1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Metadateien auf Linux-AFP-Volume

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von krizz, 01.03.09.

  1. krizz

    krizz Granny Smith

    Dabei seit:
    07.01.06
    Beiträge:
    17
    Hallo!

    Ich habe mir auf Linux einen AFP-Dateiserver eingerichtet.
    Leider muss ich feststellen, dass die freigegebenen Volumes geradezu von Metadateien überschüttet werden!

    Folgende Verzeichnisse bzw. Dateien werden bei jedem Verbinden mit dem Volume angelegt:

    Code:
    .apdisk  
    .AppleDB  
    .AppleDesktop  
    .AppleDouble 
    Network Trash Folder  
    Temporary Items  Windows
    Dazu kommen die jeweiligen ".AppleDouble"-Ordner in den Unterverzeichnissen.

    Meine Frage: Kann man das irgendwie abstellen?
    Denn was mich wundert: Obwohl diese Dateien eifrig angelegt werden, nötig sind sie offenbar nicht! Denn wenn man alles in der Hinsicht löscht, funktioniert das Volume immer noch wunderbar - sie werden aber wieder neu angelegt.
    Kann ich das irgendwie loswerden?

    Gruß, Christian
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    In diesen Ordnern werde durchaus wichtige Dinge für das "Mac Erlebnis" abgespeichert, wie aussehen und Position der Fenster, Icons usw., es funktioniert aber auch ohne absolut normal. ;)
    Verhindern kannst du es entweder auf dem Linux Server mit einem find Befehl der alle 5 Minuten ausgeführt wird oder mit dem Programm Blue Harvest (http://www.macupdate.com/info.php/id/20036/blueharvest)
     

Diese Seite empfehlen