Merkwürdige Beobachtung mit Emails

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Äppel63, 28.12.18.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Äppel63

    Äppel63 Macoun

    Dabei seit:
    12.07.16
    Beiträge:
    121
    Hallo zusammen, ich weiß nicht so recht, in welches Board ich diesen Thread stellen soll, aber notfalls kann der Thread ja auch noch verschoben werden.

    Ich will hier mal anfragen, wie sich eure iPhones beim Email-Senden verhalten. Während des Sende-Vorgangs dreht sich ja oben dieser weiße Kreis - aber auf meinem iPhone dreht der sich dann nach einer kurzen Pause (Email ist gesendet) immer nochmals (?!) Das gleiche Phänomen passiert allerdings auch dann, wenn ich einfach nur eine Email lösche. Ist das auf euren iPhones auch so?

    Ich habe ein iPhone SE mit ios 12.1 und die Cloud benutze ich nicht. Danke für Info.
     
  2. saw

    saw Roter Astrachan

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.267
    Vermutlich werden nach dem Senden, noch alle anderen Ordner synchronisiert.
     
    Oliver Bergmann gefällt das.
  3. Äppel63

    Äppel63 Macoun

    Dabei seit:
    12.07.16
    Beiträge:
    121
    Inwiefern werden denn im Zusammenhang mit Email-Senden andere Ordner synchronisiert? Oder eben auch nicht? Schade, daß hier keiner bisher seine eigenen Beobachtungen gepostet hat.
     
    #3 Äppel63, 29.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.18
  4. iTom62

    iTom62 Carola

    Dabei seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    112
    Es ist wie vom Vorredner beschrieben. Die IMAP Ordner werden synchronisiert. Nach dem Senden wir die Mail vom Postausgangsordner in den „Gesendet“-Ordner verschoben. Das geschieht auf dem Server des Providers und wird durch Datenabgleich auf deinem Endgerät genauso abgebildet. Während des Datenverkehrs dreht sich der Kreis, welcher anzeigt, dass Daten hin und her gesendet werden.
    Das ist die Synchronisation.
     
    thomas65s gefällt das.
  5. Äppel63

    Äppel63 Macoun

    Dabei seit:
    12.07.16
    Beiträge:
    121
    Das ist sehr einleuchtend, Danke. Bleibt nur noch zu klären, warum dann der weiße Kreis auch noch ein zweites Mal läuft, wenn ich eine Email aus dem Ordner "Gelöscht" heraus dann endgültig lösche. Das ist doch offensichtlich nur ein einziger Arbeitsschritt.
     
  6. orcymmot

    orcymmot Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    06.03.16
    Beiträge:
    882
    Auch dieser Schritt wird mit dem Server abgegelichen. Möglicherweise werden immer gleich auch alle anderen Ordner „abgeglichen“ und auf Änderungen überprüft, was sich dann durch ein zweites Drehen des Rädchens äußert.

    Aber warum findest du das merkwürdig?
     
    #6 orcymmot, 29.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.18
    thomas65s gefällt das.
  7. Äppel63

    Äppel63 Macoun

    Dabei seit:
    12.07.16
    Beiträge:
    121
    Danke. Ich wollte meine Erfahrungen hier abgleichen, weil ios nicht so sicher ist wie die meisten immer glauben. Mein iPhone scheint jedoch dann nicht so manipuliert zu sein, daß es erst an die gewollte Email-Adresse sendet und dann noch evtl. an eine zweite hinterher. Es reicht ja auch eigentlich schon völlig aus, daß sich immerwieder ein unbefugter Computer in meinen Email-Account einloggt. Da werden mir unter "Sicherheit" die Clients direkt angezeigt, allerdings nur der Computer (z.B. Mac) und das Betriebssystem dazu. Das habe ich vor ein paar Tagen erstmals festgestellt.
     
  8. orcymmot

    orcymmot Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    06.03.16
    Beiträge:
    882
    Woher hast du diese Information? Welche Bedenken hast du denn?
     
    thomas65s gefällt das.
  9. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    4.430
    Vor allem scheint es eher etwas mit der Sicherheit Deines Mailaccounts und dem entsprechenden Anbieter zu tun zu haben. Da hat iOS keinen Anteil.

    Wenn sich unbefugte Geräte auf Deinen Account anmelden...warum änderst Du nicht Dein Passwort?

    EDIT PS: In Ermangelung an Kenntnis alternativer Dienste, die vielleicht bzw. sicher Ähnliches anbieten, kann ich Dir folgende Lektüre ans Herz legen. Mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung wird es theoretisch für einen fremden Rechner oder ein fremdes Gerät unmöglich, sich bei Deinem Account (hier iCloud) anzumelden, ohne dass Du es mitbekommst.

    https://support.apple.com/de-de/HT204915

    Falls Dein Mail-Provider derartiges anbietet, würde ich eine alsbaldige Aktivierung empfehlen. Aber erst als zweiten Schritt. An erster Stelle stünde die sofortige und schnellste Änderung des Passwortes.
     
    #9 Cohni, 29.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.18
    thomas65s, Interceptor und saw gefällt das.
  10. Äppel63

    Äppel63 Macoun

    Dabei seit:
    12.07.16
    Beiträge:
    121
    @Cohni. Danke. Mit der Cloud hat das aber in dem Fall nichts zu tun, weil die bei mir ja deaktiviert ist.

    Eine Paßwortänderung hatte ich in meinem Email-Account erst vor kurzem gemacht und direkt hinterher (!) hatte ich dann erstmals festgestellt, daß sich ein fremder PC in meinen Email-Account eingeloggt hatte. Vor 2 Tagen dann nochmals. Also muß ich das nächste Mal die Paßwort-Änderung vom Internetcafe aus machen. Noch gibt es sie, die guten alten Internetcafes, aber sie sterben aus, ich verstehe das nicht.

    2FA werde ich wieder einrichten, wenngleich das von der Bedienung her unpraktischer ist.

    Mein Email-Provider ist absolut vorbildlich, im Account anzubieten, selber feststellen zu können, ob sich ggf. Unbefugte in den eigenen Email-Account eingeloggt haben. Jeder, aber auch jeder Email-Provider müßte notfalls über Karlsruhe dazu verdonnert werden, genau diesen Service für seine Kunden anbieten zu müssen. Otto Normalverbraucher braucht sich zwar für gewöhnlich nicht groß Sorgen zu machen, aber falls jemand doch mal das Opfer von Spionen wird, hat der doch bei der heutigen Sicherheitslage praktisch keine Chance. Die CIA allerdings ist mir Wurst.
     
  11. saw

    saw Roter Astrachan

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    6.267
    Du gibst dein Passwort an einem Rechner in einem Internetkaffee ein?
    An einem fremden Rechner bei dem Du absolut keine Ahnung hast was da installiert ist und eventuell mit loggen kann?
     
    trexx, thomas65s und Interceptor gefällt das.
  12. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    30.748
    Was soll daran unpraktisch sein, empfehle dir nachzulesen, wie die 2FA funktioniert.
    In deinem Fall sitzt das Sicherheitsproblem vor dem Bildschirm und nicht beim Provider oder den Programmierern der Mail Apps oder deren sicherheitssystemen und auch nicht in Hackersparadies, bzw. du erleichters denen ihre Arbeit und ja, internetcafes gibt es immer noch und dort auch immer noch gleiche gefahren.
     
  13. Interceptor

    Interceptor Bismarckapfel

    Dabei seit:
    07.12.18
    Beiträge:
    140
    Im Prinzip gilt immer noch, der Beste Schutz vor Viren und Trojaner sitzt vor dem Computer.
    Allerdings nicht unbedingt in einem Internetcafe.

    Naja wenn deine E-Adresse gehackt wäre, würden 1000te E-Mails versendet werden.
    Viel wahrscheinlicher ist, das Kontaktdaten wie z.B. E-Mail-Adressen, Passwörter, Hinweise wo du angemeldet bist, usw. geklaut werden.

    Dein E-Provider würde niemals akzeptieren, dass deine E–Adresse (von seinen eigenen Servern) als Spam/Junk Schleuder genutzt wird.

    Zu dem wäre dein Postfach „Gesendet“ permanent voll.

    Des Weiteren halte ich eher für unwahrscheinlich das ein Mac-OS oder IOS Gerät gehackt wird.

    Was ich nicht ausschließen kann, das eventuell dein E-Mail Provider gehackt wurde.
    Am besten überall dein Passwort ändern.
     
    #13 Interceptor, 30.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.18
  14. thomas65s

    thomas65s Akerö

    Dabei seit:
    25.01.13
    Beiträge:
    1.825
    Ohne Worte.
     
    trexx, Macbeatnik und Interceptor gefällt das.
  15. ottomane

    ottomane Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.915
    @Äppel63 Ich würde zudem einmal versuchen, herauszufinden, wer der unbekannte Einlogger ist. Vielleicht gibt es eine gute Erklärung. Hast du die IP-Adresse?
     
  16. Äppel63

    Äppel63 Macoun

    Dabei seit:
    12.07.16
    Beiträge:
    121
    Beleidigungen wie "Problem vor dem Bildschirm" verbitte ich mir erstmal.


    2FA ist insofern unpraktischer als ich dann keine Email-App mehr laufen lassen kann. Und ich bekomme dann auch keine direkten Meldungen mehr, wenn Emails frisch eingetroffen sind. Ich hatte bereits geschrieben, daß ich 2FA wieder aktivieren werde, also brauche ich mich darüber nicht erst zu informieren.


    Zum Thema Paßwort ändern vom eigenen Gerät: Wenn die eigenen Rechner von denselben Ganoven gekapert sind, die sich auch noch gelegentlich ins Email-Postfach einloggen, nutzt die Paßwortänderung von den eigenen Rechnern aus reichlich wenig.

    @ottomane
    Der Fremd-PC, der sich in meinen Account eingeloggt hatte, war keinesfalls meiner, zumal meiner (bzw. mein iPhone) ja parallel dazu ebenfalls noch angezeigt wurde. Der Fremd-PC war ein MAC und einen solchen besitze ich gar nicht. Als ich mich dann testhalber im Internetcafe in meinen Account eingeloggt hatte, wurde dann erwartungsgemäß und völlig richtigerweise ein Windows-PC mit Firefox da drauf angezeigt.
     
    #16 Äppel63, 30.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.18
  17. ottomane

    ottomane Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.915
    Vielleicht erkennt der E-Mail-Server den Mail-Client einfach falsch. Hast du die IP-Adresse? Damit ließe sich das vielleicht feststellen bzw. feststellen, wo der Angreifer eigentlich sitzt.
     
  18. Interceptor

    Interceptor Bismarckapfel

    Dabei seit:
    07.12.18
    Beiträge:
    140
    Wieso vermutest du das deine Rechner übernommen wurden? Könntest du was aussergewöhnliches feststellen?

    Dann trenne mal deine Rechner direkt von Internet um größere Schäden zu vermeiden. Malware sucht immer als erstes eine Leitung ins Netz zum kommunizieren mit dem Angreifer.
     
  19. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    4.430
    Nun mache Dich mal ein bisschen locker bitte. :)

    Erstens sieht eine Beleidigung deutlich anders aus, zweitens entstehen grob geschätzt 90% aller Computerprobleme tatsächlich vor dem Bildschirm. Und das betrifft auch die größten Spezialisten. Insofern ist der Lösungsansatz, erstmal bei sich selber zu suchen, ziemlich zielführend.

    Das erste eigene Problem, was ich bei Dir auch sehe, ist die Nutzung eines Internetcafes für jegliche Dinge, wo private Daten ala Passwörter etc. eingegeben werden.

    Das zweite Problem ist Dein Umgang mit dem Verdacht, dass Dein Rechner, dass Dein Account gekapert wurde.

    Schon längst hättest Du Dir einen garantiert nicht kompromittierten Rechner suchen müssen, um die PW's zu ändern. Darüber hinaus kann man bei einem iOS-Gerät davon ausgehen, dass es nicht kompromittiert wurde, also warum änderst Du nicht Deine Daten per iPhone? Zur Vorsicht nutze dafür kein WLAN, sondern LTE.

    Das verstehe ich jetzt nicht richtig. Die 2FA dient dazu, vertrauenswürdige Geräte zu genehmigen. Sobald ein Gerät vertrauenswürdig ist, funktionieren alle Dinge. Sollte es Probleme mit einer App geben...ähm...was ist jetzt wichtiger? Das etwas praktischer ist oder sicher?

    Wenn Dir die Praxis wichtiger ist, als Deine Sicherheit...okay, Deine Entscheidung, aber dann brauchst Du Dir überhaupt keinen Kopf zu machen und Dein Problem ist eigentlich obsolet.

    Ohne Dir nahe treten zu wollen und schon gar nicht als Beleidigung gemeint, aber ich sehe auch, dass Du selber Dein eigentliches Sicherheitsproblem bist. Aus welchen Gründen auch immer. Sei es Unwissenheit oder Bequemlichkeit. Wenn Du auf beiden Dingen bestehst, kann Dir hier keiner helfen. ;)

    Mit Verlaub, wenn ich denken würde, jemand hätte meinen Rechner oder meinen Account gekapert....da gibt es nicht viele Alternativen.
     
    #19 Cohni, 30.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.18
    thomas65s gefällt das.
  20. Äppel63

    Äppel63 Macoun

    Dabei seit:
    12.07.16
    Beiträge:
    121
    Ich gehe (außer Internetcefe) nur noch mit meinem iPhone online, aber auch das könnte längst angegriffen sein, ich weiß das ganz einfach nie.


    Eine IP-Adresse hatte ich nicht bekommen von dem Fremd-PC (Datenschutz): 2FA rein, fertig.


    Natürlich habe ich auch schon Paßwörter vom iPhone aus geändert und natürlich dann über Mobilfunk und nicht über WLAN.


    Danke an alle Unterstützer.


    Moderation: Bitte jetzt diesen Thread schließen, Danke.
     
    #20 Äppel63, 30.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.18
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.