[MacBook Air] Merkwürdige bewegende Bildschirmverfärbung

Ray_Kerman

Erdapfel
Mitglied seit
20.10.17
Beiträge
3
Hey liebe Experten und Expertinnen.

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich nutze seit gut zwei Jahren ein Macbook Air 2015 in der Grundausführung und habe seit einigen Monaten merkwürdige Bildschirm-Verfärbungen. Sie treten hauptsächlich am Rand auf und sind "Flecken" von ca 4cm Durchmesser, die besonders bei weißen Hintergrund deutlich lila-gelblich leuchten.

Jetzt das kuriose: wenn ich das Macbook eine zeit lang hochkant stelle, sodass der "Fleck" am oberen Rand des Displays ist, wandert der Fleck über mehrere Stunden an die untere Kante und hinterlässt keine Spuren am ursprünglichen Ort. Das angehängte Bild zeigt das Phänomen, der Fleck ist bereits "am Wandern" weil das Macbook schon ein Weilchen aufgeklappt auf dem Tisch steht. Vor ca. 3 Stunden war er noch konzentriert in der linken Ecke. Die Verfärbung ist bei seitlicher Betrachtung deutlich stärker als frontal.
Es muss sich also um irgendeine Flüssigkeit handeln oder dergleichen, allerdings hatte der Mac nie einen Wasserschaden und funktioniert auch sonst tadellos.

Hat jemand von euch eine Idee, um was es sich handeln könnte? Bin für jeden Gedanken dankbar!
LG
 

Anhänge:

sathunter

Macoun
Mitglied seit
18.06.17
Beiträge
119
Hi,

Sowas ist mir auch noch nicht untergekommen. Wandert die Verfärbung auch im ausgeschalteten Zustand? Bei länger offenem Bildschirm ist der Fleck immer unten? Bei leichtem Druck auf die Stelle: verschiebt sich der Fleck? Erst dann würde ich auf Flüssigkeit schließen, wo sie auch herkommen mag. Vielleicht mal den Bildschirm zu feucht abgewischt? Oder die neue Putzfrau?
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Ray_Kerman

Ray_Kerman

Erdapfel
Mitglied seit
20.10.17
Beiträge
3
Hey Sat,
danke für die zweite Meinung, ich denke an der Konklusion der Flüssigkeit hinterm Bildschirm komme ich tatsächlich nicht vorbei, wo auch immer sie herkam.
Ich lasse grade einen Stresstest laufen um zu sehen, wie der Fleck auf Wärme reagiert. Mit einer "Bildschirm-Massage" kann ich den Fleck nicht erkennbar verändern. Allerdings wandert der Fleck unabhängig davon, ob das Macbook an oder ausgeschaltet ist. Mich irritiert nur, dass andere Bilder von Wasserflecken im Netz anders aussehen.
 

ChrisW90

Herrenhut
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
2.284
Ich denke, es handelt sich hierbei nicht um externe Flüssigkeit, die ins Display eingedrungen ist, dann würde der Schaden in der Tat anders aussehen.

Ich bin keine Displayexperte, aber beim MacBook Air wird doch ein LCD Display verbaut, oder?
LCD = Liquid Crystal Display .. Ich würde daher vermuten, dass die Struktur des Displays beschädigt worden ist und sich diese Flüssigkeit nun munter im Display bewegen kann. Wodurch der Schaden entstanden ist, lässt sich von außen nicht beurteilen.
Eventuell ein Sturzschaden?
 

Ray_Kerman

Erdapfel
Mitglied seit
20.10.17
Beiträge
3
Das ist tatsächlich plausibel. Vor Rund einem halben Jahr hab ich im ICE gearbeitet und ein vorbeilaufender Fahrgast hat das Gleichgewicht verloren und sich sicherlich mit 40kg auf den zugeklappten Laptop gestützt.
Dann werde ich mich wohl von einem fehlerfreien Display verabschieden müssen. Danke für den Hinweis!
 
  • Like
Wertungen: ottomane