1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

meine programme hängen sich dauernd auf

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von cocoleo@gmx.net, 15.01.07.

  1. hi
    auf meinem macbook hängen sich einige programme dauernd auf. ich kann die betreffenden programme dann weder mit sofort beenden, noch sonstwie ausschalten. oft kann ich das laptop auch nicht mehr runterfahren, sodass ich es, keine ahnung, wie man das nennt, ausschalten muss, indem ich lange die ein/ aus taste drücke.
    woran kann das liegen?
    lg
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    War es schon immer > länger?
    Was an den Dateirechten geändert
    was installiert (prefpane, extensions oder dergleichen)
    Speicher eingebaut?
     
  3. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    welche Programme? Sind diese für Deine OS X Version getestet worden?

    Gruss
    Andreas
     
  4. o gott, da bin ich total überfragt.
    das mit dem aufhängen hab ich schon länger, ich weiß aber nicht seit wann. das laptop hab ich seit ca 4 monaten, kann sein, dass das von anfang an war. ich hab halt verschiedene programme runtergeladen (skype, icq, just looking...). aber ich benutze auch eine externe festplatt, d.h. ich überlade das gerät nicht. der papierkorb hängt sich z.B. häufig auf, wenn ich den ausleeren will. und iTunes. das nervt echt tierisch!
     
  5. Hi,
    meine Vorgehensweise wäre folgende, soweit ich das bei den eher spärlichen Informationen einschätzen kann:

    1. Rechte reparieren (gibt es Glaubenskriege drum, ich weiß, aber schaden tuts nicht):
    Programme- Dienstprogramme- Festplattendienstprogramm: Dein Arbeitsvolume auswählen (Die Partition, auf der OS X installiert ist), Rechte reparieren anklicken. Evtl. mußt Du ein Admin- Passwort angeben, falls Du als normalen User angemeldet bist.

    2.Aktivitätsanzeige starten, CPU-Last unter verschiedenen Bedingungen kontrollieren.
    Die Aktivitätsanzeige findet sich auch bei den Dienstprogrammen.
    Wenn ein Programm, sagen wir mal, mehr als 30% CPU-Last verursacht, hier nochmal nachfragen, ob das außergewöhnlich ist.

    3.Rechner über mitgelieferte CD oder DVD starten, auf der der Hardwaretest liegt (Installations-DVD?)
    Beim Starten die alt-Taste gedrückt halten, dann in der erscheinenden Auswahl die DVD oder CD auswählen, dort die Hardwarediagnose suchen, diese im "gründlich suchen"-Modus (oder wie das heißt) laufen lassen.

    Mit etwas Glück kannst Du mit diesen Schritten dem Fehler auf die Spur kommen oder ihn beheben.

    Schönen Abend noch
     
  6. vielen dank. ich versuche das erstmal. die cds hab ich wohl momentan nicht hier, ich bin nicht in deutschland und komm da so schnell auch nicht wieder hin... aber mal schaun
     
  7. ok, ich hab neuigkeiten zu dem thema:
    das laptop hängt sich eigentlich nur beim papierkorb ausleehren und, wen ich iTunes öffne (un vielleicht bei wenigen anderen programmen) , aber vor allem dann auf, wenn ich es das laptop zB über nacht hab laufen lassen, auf. also ich stelle abends die ruhefunktion ein und wenn ich morgends verucht iTunes zu öffnen, dann funktioniert das nicht. Sk<pe hängt sich aber bicht auf und das internet auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen