhost:dev Lucky$ sudo fdisk -d disk2
    1,409639,0xEE,-,0,0,2,25,127,14
    409640,322699264,0xAF,-,25,127,15,1023,152,48
    323371048,67350880,0x07,*,1023,233,50,1023,80,23
    0,0,0x00,-,0,0,0,0,0,0
    
    Code:
    localhost:dev Lucky$ sudo gpt show disk0
    gpt show: error: bogus map
    gpt show: unable to open device 'disk0': Unknown error: 0
    
    localhost:dev Lucky$ sudo gpt show disk2
    gpt show: unable to open device 'disk2': Resource busy
    

    Bin über jede Hilfe dankbar.

    Gruß Daniel
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Mit gedrückter "alt"-Taste kommst du nicht ins OS X? Dann starte mal mit C von der OS X Install-DVD und wähle nach erfolgter Sprachauswahl aus der Menüzeile "Dienstprogramme" > "Festplatten-Dienstprogramm" und repariere die gesamte Macintosh HD. Könnte nicht viel bringen, doch eine kleine Restchance besteht wohl noch.
     
  7. DanielLuck

    DanielLuck Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    7
    Wie gesagt kann ich ja mein Mac OS über alte Festplatte starten. Ich vermute momentan das Windows einfach die von Mac OS erstellte Partition Map überschrieben hat.

    Ich vermute, dass ich mein System wieder lauffähig kriege, wenn ich die Partition Map mit den alten Einträgen auf meiner 500GB Platte wiederherstellen kann. Ich habe ja bei Win XP Installation noch keine Formatiertung angestoßen. Das bedeutet für mich das bisher lediglich der MBR durch Windows zerschossen wurde.

    Ich habe momentan noch die Hoffnung, dass ich es richten kann. Werde hier posten wenn ich eine Lösung gefunden habe.
     
  8. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Richtig. Das ist die Krux am Windows; das Ding überschreibt rücksichtslos alles, weil es sich alleine auf der virtuellen Welt fühlt.

    Die Frage ist nur, wie du diese Einträge wieder herrichten willst. Ich könnte sonst mal einen Terminal-Befehl zur Überprüfung aufführen (der vom Forenmitglied Rastafari stammt). Das hier mal unter Admin-Account eingeben, gefolgt vom Passwort:
    Code:
    sudo -v;d=$(mount|grep "on / "|sed -e 's,s[[:digit:]].*,,' -e 's,v/d,v/rd,');sudo fdisk $d;sudo gpt -r show $d;sudo -k;
    Den Textoutput kannst du mal hier ins Forum bringen, dann kann ich dir sagen, was kaputt ist.
     
  9. DanielLuck

    DanielLuck Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    7
    Code:
    localhost:dev Lucky$ sudo -v;d=$(mount|grep "on / "|sed -e 's,s[[:digit:]].*,,' -e 's,v/d,v/rd,');sudo fdisk $d;sudo gpt -r show $d;sudo -k;
    Password:
    Disk: /dev/rdisk2    geometry: 24321/255/63 [390721968 sectors]
    Signature: 0xAA55
             Starting       Ending
     #: id  cyl  hd sec -  cyl  hd sec [     start -       size]
    ------------------------------------------------------------------------
     1: EE    0   0   2 -   25 127  14 [         1 -     409639] <Unknown ID>
     2: AF   25 127  15 - 1023 152  48 [    409640 -  322699264] HFS+        
    *3: 07 1023 233  50 - 1023  80  23 [ 323371048 -   67350880] HPFS/QNX/AUX
     4: 00    0   0   0 -    0   0   0 [         0 -          0] unused      
    gpt show: /dev/rdisk2: Suspicious MBR at sector 0
          start       size  index  contents
              0          1         MBR
              1          1         Pri GPT header
              2         32         Pri GPT table
             34          6         
             40     409600      1  GPT part - C12A7328-F81F-11D2-BA4B-00A0C93EC93B
         409640  322699264      2  GPT part - 48465300-0000-11AA-AA11-00306543ECAC
      323108904     262144         
      323371048   67350880      3  GPT part - EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
      390721928          7         
      390721935         32         Sec GPT table
      390721967          1         Sec GPT header
    
    
     
  10. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Code:
    localhost:dev Lucky$ sudo -v;d=$(mount|grep "on / "|sed -e 's,s[[:digit:]].*,,' -e 's,v/d,v/rd,');sudo fdisk $d;sudo gpt -r show $d;sudo -k;
    Password:
    Disk: /dev/rdisk2    geometry: 24321/255/63 [390721968 sectors]
    Signature: 0xAA55
             Starting       Ending
     #: id  cyl  hd sec -  cyl  hd sec [     start -       size]
    ------------------------------------------------------------------------
     1: EE    0   0   2 -   25 127  14 [         1 -     409639] <Unknown ID>
     2: AF   25 127  15 - 1023 152  48 [    409640 -  322699264] HFS+        
    [COLOR="Red"]*3: 07 1023 233  50 - 1023  80  23 [ 323371048 -   67350880] HPFS/QNX/AUX[/COLOR]
     4: 00    0   0   0 -    0   0   0 [         0 -          0] unused      
    gpt show: /dev/rdisk2: Suspicious MBR at sector 0
          start       size  index  contents
              0          1         MBR
              1          1         Pri GPT header
              2         32         Pri GPT table
             34          6         
             40     409600      1  GPT part - C12A7328-F81F-11D2-BA4B-00A0C93EC93B
         409640  322699264      2  GPT part - 48465300-0000-11AA-AA11-00306543ECAC
      323108904     262144         
      323371048   67350880      3  GPT part - EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
      390721928          7         
      390721935         32         Sec GPT table
      390721967          1         Sec GPT header
    
    
    Glück im Unglück: Die Partitionstabellen sind völlig intakt. Die rote Zeile ist Windows.
    Dein Problem ist jetzt nur noch das Retten der Mac OS X und Windows-Daten. Wenn das geht (und ich weiss gerade nicht wie bei Windows), dann solltest du die Windows-Partition problemlos via Boot Camp-Assistent löschen können.
    Btw: Wenn du den Assistenten von der USB-Platte startest, hast du dann die Möglichkeit, die Partition zu entfernen?
     
  11. DanielLuck

    DanielLuck Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    7
    Ich glaube das was ich da vorher gepostet habe war von meiner USB Festplatte auf der ich noch MAC OS und Windows drauf habe. Das war die Original Platte im MBP die ich durch eine 500 GB ersetzt habe. Von dieser kann ich die GPT die Partitionstabelle gar nicht anzeigen lassen.

    Code:
    localhost:dev Lucky$ diskutil list
    /dev/disk0
       #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
       0:                                                   *465.8 Gi   disk0
    /dev/disk2
       #:                       TYPE NAME                    SIZE       IDENTIFIER
       0:      GUID_partition_scheme                        *186.3 Gi   disk2
       1:                        EFI                         200.0 Mi   disk2s1
       2:                  Apple_HFS Mac                     153.9 Gi   disk2s2
       3:       Microsoft Basic Data                         32.1 Gi    disk2s3
    
    /dev/disk0 ist die 500GB Platte auf der Mac OS bis ich versucht habe Windows zu installieren perfekt lief. GPT liefert einen Fehler:

    Code:
    localhost:dev Lucky$ sudo gpt -r show /dev/disk0
    Password:
    gpt show: error: bogus map
    gpt show: unable to open device '/dev/disk0': Unknown error: 0
    localhost:dev Lucky$ 
    
    Ich google gerade danach was das zu bedeuten hat.
    @GunPowder: Hast du noch irgendwelche Ideen. Was mir halt wichtig ist, dass ich einfach nur mein Mac OS so wie es vor der Drecks Windows Installation war, zurück bekomme. Hab wie gesagt keine aktuelle Datensicherung und habe im letzten Monat einiges am MBP geschafft. Wäre jetzt kein Weltuntergang aber ärgerlich...
     
  12. DanielLuck

    DanielLuck Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    7
    Anbei noch gpt für disk 2

    Code:
    localhost:dev Lucky$ sudo gpt -r show /dev/disk2
    gpt show: /dev/disk2: Suspicious MBR at sector 0
          start       size  index  contents
              0          1         MBR
              1          1         Pri GPT header
              2         32         Pri GPT table
             34          6         
             40     409600      1  GPT part - C12A7328-F81F-11D2-BA4B-00A0C93EC93B
         409640  322699264      2  GPT part - 48465300-0000-11AA-AA11-00306543ECAC
      323108904     262144         
      323371048   67350880      3  GPT part - EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
      390721928          7         
      390721935         32         Sec GPT table
      390721967          1         Sec GPT header
    
     
  13. DanielLuck

    DanielLuck Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    7
    Mal noch einige Infos die evtl. auch weiterhelfen

    Code:
    localhost:dev Lucky$ sudo fdisk -d disk0
    0,268435455,0x04,*,0,0,1,1023,85,15
    0,0,0x00,-,0,0,0,0,0,0
    0,0,0x00,-,0,0,0,0,0,0
    0,0,0x00,-,0,0,0,0,0,0
    
    Code:
    localhost:dev Lucky$ sudo fdisk -d disk2
    1,409639,0xEE,-,0,0,2,25,127,14
    409640,322699264,0xAF,-,25,127,15,1023,152,48
    323371048,67350880,0x07,*,1023,233,50,1023,80,23
    0,0,0x00,-,0,0,0,0,0,0
    
     
  14. DanielLuck

    DanielLuck Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    7
    Was ich auch interessant finde. Habe gerade mal ein Festplatten-Rescue Tool Data Rescue II (http://www.brainworks.de/hersteller/prosoft/data_rescueII.php) ausprobiert. Der zeigt mir mein 500GB Platte mit meiner MAC OS Partition (brainbug) korrekt an.

    [​IMG]

    Ich bin jetzt erstmal erleichtert. Habe mit dem Tool mal gescannt und alle meine Daten sind auf brainbug noch da. Ich werde die jetzt auf eine weitere externe Festplatte sichern und meine 500GB Platte neu formatieren. Mac OS werde ich denke ich einfach neu installieren und dann die wichtigsten Daten (iPhote, iTunes...) zurückspielen. Als nächstes werde ich mich intensiv mit Time Capsule und Time Machine beschäftigen und meine Daten von nun an sichern. Dann werde ich WIN XP mit SP2 beschaffen und auch Windows sollte mir dann nicht mehr alles zerschießen. Habe ja dann aber ein Backup.

    Ich kann nur sagen... echt dumm gelaufen für mich. Aber wieder was dazu gelernt. Trotzdem danke für die Hilfe
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen