1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mein Macbook pro geht mir auf die Nerven ...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ibastl, 20.05.07.

  1. ibastl

    ibastl Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.01.04
    Beiträge:
    79
    Ich hatte bisher:

    iBook G3 600 "14
    iBook G4 1000 "14
    iMac G4 700 "15
    Powerbook G4 1000 "15
    Powerbook G4 1670 "15

    und jetzt mein schönes Macbook pro 1830 "15, nach Logicboardtausch und Akkutausch. Kein fiepen und kein explodierender Akku.

    Aber ich kannte das bisher nur von PC's (die ich vorher in mehr als ausreichender Menge besaß als Admin.), dass der Rechner nicht mehr aus dem Standby aufwacht, oder in den Ruhezustand geht und nach ein paar Sekunden "klack" aus. Oder erst gar nicht in den Ruhezustand sondern sofort "klack und aus". Oder nicht richtig in den Ruhezustand beim zuklappen sondern anbleiben und glühendheiß werden. Oder auch gern genommen: Zuklappen mit 70% Akku und nach ner halben Stunde aufmachen und nur noch 14% Akku .... hmmm.

    Vorhin hab ich es aufgemacht und es war eingefrohren.

    Die Leute mit PC Erfahrung unter euch kennen bestimmt noch dieses Gefühl, etwas vorführen zu wollen oder zeigen zu wollen und zu hoffen, dass der Rechner nicht spinnt, oder dieses: "oh, Moment ... klick, klick .... (Popup) ... oh, mist, das letzte Mal war ... klick, klick .. jetzt ... ähm". Dieses Gefühl, diese dunkle Vorahnung wurde ich erst durch den Mac los. Schon durch das erste ibook. Jetzt jedoch nach Jahren der Zufriedenheit kehrt es zurück. Dieses Gefühl der Unsicherheit. Wird er denn heute tun was er soll?

    Ich will mein Powerbook zurück.
     
  2. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    ah das mit dem ruhezustand sieht mir nach ne software problem aus einfach mal neu aufspielen .
     
  3. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    ich kenne dieses gefühl nur zu gut. mein pc hatte mal ein kaputtes mainboard.
    ich leide mit dir und hoffe, dass es bald wieder gut ist..
     
  4. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    Ich auch. Und ich ärgere mich immer noch über den Verkauf.

    Diese neuen MacSchrott (Pro) Dinger kann man echt in die Tonne treten.
    Uns eins habe ich dabei gelernt: Kaufe nie wieder aus der ersten Produktionslinie bei Apple.
     
  5. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    Komisch ich hab mein MBP schon seit dem 2. tag seit dem es in da USa erhältlich ist und musste es bis dato nur 1 mal 3 tage zum service geben weil ein lüfter kaputt war!
     
  6. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Hab das gleiche Problem. Dein Akku ist kaputt, liegt an dem Batterie Update..... Apple tauscht die Akkus aber anstandslos um.
     
  7. ibastl

    ibastl Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.01.04
    Beiträge:
    79
    Ich hab bereits zwei mal neu aufgespielt. Besser ist es nicht.

    Akku wurde bereits getauscht. Vielleicht muss ich nochmal tauschen. Ich renn am Montag mal zum Gravis und heul die voll :D

    Man gibt doch nicht umsonst 2000 Eur aus um das beste Notebook der Welt zu haben, um dann sowas zu akzeptieren oder?
     
  8. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Genau das hab ich mir auch Gedacht :(
     
  9. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.466

    Mal die bescheidene Frage: Wieso hast du es verkauft? Wurde es wirklich deinen Ansprüchen nicht mehr gerecht? Oder ist es eine dieser Prestigefragen, immer das neueste haben zu müssen?
    Normalerweiser erhält man bei Apple immer die momentan modernste Technik und gerade im Laptopbereich (speziell bei Apples PPC-Laptops) gibt es dieses wahnsinnige Wettrüsten nicht in diesem Maße. Also wieso hast du es verkauft?
     
  10. ibastl

    ibastl Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.01.04
    Beiträge:
    79
    Warum verkauft man ein G4 Powerbook

    Nun, hab mir einen 1,5 bis 2 Jahreszyklus angewöhnt. Erstens haben die Geräte dann noch genug Wert um was abzuschmeißen und zweitens ist der Aufpreis zum nächsten Gerät erträglich. Man geht eventuellen Altersschwächen wie defekte Festplatten oder DVD-Laufwerken aus dem Weg und bekommt die aktuellste OS Version noch oben drauf.
    Davon abgesehen, dass man sich quasi ständig in der Garantie befindet, was mir jetzt zu gute kommt. Und bisher musste man bei Apple ja auch nicht die "never change a winning team" Regel anwenden. Die Dinger funktionierten ja alle wie die anderen. Einfach den Benutzer übertragen, fertich! Ging bisher immer ohne Zwischenfälle. (Erzähl das mal einem Windowser)

    Dazu kommt, dass ich Musik mache, und in diesem wie auch im Videobereich die Anforderungen an die Hardware noch immer sehr hoch sind und steigen. D.h. die Aussicht auf ein quasi "Powerbook G5", worauf wir alle fieberhaft warteten, war einfach zu verlockend. Und ich bin ja auch mit der Leistung sehr zufrieden. Das ist schon schön mit Logic.

    Bastl
     
  11. moeller92

    moeller92 Boskop

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    207
    Also ich hab mein MBP jetzt seit 7 Monaten und musste noch keinmal zum Service, hatte noch keinen absturz o.ä. .........
    Ich würde aber wegen dem ruhezustenad wie oben schon gesagt einfach mal os x neu aufspielen...
    MFG
     
  12. ibastl

    ibastl Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.01.04
    Beiträge:
    79
    Du vom Glück verfolgter!!!!!! *neid* :D

    wie schon oben geantwortet, hab ich das bereits getan. :) Leider ohne Erfolg. Hmmm...

    Also das ibook meiner Freundin macht einen zuverlässigeren Eindruck.

    Bastl
     
  13. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Dann kann es natürlich auch an Peripherie-Geräten oder Applikationen liegen, die Du benutzt. Hast Du denn dauerhaft irgendwelche USB-Geräte angeschlossen?
     
  14. ibastl

    ibastl Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.01.04
    Beiträge:
    79
    ne, nix dergleichen. Auch keine speziellen Apps. Das wär natürlich schön einfach.
     
  15. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Lol, das habe ich nur, wenn ich Windows benütze! Unter OS X geht alles.

    Weiss keinen Rat.....
     

Diese Seite empfehlen