1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Merkwürdiges Verhalten meines geliebten PowerBooks und keine Erklärung dafür

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von systemsucker, 25.10.07.

  1. Hallo,
    mein heiß und innig geliebtes PowerBook beginnt nun nach 2 Jahren intensiver Nutzung die ersten Spleens zu entwickeln und ich kann sie mir nicht erklären.
    a)Es kommt in letzter Zeit häufiger vor, dass sich die "Anzeige der Restladezeit" aufhängt: Ich hänge mein PB ans Netzteil, schaue nach ca. 3 h nach, wie voll es denn wohl schon sei, und beim Klick auf das Batteriesymbol öffnet sich das dropdown menu mit "... Berechnung der Restladezeit erfolgt". Die Berechnung wird allerdings nicht abgeschlossen. Auch nach langem, langem, langem warten (ca 1/2 Tag) siehts noch gleich aus. Einzige Abhilfe: Neustart.
    b)An manchen Tagen will sich auch die TFT Helligkeit sowie die Lautstärke nicht mehr über die Funktionstasten regeln lassen. Num/Espose etc lässt sich dagegen ohne Probleme ein und ausstellen. Daher schließe ich einen Hardwareseitigen Effekt aus.
    c)Eigentlich das größte Problem, denn aus diesem Grund hatte ich mir einen Mac zugelegt: Es kommt zu Programmabstürzen/Hängern und das auch immer öfter. Und das ist wirklich schrecklich.

    Ich habe das PB die letzten 2 Jahre nicht geschont, es war eigentlich immer an (es sei denn ich war im Urlaub), ich habe es ans Netz gehangen, wenn eine Steckdose in der Nähe war, wenn nicht, dann nicht. (Der Akku hat trotz 180 Ladezyklen immer noch 98% Kapazität, wobei ich ihn auch nur vor 2 jahren einmal kalibriert habe). Ich habe nie Software wie Onyx und ähnliches installiert um gewisse Prozesse zu "beschleunigen" oder etwas zu "bereinigen". Fleißig einmal im Monat das Festplattendienstprogramm genutzt, um möglicherweise falsch zugeordnete Rechte zu reparieren. Das war´s dann auch schon.

    Gibt es dafür eine Erklärung? "Müllt" das OS X System doch nach einiger Zeit voll? Und ganz wichtig: Was kann ich tuen? Bevor ich alles sicher und das System neu aufsetze, das möchte ich nämlich nicht und deshalb hatte ich mir auch den Mac gegönnt.

    Also falls jemand die Probleme kennt und zufälligerweise eine Lösung kennt, darf er sie hier gern posten.

    Vielen Dank
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Zu a: es könnte sein das sich das Powermanagement verstellt hat, auf den Apple Support Seiten gibt es eine Anleitung wie das resettet wird, ist von Rechner zu Rechner verschieden.
    zu c. wieviel Ram hast du drin, mehr Programme als sonst offen? genügend freien Speicherplatz auf der Platte, Rechte und Platte sind ja bereits repariert. Pram schon mal resettet? Apfel+Alt+P+R beim Start gedrückt. Ausserdem können die Programme(sofern es mit Hängern, Abstürtzen die gleichen sind) eine schlag weg haben, da hilft es häufig, aber nicht immer die .plist und angeschlossene Dateien zu löschen, aber vorher informieren, so ist die .plist(Voreinstellungsdatei) von Mail auch der Ort an der die Mail Einstellungen gespeichert sind, also Vorsicht. Auch defekte Schriften können zicken machen.
     
  3. Das ging schnell, DAnke
    a) das werd ich mal probieren, mysteriöserweise Weise tritt es aber auch nur manchmal auf und nicht immer.
    c)512 MB
    -Nicht mehr Programme als sonst/früher, sind auch die gleichen.
    -60 GB Platte und 10 GB frei, das sollte eigentlich genügen.
    -PRAM Reset werd ich auch ausprobieren.
    -.plist: ich verstehe das jetzt so, dass ich mir am besten merke, bei welchen Programmen der -Absturz kommt und ich dann bei den betreffenden nachschaue, ob etwas wichtiges in der plist -steht und wenn icht lösche ich die/das (Verzeichnis oder Datei)
    -Schriften habe ich keine neuen installiert, könne die alten verschleißen?

    Ein paar Antworten und gleich soviele neue Fragen, sorry.
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    zu den .plist, hier sind Voreinstellungen des Programms gespeichert, sie werden beim Starten benutzt um das Programm richtig zu laden und beim Beenden auf den neuesten Stand gebracht, geht hier beim Abspeichern was schief, oder wird hart abgeschaltet oder hat das Programm nur mal einen Aussetzter kann da schon was falsches reingeschrieben werden und beim nächsten Start oder auch während des Betriebs geht das Programm flöten. Wichtig ist nur die Info was in der .plist sonst noch steht, denn wie gesagt Löschen der Mail.plist führt zu Mail ohne die gemachten Einstellungen, wie Accounts etc.
    Bei einigen Programmen gibt es noch Ordner auch in den Preferences, wie z.B. VLC Videolan, auch die behindern manchmal die Programme, aber wie gesagt man sollte sich informieren, hier z.B. im Forum ob man die .plist so einfach löschen kann.
    Zu Ram würde ich sagen, ist knapp ich habe ein 12" PB mit 640 MB und da ist der SatBall auch recht häufig zu sehen, allerdings nicht besorgniserregend lange.
    Alte Schriften können auch fehlerhaft sein, vielleicht mal überprüfen.
    Auch plugins für Programme können wenn sie nicht immer upgedatet werden zu Problemen führen, hatte mal AcidSearch für Safari drauf und nach jedem Update ging der Ärger mit Safari los.
     
  5. Ich werd die Tips später ausprobieren, momentan sitz ich hier vor XP und mein PB liegt daheim. Und an eine Speicheraufstockung hatte ich auch schon gedacht. Allerdings ärgert es mich doch wirklich, dass man RAm Riegel für die MacBooks nachgeschmissen bekommt und ! GB die für mein PB liegt bei 100 Euro.
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Ja, der Preis hat mich auch abgehalten auf mehr Ram umzurüsten.
     
  7. Sodele, hat alles etwas länger gedauert als erwartet (momentan kein Inet daheim, viel Arbeit).
    Nochmals vielen Dank für den Tip mit dem PRAM reset. Bisher hatte ich keine Abstürze mehr und meines Erachtens läuft das PB seither auch schneller.

    Ich hoffe das bleibt jetzt auch so..
     
  8. Auch wenn Deine Probleme gelöst zu sein scheinen:
    Ich habe meinem etwa gleich alten (Februar 05) und ähnlich intensiv genutzten Powerbook in diesem Sommer/Herbst ein kleines Rundum-Update geschenkt:
    Tiger (spät, ich weiß)
    Neue Batterie (seitdem auch keine Probleme bei der Anzeige der Ladezeiten)
    2 GB Arbeitspeicher (inkl. Einbau für zusammen rund 150,- Euro)

    Drei gute Entscheidungen, aber gerade letzteres hat sich bezahlt gemacht.
     
  9. Wo hast du denn 2 GB für 150 Euro bekommen?
     
  10. Darf man nicht laut sagen: Bei Gravis (und ja, der Einbau hat tadellos funktioniert)

    Inwieweit die Preise inzwischen wieder gestiegen sind, weiß ich nicht. Preise für Arbeitsspeicher sind Tagespreise.
     

Diese Seite empfehlen