1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mehr Speicher - mehr Power - mehr Lüfter !?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von MrHalionFear, 20.04.07.

  1. MrHalionFear

    MrHalionFear Braeburn

    Dabei seit:
    14.03.07
    Beiträge:
    44
    Hallo,

    ich habe seit vorgestern mein MBP (C2D) mit einem zusätzlichen Speichermodul (=1GB DSP-Memory) ausgestattet.
    Ich muss sagen, die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt. Sobald man mehrere Programme nutzt und zwischen diesen hin- und herwechselt, fällt doch ein großer Geschwindigkeitsunterschied auf.
    Was mir jedoch aufgefallen ist, dass meine Lüfter früher hochdrehen als vorher. Sonst liefen sie immer mit den üblichen 2000RPM, aber seitdem ich den zusätzlichen Speicher eingebaut habe, drehen die häufiger hoch.
    Ist das normal bzw. hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    mfG MrHalionFear

    P.S. Kann DSP nur weiterempfehlen, konnte meine Riegel auch persönlich abholen und mir das Porto sparen, waren wirklich nett!
     
  2. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    das ist bei meinem MacBook Pro auch so
     
  3. MrHalionFear

    MrHalionFear Braeburn

    Dabei seit:
    14.03.07
    Beiträge:
    44
    Mhm,
    okay, bin ich wenigstens nicht alleine :p .
    Mich würde aber interessieren warum das so ist.
    Eigentlich müsste das System doch entlastet werden, indem es die geladenen Programme aus dem Speicher lädt? Demenstsprechend muss die CPU nicht die ganze rechenarbeit übernehmen, die sonst anfällt. Oder sehe ich das falscho_O ?

    mfG MrHalionFear
     
  4. ibook_g4

    ibook_g4 Gast

    Doch so ist es aber der Ram benötigt weitern speicher und produziert Wärme und deswegen dreht der lüfter früher hoch...
     
  5. Harald909

    Harald909 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.03.05
    Beiträge:
    551
    Ging mir vor zwei Jahren mit meinem PowerBook auch so. Des Rätsels Lösung ist eigentlich ganz einfach: RAM und Festplatte = Speicher. Mit wenig RAM müssen mehr Informationen auf der Festplatte zwischengelagert werden. Damit hat der Prozessor mehr Zeit zum Rechnen und wird nicht so belastet = weniger Wärme.

    Mehr RAM bedeutet, dass mehr Informationen aufgerufen und verarbeitet werden, ergo wird der Prozessor mehr ausgereizt = mehr Wärme.

    Eigentlich ganz logisch, ich hatte mich auch zuerst gewundert, dachte, mehr RAM = weniger Prozessorauslastung. Ist aber überhaupt nicht logisch, da RAM (Speicher) und Prozessor zwei unterschiedliche Paar Stiefel sind...;)

    H.

    P.S.: Lässt sich sicher noch technisch korrekter erklären...
     
  6. nero879

    nero879 Roter Delicious

    Dabei seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    93
    mh, bei mir laufen trotz 2gb arbeitsspeicher die luefter immernoch auf unter 2000rpm
     
  7. MrHalionFear

    MrHalionFear Braeburn

    Dabei seit:
    14.03.07
    Beiträge:
    44
    @ Harald909
    Klar, bei genauerem Nachdenken hast du natürlich Recht. Hätte ich auch selbst drauf kommen können. Danke für die Info! Dann kann ich wieder etwas beruhigter Arbeiten.
     

Diese Seite empfehlen