1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mein erster Macintosh! Newby erbittet Kauftipps

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Suven, 08.10.09.

  1. Suven

    Suven Empire

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    85
    Hallo!

    Ich möchte mir noch in diesem Jahr ein MacBook-Pro kaufen. Ich habe mich bereits in das Design verliebt und mich für die 15"-Variante entschieden. Da ich allerdings ein kompletter Neuling in Sachen Apple-Computeren bin, habe ich einige Fragen.

    Ich würde mit meinem Macbook gerne Anwendungen in Java (mit Netbeans) schreiben, mit Photoshop und Flash CS4 webdesignen, mit meinem Bamboo ein wenig zeichnen, sowie surfen, Musik hören, Filme schauen und evtl mal das ein oder andere Spiel spielen. Das Macbook würde meinen stationären PC, welcher etwas in die Jahre gekommen ist, vorerst ersetzen. Wenn ich mit dem laptop zufrieden bin würde vlt später ein iMac folgen.

    Da ich allerdings noch in der Ausbildung zum Anwendungsentwickler bin spielt Geld für mich eine große Rolle. Daher folgende Fragen:

    - Das MacbookPro gibt es mit 15" in 3 Varianten. Von welcher denkt ihr das diese meine Bedürfnisse genügend deckt?

    - Glaubt ihr es lohnt sich mit dem Kauf noch zu warten bis die neuen Macbooks und iMacs vorgestellt wurden, da dort auch die Macbookpro-preise fallen könnten?

    - Der Konkurrenzkampf der Reseller spielt sich nicht über den Preis ab (oder etwa doch?), welche Reseller könnt ihr emphelen, bzw welchen Vorteil habe ich von einem bst Händler? (Ich komme aus Essen und habe hier Gravis und MStore in der Umgebung)

    - Gibt es generell Tipps oder Dinge die ich beachten muss/sollte?

    Danke für die Mühe des Lesens und Antworten :)

    Liebe Grüße
    Sven
     
  2. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    MacBook white/MacBookPro13" + Monitor deiner Wahl. Wenn du eher stationär auf großem Monitor arbeiten willst.
    Reicht für dich aus. Und spart Geld.

    Schau mal bei unimall.de rein..
     
  3. Suven

    Suven Empire

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    85
    Danke für die Antwort!

    Da ich ständig unterwegs bin und zuhause kaum an den PC komme, habe ich mich für ein Notebook entschieden und da sind mir die 13" wirklich zu klein. Trotzdem danke für den Tipp.
     
  4. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Dann das kleinste.
    Aufrüsten kannste dann Ja den RAM(8GB)/HDD(SSD/o. 7200er).
    Damit ziehste meist mehr Nutzen mit den Jahren drauß. Rechne daher durch was sich eher rechnet.

    Sagt der, der seinem MacBook (erste Baureihe!) mit 2GB und ner 7200er Platte ne Frischzellenkur verpasst hat.
    Der Laden rockt auch damit noch.
     
  5. Kiwii2006

    Kiwii2006 Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    1.000
    Das kleinste hat halt keine 2. Grafikkarte.
    Ist die nicht von Vorteil?
     
  6. Suven

    Suven Empire

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    85
    Und der Grafikchip reicht für Photoshop usw aus?

    Gibt es vlt soetwas wie Benchmarks, um mal zu sehen was so alles mit dem Chip und was mit der Grafikkarte flüssig läuft? Ich bin ja bisher nur PC-Nutzer gewesen und weiß daher nicht ob die selbe Hardware unter Snow Leopard evtl mehr Leistung bringt (Was in der Regel der Fall ist oder?).
     
  7. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Ja. Ist von Vorteil.
    Aber teurer. Und
    Ganz einfach der begrenzende Part.
     
  8. Suven

    Suven Empire

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    85
    Sonstige Meinungen sind gerne Willkommen :)
     
  9. Danny....

    Danny.... Braeburn

    Dabei seit:
    22.02.09
    Beiträge:
    44
    Hey, ich steige (wohlmöglich in den nächsten Tagen, da die Gerüchte bzgl. MBP mager sind) ebenfalls von einem '08 iMac auf ein MacBook Pro (3,06 GHz, 4GB Ram + 2 Grafikkarten) um.

    Ich nutze selbst auch viel Photoshop und andere Programme von Adobe und muss sagen, dass die Leistung auf meinem momentanen iMac (2,4 GHz, 3 GB Ram ATI RadeonHD 2600 (256MB)) mehr als ausreichend ist, um in Photoshop gut arbeiten zu können.

    So als kleinen "Vergleichswert". ;)


    Edit: Bestellen tue ich bei Unimall.de (spare ~ 250€)
     
  10. Suven

    Suven Empire

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    85
    Danke, das hilft mir wirklich sehr! Welche PS-Version nutzt du?
     
  11. Danny....

    Danny.... Braeburn

    Dabei seit:
    22.02.09
    Beiträge:
    44
    Bitte Bitte.

    CS4 ;)
     
  12. dark (k)night

    dark (k)night Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.03.09
    Beiträge:
    387
    Also folgendes predige ich immer wieder:

    Immer die kleinste RAM-Größe nehmen die geht. Aufrüsten kann man immer billiger selber. Hierzu bei dsp-Memory einkaufen.
    Auch bei den Festplatten bzw. gerade bei den Festplatten lässt sich sehr viel sparen!!! Selber austauschen wenn dus brauchst!!
    Apple ist sau- unverschämt teuer...

    †he dark ()night

    wer hat mir mein k gelaut???
     
  13. janniz

    janniz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    272
    Ich hab ein 13er MBP und das reicht mir von der Leistung für Photoshop eigentlich aus. Ich mach jetzt nicht die superkomplizierten Sachen damit, vor allem Freistellen, Retusche, Farbkorrekturen und son Kram. Aber ab und zu auch mal aufwendigere Composings und bisher hab ich mich noch nie wirklich geärgert. Allerdings hab ich dann nen 24er dran und nutze den 13er nur für die Paletten und iTunes ... Für Photoshop unterwegs wäre mir auch ein 15-Zoll Schirm zu klein. Zu Spielen kann ich nix sagen, ich spiele nie.

    Für alles, was ich so mache, ist auch das 13er MBP wirklich gut zu gebrauchen und ich weine meinem iMac keine Träne nach.
     
  14. Suven

    Suven Empire

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    85
    Danke für die weiteren Meinungen! Je mehr desto besser :)

    Und wie war das in der Vergangenheit wenn andere Produktreihen aktuallisiert wurden? Wurde dann auch die andere Produktreihe billiger?

    Denn in den mittlerweile fundierten 'Gerüchten' ist ja immer nur von MacBook und iMac die Rede >.<
     
  15. Polarforscher

    Polarforscher Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    543
    Also was ich ganz gut an Resellern finde ist, dass wenn mal was kaputt geht, ich in den Laden gehe und mit den Leuten reden kann und es nicht über Apple einschicken muss und nicht weiß was los ist.. Auch gut ist, dass du das Macbook dann gleich mitnehmen kannst und nicht erst warten musst, wenn dus gekauft hast. Und z.b bietet Gravis günstig Speichererweiterung und sowas an. Einfach mal in Laden gehen und nachfragen wenn bei dir einer in der Nähe ist..
    Auch ist es beim Reseller eigentlich genauso teuer wie im Internet. Denn da kannst du ja auch den günstigen Preis von unimall bekommen. (ist halt einfach nur der normale Studentenrabatt von Apple).. Du bekommst nur bei Unimall ein nettes Geschenk dazu.. Ne Festplatte oder Software und sowas..

    Ich denk man muss gucken was einem wichtig ist. Bei mir ist gleich ein GravisLaden um die Ecke und somit war für mich klar es da zu holen. Einfach des Services wegen.


    Und die MacBooks Pro wurden erst "letztens" stark im Preis reduziert. Ich denk da wird kein spektakulärer Preisnachlass kommen...
     
  16. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Ist mir nicht bekannt, dass bei einem MB-Update die MBPs billiger werden.
    Natürlich hat Intel gerade die Mobilversion der Core i7/i5 (weiß nicht mehr, welche der beiden) veröffentlicht, und natürlich kann es sein, dass nächste Woche neue MBPs mit diesen CPUs kommen... die würde ich aber eher in einem neuen iMac vermuten, als in den Books. Und ansosnten wurden die MBPs gerade erst im Juni aktualisiert.

    Also, soweit ich weiß, kostet ein Speicherupgrade bei den MBPs von 2 auf 4GB bei Gravis 80€ und bei Apple 90€.
    Und zum AASP (Apple Authorized Service Provider) gehen kann man immer, auch, wenn man das Book online, oder wie ich, im MediaMarkt (der ja kein AASP ist) gekauft hat. Der Vorteil beim Onlinekauf ist eben, dass man 14 Tage Rückgaberecht hat, wenn einem an seinem Book irgendwas nicht gefällt.
     
  17. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    ...
     
    #17 iYassin, 08.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.09
  18. Suven

    Suven Empire

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    85
    Ach dann ist das mit diesen 'Zugaben' als Auswahl gemeint? Man bekommt also eines davon nach Wahl gratis hinzu? o.o
     
  19. Danny....

    Danny.... Braeburn

    Dabei seit:
    22.02.09
    Beiträge:
    44
    Der Preis steht auch dabei.

    Bei manchen 0.00€ und bei anderen sachen sparst du halt. ;)


    Aber du "musst" nichts davon nehmen.^^
     
  20. Suven

    Suven Empire

    Dabei seit:
    08.10.09
    Beiträge:
    85
    Bei den 'Zugaben' sind aber die selben Preise aufgeführt wie auf der direkten Produktseite und gratis ist dort garnichts. Ich blicke bei Unimall nicht durch xD

    Edit: Ah okay, man sieht die Zugaben erst nach dem Login :) Damit erübrigt sich die Frage.
     

Diese Seite empfehlen