1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mini Review: vom G5 mit 30" ACD zum mac mini mit 30" ACD

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Sir Q, 02.08.09.

  1. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    • Vorgeschichte
    Viele Jahre habe ich mit meinem Dual G5 gearbeitet - und ich weiß noch, wie schwer es damals, als er frisch auf den Markt kam, war, die große NVIDIA-Karte mit dem Dual-Link-Kram zu bekommen, damit auch der 30" daran problemlos läuft. Der G5 ist in all den Jahren hochgerüstet worden - es schlägt zwar immer noch „nur” der Dual G5 mit je 2.5 GHz (und der revolutionären Flüssigkühlung) in seiner Brust, aber sein Kurzzeitgedächtnis ist auf 8 GB aufgebohrt (128 MB RAM hatte er bei seiner Geburt) und sein internes Langzeitgedächtnis hat nun auch schon 3 TB erreicht (320 GB bei auslieferung). Aber Microsofts Virtual PC hat mit 10.5.2 oder 10.5.3 den Dienst eingestellt. Kein Internet-Explorer mehr zum Webseiten für Kunden testen. Ich hab's nicht Vermisst - aber die Kunden.
    Seit Januar habe ich ein iPod-Touch - aber auf dem G5 kann man nicht dafür entwickeln …

    • Switch
    Es wurde also Zeit für einen neuen Rechner - auch wenn ich noch nicht weiß, wie ich den G5 verkauft bekomme - habe ich mich auf das Experiment mac mini eingelassen. Ich habe einen G4 mini als lokalen Server im Einsatz - ich liebe den Formfaktor. Da man nicht oft den 30sten Geburtstag feiert, musste ein CTO-Model her: 2,26 GHz - 4 GB RAM - mehr ging nicht.

    Über den mini-DVI Adapter bekommt der 30" ACD nur 1600 x 1200 Bildpunkte übertragen. Das reichte um den mini einzurichten. Ich habe (zum ersten mal seit ich mit Macs arbeite) nicht per Migrationsassistent die Daten vom alten Rechner übernehmen könne, weil ich irgendwann einmal mit monolingual alle Intel-Anteile aus den Universal-Binaries rausgeworfen habe …

    Die Installation von OS X auf dem Mini ist unspektakulär und ich hatte im laufe eines Tages auf dem neuem kleinen Rechner die gleiche Arbeitsumgebung geschaffen, wir auf dem großen. Und ich habe bei Apple diesen mini display-port auf Dual-Link DVI-Adapter bestellt. Der kam auch zwei Tage später schon mit der Post.

    Etwas bang war mir schon - denn ich habe auf der Apple-Seite wiedersprüchliche Aussagen zu dem Thema „mac mini und 30" Bildschirme” gelesen. Fakt ist aber: ab 2 GB RAM wir der onboard-grafikkarte genügend Videospeicher abgezweigt, so dass damit auch 2560 x 1600 Bildpunkte problemlos möglich sind.

    Das Bild ist super und es ist auf den ersten Blick kein Unterschied zum Anschluss an den G5 zu erkennen. In einem dunklen Raum (nachts zum Beispiel) wenn dann der Monitor ein schwarzes Bild zeigen sollen (z.b. wenn Frontrow gestartet ist - und bis das Menü kommt) sind kleine „Lichtblitzer” zu sehen. Ich habe das mal in Photoshop illustriert …

    Ansonsten sind der mini (in der CTO-Ausbaustufe) und der G5 von der reinen Rechenpower gleichwertig. Und wenn man in entsprechender Entfernung zum 30-Zöller sitzt, um mit Frontrow sich einen Film oder eine Diashow anzusehen, fallen die Lichtblitzer auch nicht auf.

    • Fazit
    Am mac mini einen 30" Monitor zu betreiben ist mit dem leider 100,- € teuren mini-display-port auf dual-link-DVI Adapter kein Problem - vorausgesetzt der mini hat mindestens 2GB RAM.
     

    Anhänge:

    Ragnir gefällt das.
  2. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Erstmal vielen Dank für Dein Review, bei mir würde der Mini auch nur an einem 30er Monitor Sinn ergeben. Bleibt zu hoffen, dass vielleicht nur das Kabel defekt oder durch Störquellen beeinträchtigt ist und sich dadurch die Blitze zeigen.

    Welche Programme setzt Du denn ein? Mich würde vor allem der Einsatz der einschlägigen Grafikprogramme interessieren (CS4, Quark) und ob man in der Auflösung mit ihnen zügig arbeiten kann, ohne sich immer über das lustige, bunte Bällchen freuen zu müssen. :)
     
  3. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Ich setze hauptsächlich Photoshop CS3 ein - und zwar das „reine” Photoshop - war nicht einfach den Händler davon zu überzeugen, dass ich wirklich nur Photoshop brauche - keine soundso-edition.

    Da ich gern und (bedingt durch unsere kleine Tochter) viel mit der EOS 350 fotografiere kommt noch eine iPhotobiblitohek von inzwischen 280 GB dazu …

    Hauptsächlich arbeite ich aber mit CODA und Xcode und Programmiere. Dazu kommt eine virtuelle Maschine für Windows (genaugenommen 3 an der Zahl) um Webseiten auch mit Internet Explorern (6,7,8) testen zu können.

    Außerdem kommt noch Audio & Video-Bearbeitung dazu. Habe mal FinalCutStudio HD gekauft, da ist neben dem Videoschnittprogramm noch Soundtrack bei, womit wir seit längerem für fluestergalerie.de arbeiten …

    iWork, iTunes, iChat und Toast runden die Liste meines Softwarebedarfs ab. Im Hintergrund laufen außerdem immer DropBox, Quicksolver, CoverSutra, SmartReporter, DeskCover, iMenuStats und TrueCrypt …

    Den berüchtigten Beachball habe ich bisher nicht erlebt. Erst gestern habe ich mich durch ein Projekt 54 gleichzeitig geöffneten Photoshop-Dokumenten (Screen-Layouts mit allen Ebenen für ein Web-Projekt) …
     

    Anhänge:

  4. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Nicht schlecht, da geht ja wirklich was! :)
     
  5. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Tja, ich weiß nicht… hab heute Abend den kleinen Mini angeklemmt per MDP -> DL-DVI-Adapter und einige Ausfälle beim Monitorbetrieb gehabt. Das Bild fing manchmal nach ein paar Minuten an zu flimmern, nach Aus- und wieder Einschalten des Monitors kam deftiger Gries dazu - so, dass man das Bild kaum noch erkennen konnte.

    Kurzes Update auf 10.5.7 gemacht, nach ca. einer Stunde surfen zeigte sich der Fehler wieder. Nun frage ich mich, ob es an der dünnen Ausstattung liegt - schließlich ist momentan nur 1 GB RAM verbaut und damit auch nur 128 MB Grafikspeicher verfügbar.

    Morgen sollten meine beiden 2GB-Riegel und die neue Festplatte kommen, die die Situation vielleicht verbessern könnten. Das Problem ist nur, dass sie es vielleicht nicht tun und ich dann wegen dem Einbau ohne Garantie da sitze… :(
     
  6. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Vom verbauten RAM wird der Video-Speicher abgezweigt - bei mindestens 2GB stehen der Grafikkarte dann 256 MB Video-RAM zur Verfügung. Bei preiswerten Laptops konnte man im BIOS einstellen, wie viel RAM der Grafikkarte zugewiesen werden sollte. Apple regelt das intern …
     
  7. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Danke SirQ, die Speicherzuweisung anhand des Gesamtspeicherausbaus war mir bekannt, allerdings scheinen die auch bei 4 GB aufzutreten. Ich habe mich mal in den offiziellen Supportforen herumgetrieben und einige Threads zum Thema gefunden. Sogar mit dem 30er ACD scheint es Probleme zu geben, also nicht nur mit dem Dell 3007, wie ich ihn habe.

    Könntest Du bitte mal nachschauen, welche Kabel-Firmware Du hast?
     

Diese Seite empfehlen