1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mehrere Partitionen auf der Festplatte?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Terminal, 15.08.06.

  1. Terminal

    Terminal Gast

    Ist es nun von Vorteil oder von Nachteil wenn man mehrere Partitionen aus seiner Festplatte erstellt?

    Auf eine Art hätte man die Möglichkeit zwei Systeme getrennt voneinander booten zu lassen. Aber andererseits - was ist wenn man mehr Platz für eine Datei oder ein Projekt benötigt als die Partition hergibt?

    Außerdem wie ist die Verwaltung des Volumes? Das System mit dem man startet, verwaltet ja nur die Partition von der man bootet. Die andere modert dann so als zweites Rad nebenher.

    Außerdem, was ist wenn mal ein Schaden am Gesamtvolume vorliegt? Sind dann nicht beide Partitionen gleichzeitig betroffen und beschädigt? Zwei Volumen lassen sich sicher schlechter wiederherstellen als eines?
     
  2. mili

    mili Gast

    ein guter grund zu partitionieren. ich hab z.B. Panther und Tiger auf einer Platte...
    von nachteil ist es auf jeden fall nicht (Ich lese hier im Forum immer wieder beiträge von Partitionierungs-Gegnern :-D ) letztendlich bleibt es jedem selbst überlassen, wie sinnvoll man diese möglichkeit nutzt...
    Gruß
     
  3. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi,

    wenn ein schaden am volume auftritt, sind in der regel alle partitionen betroffen.

    früher, als festplattenplatz noch knapp und teuer war, war das partitionieren eine gute möglichkeit, um z.b. die beschriebene zwei-systemlösung gut unterzubringen.
    seit aber die festplatten soviel günstiger geworden sind, halte ich nichts mehr vom partitionieren. ich verwende lieber mehrere externe platten zum backuppen und für andere systeme.

    wenn du von einer partitionierten platte startest, wird die zweite partition wie eine normale festplatte gemountet. ob da nun ein system drauf installiert ist, oder nicht, ist dem startvolume erstmal egal. da kommt auch nichts durcheinander, davor brauchst du keine sorge zu haben....

    gruss

    jürgen
     
  4. bmonno

    bmonno Jamba

    Dabei seit:
    05.08.05
    Beiträge:
    57
    Das ist fast ein Glaubenskrieg. Wenn Apple die Rechner mit Partitions ausliefern würde, gäbe es sicherlich wesentlich mehr Anänger des Partitionierens.
    Ich bin immer noch ein Freund davon. Ich will mir meinen Schreibtisch nicht mit externen Gerätschaften zustellen (gibt eh genug davon), nur weil ich mal was ausprobieren will.
    Ausserdem habe ich selbst erlebt, dass mir eine Software (mit meiner unwissenden Mithilfe) über Nacht die ganze Systempartition mit einer Datei vollgeschrieben hat, die mit normalen Mitteln (ich bin Apple-User, kein Unix-Frickler) nicht zu finden war. Da war es ganz prakisch, dass ich eine Komplett-Sicherung der Systempartition zurückspielen konnte und dann ist die Grösse schon von Interesse!
    Es kann also durchaus sinnvoll sein. Allerdings sollten die Partitions nicht zu klein angelegt werden.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Zusätzliche bootfähige System-Volumes auf externen Festplatten - das klappt aber nur mit FireWire-Platten. Oder hat sich da was geändert?
    Auch bei Notebooks ist diese Lösung etwas unhandlich.

    Ansonsten denke ich auch, daß man sich das Partitionieren sparen kann.
     

Diese Seite empfehlen