1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit AirPort Express W-Lan Reichweite verlängern

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von hallo558, 16.03.09.

  1. hallo558

    hallo558 Erdapfel

    Dabei seit:
    15.03.09
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    Ich stehe vor einem hoffentlich nur kleinem Problem. Ich habe seit Samstag ein neues MacBook Pro und habe es heute eingerichtet. Da dies mein erster Laptop ist habe ich mir vorher keine Gedanken um die Reichweite des W-Lans gemacht und jetzt habe ich nicht überall im Haus Empfang. Da der Router auf der zweiten Etage steht scheint der Weg bis zum Erdgeschoss etwas zu lang zu sein. Ich stehe jetzt meiner Ansicht nach vor zwei Möglichkeiten das Problem zu lösen:

    1. Neuen Router kaufen

    2.Ich kaufe mir eine AirPort Express, schließe da das Kabel, welches von Router kommt an und baue mir so ein zweites W-Lan auf.

    Ich favorisiere das zweite, das ich dann gleichzeitig noch den USB für einen Drucker und den Audio Ausgang nutzen könnte.
    Jetzt weiß ich aber immer noch nicht wie gut die Reichweite der AirPort Express Station ist, da die Station dann immer noch auf der zweiten Etage wäre. Hab nämlich auch das gefühl, dass die Reichweite vielleicht begrenzt sein könnte um die Kunden eher zu einen Extreme Sation zu bewegen. Und ob die Reichweite überhaupt ausreicht weiß ich auch nicht.
    Zum Vergleich: Das jetzige W-Lan wird von einem Speedport W700V von T-Online erzeugt. Der ist jetzt auch schon ein Paar Jahre alt, funktioniert aber noch prima.

    Ich hoffe doch mal, dass ich das alles nicht so verwirrt geschrieben habe.
     
  2. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    nr.2 geht nicht ganz so einfach, wie du es dir vorstellst. unterstützt dein router WDS? falls ja, kannst du mit der express recht einfach dein W-Lan erweitern (stichwort repeater). falls nein, geht es nicht.
     
  3. Goglo

    Goglo Querina

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    180
    Ih glaube kaum, dass ein neuer Router bessere Reichweiten erreicht. Wenn Du einen neuen kaufst, dann sollte der aber auch wieder externe Antennen haben. Also keine Express, bei der vermute ich die geringste Reichweite von allen Apple-Routern.

    Bei der 2. Option, was meinst Du mit dem "Kabel, welches vom Router kommt"? Das LAN vom Speedport mit dem WAN der Express verbinden? Wenn ja, dann klappt das, weil Du dann ja kein WDS brauchst. (WDS ist nicht immer vollständig kompatibel, jeder Hersteller kocht da so sein eigenes Süppchen)
     
  4. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    da sein router noch mit dem g-standart funkt, müsste mit einem n-gerät eine deutlich größere reichweite möglich sein.
     
  5. Goglo

    Goglo Querina

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    180
    11n sagt nichts über Reichweiten aus. Wie sollte es auch, da immer noch die selbe Sendeleistung eingesetzt wird wie in den Vorgängerstandards. Es ist sogar so, dass die Reichweite aufgrund der geringeren Wellenlänge im 5GHz Band geringer ist als im 2,4GHz-Band. Bei meinen Tests hat sich eine TC wesentlich empfindlicher gegenüber Entfernungsveränderungen und Hindernissen gezeigt, als das bei 11b und 11g-Routern der Fall ist. Einbrüche von bis zu 30% waren bei mir in der Wohnung messbar. Und die ist weder gross noch mit Stahlbeton umgeben.
     
  6. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Moment mal, ihr schmeisst da was prinzipiell durcheinander.

    draft-n kann sowohl im 2,4GHz Band betrieben werden, als auch im 5GHz Band.
    Die Reichweite ist abhängig von der eingesetzten Frequenz.
    Dabei gilt, je höher die Frequenz desto niedriger die Reichweite.
    Sprich die Reichweite ist im 5GHz Band geringer als im 2,4GHz Band.
    Der 5 GHz Band bietet derzeit unter anderem den Vorteil der geringeren Störanfälligkeit, da im 2,4GHz Band viele Netzwerke angesiedelt sind. Ebenso liegen andere Elektrogeräte im Störbereich, zB Singleöfen (Mikrowellenherde).

    In anderen Regionen ausserhalb Deuschlands kommt hinzu, dass das Frequenzband feiner eingestuft ist, dh, die Abstufungen zwischen einzelnen Frequenzstufen sind geringer. Dank deutscher Behörden ist dies jedoch bei Deutschen Geräten nicht erlaubt. Über die genauen Hintergründe hab ich mich aber nach dieser Erkenntnis nicht mehr informiert.
     
  7. Goglo

    Goglo Querina

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    180
    Hab' ich da irgend was anderes geschrieben?

    Meinst Du damit die Kanäle innerhalb des Frequenzbandes (die werden ja hoffentlich weltweit immer auf der selben Frequenz liegen) oder diese ominöse 11n-"Kanalbündelung" oder "doppelte 11n-Kanalbreite". Letzteres ist in DE vom Tisch, diese Technik ist mittlerweile auch hier erlaubt. Selbst wenn nicht, hinderte dich niemand daran ein "falsches" Land einzustellen, et le voilà.
     

Diese Seite empfehlen