1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein MB Revision 3.1 mag nicht richtig.

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von SilentCry, 16.02.08.

  1. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Dass mein Keyboard Tastenanschläge verschluckt, und das auch immer noch (10.5.2, da ist das Keyboardupdate schon drinnen) tut wenngleich auch nicht mehr sooo heftig wie anfangs, habe ich schon erzählt.

    Aber mittlerweile glaube ich ist mehr hin.

    Um allen Problemen auszuweichen habe ich frisch installiert. Dann das Comboupdate geladen und offline installiert, danach offline das Graphikkartenupdate. Also ein ganz frisches, ganz sauberes 10.5.2.
    Am Mittwoch war es installiert. Am Donnerstag nehme ich es abends mit in den Computerclub, surfe dort, schreibe Mails. Am Freitag früh zuhause verwende ich es noch, lasse es offen (es bleibt dann am Laufen, schaltet aber den Monitor ab). Samstag (heute) bewege Maus. Beachball. Steht. Ende. Keine Reaktion. Nur hart abschalten ging noch.
    Das hatte es schon vorher auch mal gemacht, aber da war noch 10.5.1 drauf und ich hatte eine Verbindung zur USB-Platte an der Airport Express, die einen Hänger hatte Daher dachte ich mir nichts besonderes, aber bitte wie kann ein nacktes System (nur Mailaccounts ware eingerichtet) einfach so hart einfrieren? Nur der Lüfter blies, aber ich habe hier 18 Grad, ich arbeite nicht in einer Sauna.
    Nichtmal eine noch so bescheidene Windowskiste geht so ein - ich glaube daher nicht an ein Problem im OS X sondern eher an ein HW-Problem.

    Übrigens eben wieder verschwand einfach das Anmeldefenster und der Bildschirm blieb schwarz, jeder Tastendruck nur ein DONK-Geräusch. Diesmal hat Zuklappen und Wiederaufklappen geholfen. (Ah! Diese Tastatur geht mir auf den Geist, in jeder Zeile mindestens ein Verschlucker! Trotz Update.)

    Hat diese Hänger noch wer? Im Moment habe ich ein neues MB neben mir liegen (ja, sic, ich musste mir ein weiteres kaufen, weil endlich habe ich eine Woche Urlaub, da will ich endlich meine Datenhalden aufräumen und alles schön sauber neu einordnen, nicht Mac-los zuhause sitzen und grübeln), denn ich gehe davon aus, dass ich dieses hier nächste Woche zum Händler bringen werde (blöderweise habe ich RAM und HDD getauscht, HW-Test ist aber ok gelaufen) und hoffe, er findet einen Logicboardfehler oder es verglüht oder er verliert es am Postweg, damit ich ein neues bekomme.

    Hat jemand tröstende Worte, eigene Erfahrung dieser Art oder gar einen wunderbaren Tipp (bitte nicht den mit der Schrotflinte oder dem Vorschlaghammer, das habe ich schon evaluiert und als untauglich verworfen)?

    Danke. SC.
     
  2. Energetics

    Energetics Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    159
    Du machst auf jeden Fall das einzig richtige und bringst es zum AASP...
     
  3. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    *meld* hatte das selbe Problem.... Keyboard und Mousepad komplett tot Kühler durchgeblasen und nur noch am abkacken gewesen.....musste es wohl oder übel zur Reperatur geben und dort steht es jetzt bis montag da ich es abholn..... denke mal die werden das komplette keyboard ausgetauscht haben.
     
  4. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Daumen drücken, bitte.

    So. Heute ist es soweit, ich werde mit dem Unwillig-Book zu dem Händler wandern. Mal sehen, was der sagt.
    Das MB das ich jetzt hier habe fühlt sich schon von der Tastatur wesentlich besser an. Ist schlecht zu beschreiben, etwas weicher, irgendwie. Vor allem kann man tippen, ohne dass man dauernd Buchstaben verliert.

    Wobei ich schon sagen muss, der "Zauber" des Apple hat ein wenig gelitten. Ich habe faktisch 2 Geräte gekauft, eines defekt (eines für meine Freundin, bin ich *froh*, dass es meines war, das diese Macke hat, für sie als bisher lebenslange Windowsbenutzerin wäre so ein Initialerlebnis vermutlich für immer in eine Anti-Apple-Einstellung gemündet). OK, wenn ich das Ersatznotebook hinzurechne sind es 3 für 2 funktionierende. Kein guter Schnitt, ist eher Gericom-Niveau (sorry). Natürlich, nicht repräsentativ, ist mir schon klar, man verzeihe mir den Frust, dass ich jetzt im Urlaub mit einem Garantiefall zum Händler pilgern muss.
    Vor allem weil es so ein besch...eidener Fehler ist. Wenn sich das Ding in rauchendes Plastik verwandelt, wunderbar, sowas kann man vorführen, das kann man sehen, aber "verschluckte Tasten" und besonders das "wacht nicht immer klaglos auf" sind so unreproduzierbare Fehler, sowas macht mich krank. (Ich war auch mal (damals, als ich noch jung war *g*) im Support eines riesigen Konzerns, solche Fehler haben uns immer zur Verzweiflung getrieben.)

    Aber wahrscheinlich werden sie eh sagen "hey, anderes RAM, andere HDD, Garantie? Hahahahaha!"

    Wenn man sich 2 MBs kaufen muss um eines benutzen zu können werden MBPs ja im Vergleich direkt wieder billig...
     
  5. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    So. Sie haben ihn dabehalten. Das RAM musste ich zurückbauen. Weil es kein "zertifiziertes" RAM ist.
    Jaja... schon klar. Nagut, jetzt harre ich mal der Dinge, die da kommen oder auch nicht kommen. Viel Hoffnung habe ich nicht, die waren eher gelangweilt als ich mit meinem Armeleute-Book dastand. Nichtmal schwarz, ich Loser.
     
  6. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Ergebnis.

    Nach drei Wochen ist mein MB wieder zurück. Ich habe es noch nicht testen können.
    Lt. Aussage wurde das "Top-Cover" getauscht. Auf meine Rückfrage, was das mit dem "Aufwachproblem" zu tun habe meinte der Verkäufer, dass beim Top-Cover auch die Tastatur und etliche Verkabelung mit getauscht werde.

    Nun, ich werde sowieso nicht mehr merken, ob dieser Fehler auftritt, denn
    Aufgrund des Frozen RAM-Problems und degleichen sind Sceensaver, S3 (Sleep) und damti jedweges mobiles Computing für mich sowieso gestorben. :(

    Schade um den ganzen Aufwand.
     

Diese Seite empfehlen