1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Minimales HiFi-System?

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von effzehn, 27.10.06.

  1. effzehn

    effzehn Adams Apfel

    Dabei seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    511
    Hej liebe ATler,

    ich plane in näherer Zukunft, mir einen Ersatz für mein altgedientes Hifi-System anzuschaffen. Es handelt sich bei den vorhandenen um ca. 7 Jahre alte Sony-Komponenten mit Receiver und CD-Player sowie nen noch älteren Sanyo-Plattenspieler. Alles Stereo / 2x2 Ausgänge und ich glaub 2x90 Watt RMS.
    Leider brummt der Receiver in letzter Zeit merklich rum und das stört, wenn gerade kein Ton verstärkt wird (habe ihn an mein PB angeschlossen).
    Nun meine konkrete Frage: was für minimale HiFi-Systeme würdet ihr bei meinen Ansprüchen (mehrere Cinch-Eingänge/Sourcen, 2x100W ca., Phono-Eingang, passender CD-Player, kein Radio) empfehlen? Bitte jetzt nicht mit irgendwelchen beinahe-Esoterik-Audiophil-krams kommen, habe dafür leider nicht das nötige Geld. Ebenso steh ich nicht auf Surround-Systeme, simples Stereo mit mindestens 2 Ausgängen reicht völlig für den reinen Musikgenuß. :)
    Vielleicht kann mir jemand eine Orientierung oder ein konkretes Produkt geben / nennen.

    Danke.
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Wenn ich mir jetzt sowas anschaffen wollte, würde ich mir eine Ausgabe der Steroplay oder Audio kaufen und da mal einen Blick in die Bestenlisten werfen. Gruss KayHH
     
  3. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    sicher dass nicht dass powerbook selber brummt ? =)

    (an sich doofe frage, aber powerbooks brummen beim internen ausgang ganz gerne)
     
  4. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich habe Onkyo und bin turbozufrieden. Wenn du Bums magst hole dir JBL Boxen dazu.Fürs Büro habe ich bei Euronics jetzt gerade ein Harman Kardon System geholt, im Ausverkauf komplett für 1200 Euro. Dann noch ein paar Infinity Boxen dazu.
    Plattenspieler sond bei mir von Technics, allerdings auch uralt ( Ja, natürlich die MK II ), die werden wohl noch ein paar Jahre halten.
    Es ist halt immer die Frage, welche Ansprüche du stellst und was du mir der Anlage anstellen willst. Wieviel willst du ausgeben, wie lange soll sie halten. Schau doch mal bei dooyoo oder ciao, dort sind immer Tests von Verbrauchern drin, sehr hilfreich.
     
  5. Herr Eimer

    Herr Eimer Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    246
    Wenn du dein PowerBook für die Musikwiedergabe verwenden willst, kannst dir dir mal den CD-Player HD970 von Harman Kardon näher betrachten. Der hat einen Digitaleingang an dem du eine Airport Express anschliessen kannst. Weil du auf diese Weise den hochwertigen Wandler im CD-Player benutzt, ist fast kein Unterschied zur CD zu hören (bei Lossless Dateien sogar gar keiner).

    Der Player selber spielt auch MP3-CD´s ab. HDCD´s und SACD´s untersützt er aber nicht.
    Der passende Verstärker, HK970, hat auch einen Phonoeingang und kein Radio.
     
  6. effzehn

    effzehn Adams Apfel

    Dabei seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    511
    Danke für eure Antworten soweit. :)

    Ne, keine blöde Frage. Aber am PB liegt es nicht ;) Ich schätze, das interne Netzteil macht Macken.

    An Onkyo hab ich auch schon gedacht. Sollen ja sehr robust und von hoher Qualität sein. Die Anlage sollte aber schon recht lange halten. Den Sanyo Plattenspieler werd ich erst mal so behalten, so viel Platten hör ich nicht.
    Ausgeben würd ich nicht mehr als 600€ für CDP + Verstärker. Die Boxen tuns noch sehr gut (habe JBL Standsysteme ;) ), evtl. kommt in ferner Zukunft ein Heco-Pärchen dazu oder als Ersatz.

    Danke für den Tipp, ich denke Onkyo und H/K kommen bei mir in die engere Auswahl. Dennoch: kann jemand kleinere HiFi-Schmieden mit recht günstigen Geräten empfehlen?
     
  7. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    DENON und Piega kaufen!

    Kurz: DENON ist in allen Punkten unschlagbar.
    Schon die kleinen Receiver sind äusserst stabil an kritischen Boxen und belasten aus meiner Sicht (Hör?) das Ohr am ausgeglichensten.
    Hat dein PowerBook schon Digi-Ausgang? Dann bist du mit DENON noch besser dran, da du optisch zum DA-Wandler gelangst (können andere zwar auch, aber bei den Wandlern ist Denon echt Spitze!) - zudem sind jegliche Störungen und Interferenzen Vergangenheit. Stereo ist ok, 5.1 dank 5-Kanal-Stereo aber nicht zu unterschätzen. Bei Lautsprechern, die ja dem DENON erst zum Format verhelfen, rate ich unbedingt zu Piega.
    Habe selber Sony ES Stereo mit getrennter, XLR-verbundener Vor- und Endstufe mit 2*140 Watt RMS und 480 Watt-Netzteil an alten (!) Infinity Kappas 9.2. Daneben habe ich später einen alten DENON AVR 1802 gekauft und mit meinen beiden 14 (!) Jahre alten Piegas 1.6 (die waren und sind täglich mindestens 2 Stunden in Betrieb) als Frontlautsprecher verbunden. Surround machen DENON-Original-Boxen. Hören und: ich würde NIE mehr Sony oder Infinitiy (heute sowieso nicht) kaufen - schade um's Geld!
    Mein Rat: Kauf dir 2-5 kleine Piegas http://www.piega.ch/de/produkte/ts3.htm (lass sie dir vorführen oder nimm sie übers Wochenende mal nach Hause, wenn das möglich ist!) und einen DENON-Receiver http://www.denon.de/site/frames_main.php?main=prod&ver=&MID=3&sub=1&action=detail&Pid=298 und du bist für die nächsten 10-15 Jahre (Abschreibung der Geräte beachten!!) audiophil umsorgt, wobei dir der Hörgenuss jeden Tag von Neuem etwas Ungehörtes aus deinen Quellen beschert.

    Gruss RoG5
     
  8. effzehn

    effzehn Adams Apfel

    Dabei seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    511
    Hi RoG5,

    danke für deinen Hinweis, aber ich fürchte, die Piegeas sind für mich erstmal out of Range, wie gesagt, meine Boxen bleiben erstmal.
    Denon werd ich mir auch merken, aber Surround verstößt im Moment gegen meinen minimalistischen Anspruch - overhead! ;)
     
  9. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Schreib die Surround-Komponente nicht zu früh ab - du kannst den Receiver im Moment auch als reines 2-Kanal Stereo-Teil verwenden. Ich verweise auf 5-Kanal-Stereo (Kein Surround im eigentlichen Sinne, sondern das Stereo-Signal wird auf 5-7 Kanäle verteilt, je nachdem, was du an Boxen angeschlossen hast), wobei du den Abstand von dir zu den Lautsprechern in dm einstellen kannst, nicht umsonst. Das ist ein neues Hörgefühl! - Du hörst - egal wo im Raum - stereo!
    Für Piegas sparen, lohnt sich, auch wenn du im Moment andere Lautsprecher benützt - es entgeht dir was ohne Piegas.
    Denon fertigt auch reine Stereo-Amps, die kaum zu toppen sind - allerdings ohne Digitaleingang (http://www.denon.de/site/frames_main.php?main=prod&ver=&MID=3&sub=2&action=detail&Pid=253; etwas über deinem Budget, aber absolut topp), aber fürs gleiche Geld kannst du einen AVR-Receiver haben, der dir im Alltag in Sachen Qualität in nichts zurück steht. Hi-End ist ja nicht dein Ding, da würden alle spucken bei diesem Vergleich, aber da geht's auch um viel mehr Geld...

    Gruss RoG5
     
    #9 RoG5, 27.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.06
  10. effzehn

    effzehn Adams Apfel

    Dabei seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    511
    Also diese Denon kommen meiner Vorstellung schon sehr nahe. Preislich an der Schmerzgrenze, aber okay...
     
  11. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Mit den Verstärkern von NAD, Marantz und Harman/Kardon kannst Du auch nichts verkehrt machen.
    Favorisieren würde aber auch ich Denon.
     
  12. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Habe hier noch den CD 63 von Marantz im Schrank, hatte leider keinen Platz mehr in meinen HiFi-Schrank.
    Falls Du Interesse hast, guck ich ihn mir mal genauer an. Sollte noch gut aussehen, funktionieren sowieso, FB dabei, Bedienungsanleitung weiß ich nicht, käme in OVP. Neupreis war 699,- gute alte DM, bei ebay wird er für ca. 100,- € gehandelt.
    Das würde ich auch haben wollen, zzgl. 5,90 oder 7,90 versicherter Versand mit HERMES.
     
  13. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    hab ich was überlesen, oder willst du einzelne Decks haben? oder ne Mini-Hifi Anlage?
    tschuldigug wenn ich etwas wiederhole

    Gruß Marcel
     
  14. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    hab ähnliche probleme.
    z.z. irgendein uralter (wirklich alter) JVC ax-33 vollverstärker.
    das teil hat 3 eingänge + 2 mal tape. also sehr alt :)

    bin vor einiger zeit sehr günstig zu 2 "vienna acoustics mozart" (4 ohm )gekommen.
    die dinger sind wirklich erste sahne.

    so jetzt das problem.
    folgendes will ich anhängen.
    cd-player
    receiver
    ipod
    fernseher

    und da kämpfe ich schon mit den eingangswiderständen.
    jaja, das gab es damals. keine ahnung, ob das heute auch noch so ist.

    auf jeden fall geht es um stereo und um kein dolby usw.
    hab mir einen panasonic plasma gekauft und möchte mir noch einen verstärker zulegen. der sollte aber mit den vienna acoustics können.

    irgendein hifi fuzzi hat mir einmal "den besten seiner klasse" irgendein "cambridge" teil mitgegeben. das war furchtbar!
    ein kumpel hat mir dann so ein pioneer verstärker teil geborgt.
    das war aber so ein teil für eine heimkino geschichte.
    eben mit dolby usw.

    weiß jetzt nicht, was ich machen soll.
    früher (ist auch schon lange her) hab ich mich schon intensiver damit beschäftigt.
    allerdings kenne ich mich heute nicht mehr aus.

    onkyo, denon und harmann kardon hab ich schon mal gehört und ordne das schon in eine feinere gruppe ein. aber was kann ich davon brauchen?

    kann ich einen Harman-Kardon HK 3480 brauchen?
    ein receiver wäre fein, weil mir schön langsam der platz ausgeht.

    vielleicht hat jemand einen tipp für mich
     
  15. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Der Harman ist Super. Genau wie Deine Boxen.
    Aber hier nochmal 2 Hersteller auf die man auch ein Auge werfen kann. Yamaha und Rotel.
    Yamaha und auch die vorher schon genannten haben auch gute Receiver im Angebot. Ist jetzt im Grunde genommen nur noch eine Frage des Geschmacks und ob einem das Design gefällt. Um die Ohm-Zahl würde ich mir keine Sorgen machen.
    Man könnte auch noch Sony und Pioneer nennen, die mag ich aber weniger.
     
  16. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
  17. effzehn

    effzehn Adams Apfel

    Dabei seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    511
    NAD. Genau sowas suche ich... schöne Teile, sehen sehr robust aus.

    Danke, aber kein Interesse.

    Ich interessiere mich für einzelne Decks mit standard- HiFi Formfaktor.

    Das ist wieder ein Punkt für Denon....
     
  18. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also ganz auf dem holzweg bin ich offensichtlich icht...
    mal sehen was die umliegenden händler so davon haben.
    muss das teil unbedingt vorher probehören.
    sonst zieht es mich wieder zusammen...wie damals...

    hab einen pio festplatten recorder und einen pio der divx spielen kann.
    beide können natürlich auch audio cd´s abspielen.
    dachte mir, das ich den alten sony dann in rente......
    weit gefehlt.....furchtbar war das.
    da würde ich lieber meine cd´s gleich wegwerfen.
    unglaublich wie miserabel sowas klingen kann.
    warum schreiben die dann, das diese DVD player das können?

    thanx vorab
    mike
     
  19. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Wieviel Geld willst du denn einsetzen?
    AMP: Bei den Ohm-Zahlen musst du dir bei den Receiver von Denon oder Yamaha keine Sorgen machen, die sind absolut stabil. Ich habe testeshalber meinen Denon AVR 1802 auch schon an die Kappas gehängt, ging problemlos (die Kappas sind ausgelegt auf 6 Ohm ab 100 Watt Sinus!!).
    Mehr Bedeutung dürfte da der Wattleistung zukommen - ist dein Hörraum gross? Oft gilt: mehr Leistung tut dem Gesamtsystem gut, auch wenn du es eigentlich gar nicht brauchst, auch die Netzteile halten mehr aus.
    Tipp an dieser Stelle: Ich würde vom Amp ausgehen und den Rest zukaufen. CD's sind einfach Geschmacksache - mir gefällt da mein Sony ES auch nicht schlecht.
    Idealerweise wählst du beim CD die gleiche Marke wie den Amp, dann funktioniert in der Regel auch die Fernbedienung ohne Einschränkungen - wenn dir das wichtig ist.
     
  20. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    :-D
    Ganz richtig. Ich habe ein Komponentensystem von Denon das DRA-F100. Dazu gehörte ein Receiver und ein CD-Player. Ich bin mit dem ganzen Teil sehr zufrieden und die beiden ITT Lautsprecher tun dem Sound auch ganz gut.
     

Diese Seite empfehlen