1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsoft plant kostenlose Online-Version von "Office"

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von virtual cowboy, 13.07.09.

  1. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    >> Der US-Softwarekonzern Microsoft plant eine Online-Version seines Büro-Softwarepakets "Office". Die kostenlosen Online-Versionen von Word, Excel und PowerPoint würden sofort nach der Markteinführung des neuen Büro-Softwarepakets "Office 2010" im ersten Halbjahr 2010 verfügbar werden, teilte Microsoft am Montag mit.

    Microsoft plant seit längerem einen Ausbau ihrer Online-Aktivitäten. Dabei ist Office einer der wichtigsten Umsatzbringer für den Softwarekonzern. In dem im März beendeten Quartal erzielte Microsoft 4,5 Mrd von 13,6 Mrd USD ihres Gesamtumsatzes mit der Sparte, der auch Office zugeordnet ist.

    Mit dem als "Office Web" bezeichneten Softwarepaket könnte der in Redmond ansässige Konzern mit dem Rivalen Google Inc gleichziehen. Dieser bietet mit Google Apps ähnliche Programme bereits seit rund zwei Jahren kostenlos im Internet anbietet.
    <<

    Ich würde sagen, dass Microsoft in Sachen marketing viel dazu gelernt hat. Chrome OS haben sie mit dieser Meldung gut pariert...
     
  2. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Und trotzdem würd ich es nicht nutzen, auch wenn es von Apple wäre. Meine sensitiven Dokumente liegen auf der lokalen Festplatte und nicht auf irgendeinem Server im Internet...
     
  3. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    Sehe ich ebenso. Chrome OS hat für mich jetzt schon verloren.
     
  4. Bountyhunter

    Bountyhunter Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    15.04.09
    Beiträge:
    1.702
    ist doch nur ein verzweifelter Versuch von MS sich hier wieder an die in Scharen davonlaufenden User ranzumachen.

    Für mich ist MS mit samt seinen weiteren Programmen erledigt.

    Das was ich mit meinem IMAC und den jeweiligen Programmen an Leistung und Support habe, kannte ich von Windows nicht einmal annähernd.
    Selbst Open Office wird besser supportet als es die MS-Hotline kann !!

    Meine Erfahrungen von fast 20 Jahre PC mit Microsoft.
    Angefangen mit DOS 5.0 über WIN 3.1 zu WIN 95, WIN 98, WIN XP und zuletzt VISTA jeweils mit den dazugehörigen Officelösungen.
     
    HaukeG5 gefällt das.
  5. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    ist es nicht eher microsoft, das schon verloren hat (hinsichtlich vertrauen oder innovation)?!
     
  6. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    wichtiger Schritt von MS, wenn sie es wirklich kostenlos machen üben sie druck auf Google und andere FreeOffice variaten aus, halten ihre monopolstellung und bekämpfen so die illegale nutzung und machen MS office in "niedriglohnländern" verfügbar über Web - gute strategie ...
     
  7. YanniH

    YanniH Auralia

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    202
    Wo hast du denn bitte Support bei Apple mit ihrer 1jährigen Garantie, frechen Hotlines und den überteuerten Protection Plans, mangelnde Kulanz und sich stark häufenden, ernsten, Produktfehlern, unreifen Produkten etc.? Zweifelsohne - Apple hat super Ideen, setzt diese aber häufig schlecht um.

    Ich bin der Meinung, dass MS einen großen Schritt in die richtige Richtung macht. Ich bin Selbständig und habe 25 Mitarbeiter. 8 davon, plus ich mit meinen 2 Apple-geräten, arbeiten an Apple-Rechnern. Der Rest wuselt mit Microsoft Produkten herum. Okay, Vista war nicht der Bringer, aber die Office-Plattform ist super gelungen, Exchange ein tolles Produkt und der Windfows 2003 Server läuft bei uns in der Group seit 5 Jahren einwandfrei.
    Microsoft hat vor einigen Jahren sicher den Zahn der Zeit verschlafen, das wird Apple aber genauso. Und dass MS die Nutzer in Scharen weglaufen ist in keiner zuverlässigen Quelle belegt. Diese kleinen, unter-ein-prozentigen Schwankungen halte ich jetzt nichtfür sonderlich aussagekräftig.

    Brille abnehmen! Apple ist toll, aber auch nicht grandios!
     
    virtual cowboy gefällt das.
  8. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    Würde ich nicht sagen. Ich halte Microsoft immer noch für eine treibende Kraft. Ein Unternehmen hat auch Hochs und Tiefs. Die letzten 4 Jahren waren leider ein starkes Tief ;)
    Ich meinte damit aber die online Speicherung der privaten Daten - somit hat Chrome für mich längst verloren.
     
  9. Bountyhunter

    Bountyhunter Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    15.04.09
    Beiträge:
    1.702
    dito....das mit Brille meine ich.
    Seit WIN 95 gab es keine "fertige und ausgereifte" Windowsversion mehr - das sind mal schlappe 15 Jahre die sich MS nun so durchmogelt. Und die Qualität der Hotline durfte ich als Priemiumuser oft genug geniesen ! Unsere Firma hat in den 90ern weltweit von OS2 auf WIN umgestellt - das sind mal schlappe 250.000 Lizenzen alleine in Deutschland. Glaub mir, ich weis wovon ich spreche. Wenn nun unser Unternehmen in Betracht zieht, auf Opensourceanwendungen umzustellen, dann verliert MS auf einen Schlag wieder alleine in D eine viertel Million Officelizenzen die eben nicht mehr upgegradet werden !!

    Wir testen zur Zeit MAC-Books für unsere Zwecke (Problem sind die Datenbanken die man dann wieder anpassen müßte um diese auf den Mac´s zum Laufen zu bringen.
    Aber wenn das zufriedenstellend klappt, und die Nutzen-Kosten-Rechnung dann noch stimmt, dann werden wir wohl komplett von IBM & Co und somit von Windows zu Apple wechseln.
    Man kann sich nun ausrechnen um welche Dimensionen es hier geht; und wir sind nicht das einzige Großunternehmen, das mit derartigen Überlegungen ins kommende Jahr geht.

    So nun wieder die Brille auf und über meinen Mac gefreut :cool:
     
  10. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    MS hat wie Bountyhunter es ebebn beschrieben hat, eben nicht nur seit 4 Jahren ein "Tief" sondern stehen schon etwas länger auf dem Schlauch.
    Das heißt nicht, dass Apple das auch tun wird, sondern nur, dass Apple sich in dieser Zeit einfach deutlich besser entwickelt hat. Ob sich das ändern wird oder nicht, kann heute keiner von uns sagen, Fakt ist, dass Apple bessere Zahlen schreibt als MS.
    Das tun sie zwar nicht ausschließlich durch Macs, aber gerade durch Produkte wie den iPod und das iPhone setzten sich die Leute mit Apple auseinander!
    Ich könnte mir zumindest vorstellen, dass das bei Bountyhunter durchaus ähnlich sein könnte. Er hat nicht gesagt, um welche Firma es geht, aber sicherlich werden einige (er vielleicht eingeschlossen?) ein iPhone/iPod nutzen.
    Bei mir war es Ähnlich:
    Ich habe mich durch meinen iPod näher mit Apple auseinander gesetzt, was mich jetzt über iTunes und Mac bis zum iPhone geführt hat.

    Was ich damit sagen will:
    Apple zeigt einen weiterhin aufsteigenden Trend und wenn sie ihre Produkte weiterhin gut vermarkten, dann werden sie das auch noch über Jahre halten können (ich bin mir sicher, dass da auch nochmal was komplett neues von Apple kommt in den nächsten 2-4 Jahren.)!
    MS wird mehr und mehr vom Markt verdrängt, was nicht heißt, dass 7 ein Erfolg werden könnte.
    Abwarten und Tee trinken.

    Und @ YanniH:
    Es gibt genug Leute die eher gute Erfahrung mit dem Apple Support und fehlerfreien Produkten gemacht haben. Wenn du einer der unglücklichen warst, die das Gegenteil erleben mussten gehörst du eher in die Kategorie selten/manchmal!



    LG Silvano

    PS: Ich hoffe der Beitrag ist euch nicht zu Fanboy. Wenn doch tuts mir Leid, soll nicht so wirken, ich habe auch mit Windows angefangen Erfahrung zu sammeln!
     

Diese Seite empfehlen