1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MIDI und USB-Hub Probleme

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von rumbalotte, 03.06.09.

  1. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Hallo!

    Es scheint eine OS X spezifische Eigenart zu sein, dass USB-MIDI Geräte (bei mir z.B. ein Keyboard) an USB-Hubs nicht richtig funktionieren.

    Hat jemand zufällig Erfahrung mit dem Thema? Ich verzweifel langsam daran... Unter Windows überhaupt kein Problem, aber unter OS X.....

    Sogar der Hersteller vom Keyboard hat zugegeben, dass es beim Mac Probleme gibt (keine MIDI-Signale durchgeführt werden).
     
  2. Stefan Müller

    Stefan Müller Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    828
    dann schließ dein Keyboard eben nicht über einen HUB an sondern über einen richtigen USB Anschluss und die Sache hat sich erledigt o_O
     
  3. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Danke für den Hinweis - dass ich DA nicht von selbst drauf gekommen bin... :eek:

    "Guten Tag, mein neuer Polo geht auf der Autobahn bei Tempo 110 immer aus" - "Na dann fahren Sie halt Landstraße!" - "Vielen Dank, auf Wiedersehen!"
     
  4. Cram

    Cram Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    428
    Wenn das Teil auch mit Direktanschluss nicht funzt, muss es am Treiber liegen. Aktuellster installiert? Mit welchem Programm arbeitest Du? Welches Keyboard?

    Bei mir laufen die Midi-Geschichte auch über einen Hub und alles funzt problemlos. Plug & Play, vorausgesetzt man hat den richtigen Treiber...

    Gruss

    C.
     
  5. Stefan Müller

    Stefan Müller Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    17.06.08
    Beiträge:
    828
    Also wenn ich das richtig verstehe, funktionierts wohl nur übern USB HUB nicht...weil er erwähnt ihn ja explizit.

    Und was für Treiber denn? Mein Stage Piano läuft ohne...;)
     
  6. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Midi und USB Treiber sind bei OS X eingebaut (Core Audio), da gibts nix zu installieren. es klappt wirklich nur nicht übern Hub. shice!
     
  7. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Nur mal so als Frage, aber hast du mehrere Hubs getestet? Waren die bus-powered oder hatten die ne eigene Stromversorgung? Ich hab ein no-name hub und der läuft mit meinem Edirol keyboard und auch mit meinem midiman interface ohne Probleme.
     
  8. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Sowohl mein amt8, Kore und auch Oxygen8 brauchen Treiber unter MacOS X. Insofern ist deine Aussage so pauschal nicht richtig. Alle drei laufen uebrigens ueber einen Hub - insofern ist die pauschale Aussage, dass MIDI-Geraete oder -Interfaces am Mac Probleme machen, wenn sie ueber einen Hub angeschlossen werden, ebenfalls nicht richtig.

    Gruss,
    Dirk
     
  9. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Ich hab insgesamt DREI aktive Hubs getestet an zwei verschiedenen Macs, beim No-Name Gerät kam nicht genug Strom raus.
     
  10. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    @rumbalotte. Was hast du denn eigentlich für einen Mac? Hast auch mal alle USB-Ports davon genutzt. Das einzige Gerät, was ich kenne, was hinter einen HUB ziemlich zickt is meine Digidesign MBOX2 mini. das liegt aber auch an den schlechten USB-Treibern. Ich würde auf jedenfall nochmal nach Treibern schauen. ISt das Gerät vielleicht gar nicht Mac kompatibel? Würde sonst einfach mal den Hersteller anschreiben.
     
  11. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Ich hab am MacBook beide USB Ports probiert. Spezielle treiber gibts nicht, lt. Hersteller klappt das unter OS X mit den eingebauten Core Audio/MIDI out of the box.
    Im Handbuch steht was zum Thema USB Hub, und zwar dass man darauf achten soll, dass der Hub die erforderliche Spannung abgibt. Ergo wird eine Benutzung am USB Hub nicht ausgeschlossen. Auf das Problem angesprochen äußert sich der Hersteller aber so, dass ich der einzige wäre der das Keyboard an einem Hub betreiben will und außerdem im Handbuch steht, dass das Design nachträglich geändert werden kann. Irgendwie komm ich mir leicht ver*****t vor. :-[
     
  12. m-fx

    m-fx Gala

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    52
    ich bin diesem problem schon einige mal auf gesessen und fakt ist:

    externe hardware braucht unterschiedlich viel strom und nicht jeder USB anschluss hat die selbe spannung. leider! unbedingt einen guten hub mit stromversorgung nehmen und interfaces an einem hub können definitiv zu problemen führen, nämlich dann, wenn sie an der obergrenze der USB spannung liegen. native instruments KORE an einem apple G5 oder die TRAKTOR scratch audio 8 an einem G4 powerbook ist z.B. so ein fall.
    das fällt einfach aus oder hackt wenn es nicht direkt am geräte buss hängt (wurde von native instruments berlin bestätigt)

    controler hardware ist da normalerweise problemloser weil viel weniger saft durch die leitungen fließt. wenn du aber trotzdem das problem hast liegt es einfach daran das du zu wenig strom am port hast. treiber braucht ein midi controler äußerst selten einen speziellen. daran liegt es kaum.

    hat dein midi keybord ein audio interface integriert? dann braucht es mehr strom. häng es besser direkt an und irgend eine andere hardware auf den hub.

    hat das gerät eine option auf ein netzgerät? versuch es damit

    hast du schon mal ab gechekt ob du die richtigen midi kanäle verwendest?
    manche geräte müssen auf einen bestimmten channel ein gestellt sein um überhaupt zu funktionieren (keybords meistens auf "1")
     
    #12 m-fx, 14.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.09
  13. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Ja was ist denn nun wichtig, Strom oder Spannung? ;)

    Also mein Kore tut's problemlos an einem aktiven Hub. Ging sowohl an meinem G4, als auch jetzt an meinem Intel mini. Der einzige Anschluss, an dem ich regelmässig Ärger mit allem ausser Mäusen und USB-Sticks habe sind die Ports der Apple-Tastaturen. Aber mit ordentlichen Hubs (dass sind die, die rätselhafterweise das doppelte kosten, aber zwei Ports weniger haben :-D ) hatte ich noch nie Probleme. Und an meinem Hub hängt der Kore 1 (also inkl. Audio+MIDI-I/O, Bus powered), ein Tapco link (Bus-powered), ein Oxygen8 (Bus-powered) und diverese nicht so stromhungrige Peripherie (Tranzport Sender, amt8 usw.).

    Also das zentrale Problem vom Kore ist m.E., dass er als einziges mir bekanntes Mac-Gerät nicht angeschlossen sein darf, wenn man den Treiber installiert oder aktualisiert.

    Das ist in dem Zusammenhang mit den in diesem thread geschilderten Problemen - mit Verlaub - Nonsense. Das Routing wird im Sequenzer/Host gemacht. In dieser Art Setup ist es egal, welches Gerät auf welchem Kanal sendet oder empfängt, solange es in der Software richtig konfiguriert ist. Dein Argument zieht nur, wenn die Geräte direkt (oder via externer Matrix) über MIDI vernetzt sind.

    Gruss,
    Dirk
     
  14. m-fx

    m-fx Gala

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    52
    vor weg: sorry für off topic!

    gute frage eigentlich. o_O

    interessant!
    ich habe die tastatur auch am hub hängen (aus keinem bestimmten grund)
    soll das heißen das dass der grund für die abstürze von KORE sein kann weil die tastatur und kore auf einem port hängen????
    logisch hört es sich zumindest an. aber was ist da der grund?

    gut das du mich daran erinnerst. da war mal was :innocent:

    ja stimmt.
    aber wenn ein midi gerät nicht funzt dann schaut man halt schnell mal ob das routing überhaupt stimmt. in dem fall vermutlich unnötig...........

    danke für die details ;)
     
  15. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Strom.

    Mir ist unklar, wie du zwei Geraete an einen Port bekommen willst... ;) Aber ich nehme mal an, du meinst mit "Port" deinen Hub und nein, das sollte kein Problem sein. Probleme gibt's meiner Erfhrung nach nur, wenn man ein Geraet, dass mehr Strom als 'ne Maus braucht an die USB-Ports der Apple-Tastatur anschliesst (also den Hub in der Tastatur benutzt).

    Gruss,
    Dirk
     

Diese Seite empfehlen