1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mehr als 4 GB RAM sind nicht zu nutzen?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Klaus, 29.11.05.

  1. Klaus

    Klaus Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.05.04
    Beiträge:
    141
    Ich las in Macup 12 S. 15 darüber, dass der kleinste der großen PowerMacs nur bis auf 4 GB RAM erweitert werden kann. Dazu die Redaktion:

    "Da Anwendungen mit einer grafischen Oberfläche (welche hätte die denn nicht? meine Anmerkung) derzeit nur 4 GB RAM nutzen können, ist das unproblematisch." Hä, warum kann man denn dann 16 GB da rein stopfen? Damit die Konsole schneller läuft?

    Versteh nix, Gruß K.
     
  2. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Schau mal da!
     
    mullzk gefällt das.
  3. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Klaus,

    ich bin da jetzt auch nicht so der Geek, aber IMHO ist es so, dass das Hauptprogramm mit GUI zwar auf 4 GB begrenzt ist, dieses aber durchaus weitere Threads mit noch mehr Speicherbedarf starten kann. Gerade irgendwelche Renderengines brauchen ja gar kein GUI.


    Gruss KayHH
     
  4. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    [OT] Doppelposts

    Lieber Commander,

    das war ja wohl wieder geil :-D Du rockst und Du rollst echt.

    Hat mich erinnert an was ich mal gehoert habe ueber eine Erklaerung in einem Programmier- oder Ingenieurslexikon, da gab's einen Eintrag:

    Endlosschleife -- siehe Schleife, endlose

    und einen entsprechenden Eintrag:

    endlose Schleife -- siehe Endlosschleife


    Das faellt fuer mich dann schon in die Sparte "mimetisches Lernen", Lernen durch "Vormachen" und "Nachahmen".


    Und @Klaus: Du hast hier mit Commanders Antworten die freundlichste Art und Weise erlebt, in welcher Apfeltalker auf den Unsinn (und die Unsitte) von Doppelposts hingewiesen wurden. Normalerweise gibt's da schon ein "Du Du Du!" mit erhobenem Zeigefinger. Auch von mir ;)


    Gruesse, Tom
     
  5. Gunnar

    Gunnar Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    3.215
    Also laut Mactracker kann man den den kleinsten G5, die 2003 und 2004 erschienen, also die ersten nur bis 4 GB aufrüsten. Sie haben weniger Steckplätze als die Topmodelle. Die neusten G5 Modelle können alle durchgehend 16 GB vertragen. MacOS X unterstützt aber glaub max 2 Terrabyte.

    Wie gesagt laut Mactracker.
     
  6. Klaus

    Klaus Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.05.04
    Beiträge:
    141
    Re: [OT] Doppelposts

    Tom danke! Da ich nicht wusste, ist das nun eine hard- oder software-Frage, habe ich es in beiden Foren gepostet. Da ich normalerweise nie an der dummen hardware interessiert bin, gucke ich fast immer nur in das software-Forum. Vielleicht ist so getrennt zu denken untypisch... Ich war eben scharf auf eine Antwort. [Schusseligerweise habe ich diese Antwort zuerst im falschen Forum gepostet, also wieder ein zweites Mal...]

    Commanders Antwort konnte ich schon tw. verstehen. Nur am Ende fand ich es rätselhaft. Was soll das heißen [meine Ergänzungen]: "Dennoch profitiert man schon dadurch, dass keiner [der] anderer[n] Prozesse auf die zugesicherten 4 GB zugreifen werden, wenn genug Speicher [also noch mehr?] vorhanden ist.

    Dank und Gruß, Klaus
     
  7. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Hi.

    Bei GUI-Anwendungen nehmen wir mal ein ganz einfaches Beispiel:

    FinalCut PRO, Motion und Logic kann man damit wunderbar mit entsprechend geöffneten Inhalt parallel laufen lassen, die Programme müssen dann nicht mehr geschlossen werden um Speicher für andere frei zu geben. Es ist also ein fließenderes arbeiten bei entsprechenden Proanwendungen möglich. 4GB pro Programm sind da schon sehr hilfreich, mittlerweile wird schon teilweise mehr gewünscht z.B. 3D-Programme würden gerne auch mit 64Bit GUIs arbeiten, nicht weil der RAM-Speicherbedarf da höher ist sondern um mehr Adressraum anzusprechen da für das berechnen von Bildern gerne auch riesig lange Zahlen entstehen die den Rahmen von 32Bit sprengen.
    Eine praktische Frage noch von mir, hat schon mal jemand in Photoshop ein Bild welches größer als 4GB ist auf einem G5 mit mehr als 4GB RAM-Ausstattung geöffnet? Geht das und/oder bricht dann die Performance zwecks des auslagerns ein?
     
  8. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Re: [OT] Doppelposts

    Ahoi Klaus,
    Kann ich verstehen... ist auch fuer mich eher eine "Hybrid-Frage".

    Mh-hm, vielleicht koennen unsere Admins die Threads ja (im geeigneten Board :-D) zusammenhaengen (wobei dann natuerlich der Reiz der meisten Meta-Antworten verlorenginge ;)).

    Das Problem ist halt, wie Du ja auch schon gemerkt hast, dass die Antworten "zerfasert" werden, zudem sind die Antwortenden frustriert, weil ihre Muehe oft scheinbar erfolglos oder ueberfluessig wirken kann.

    Generell kann man schon davon ausgehen, dass die AT-Mitglieder, die zu irgendwas schreiben wollen (und koennen) sich ab und zu die "Neuen Beitraege" anschauen, daher ist ein aussagekraeftiger (und kurzer!) Titel immer empfehlenswert. Die "Checker" koennen sich dann normalerweise eine hilfreiche Antwort nur sehr schwer verkneifen :-D



    In dieser Frage bin ich allerdings kein Checker, aber:

    Ich wuerde jetzt denken, dass Deine Ergaenzungen genau richtig sind, und dass diese 4 GB dann zum Beispiel auch nicht in die virtuelle-Speicher-Datei auf die Festplatte geschoben, wird, wenn andere Programme geoeffnet werden oder mehr Speicher brauchen, dieser wuerde dann wohl von anderen Programmen genommen. Das ist jetzt aber spekulativ ... vermutlich koennte Commander dort in jenem Thread viel besser selbst antworten...


    Gruss, Tom
     
  9. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Das ist mal wieder falsch, wie bei der MacUP nicht anders zu erwarten. Unter MacOS X kann eine Applikation 2GB am Stück RAM belegen (virtuell oder physikalisch) und zusätzlich noch einmal 1,5GB. Macht zusammen 3,5GB mehr ist nicht drin.

    Eine 64Bit Applikation kann deutlich mehr ansprechen, allerdings gibt es zur Zeit nur die UNIX API als 64Bit. So kann man zur Zeit nur 64Bit X11 Anwendungen mit GUI bauen, die den großen Adreßraum benutzen. Ansonsten muß man GUI und Programmkern in zwei einzelnen Programme aufbrechen und darf das ganze von Hand coden, da Apple einem dabei nicht hilft.

    Man kann natürlich mehre Programme parallel laufen lassen, die können dann jeweils max. 3,5GB nutzen.
     
    #9 tjp, 29.11.05
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.05
  10. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Hab zwar keine 4GB in meinem G5 iMac auffer Arbeit (sind "nur" 2GB), aber ich spüre unter Photoshop nicht direkt eine Performance-Einbruch wenn ich z.B. 15 Diascans á 80 MB offen hab. Ich schätze das HD-Chaching ist irgendwie intelliget gelöst, so dass immer die Daten zwischen HD und RAM "geswitcht" werden, wobei ich noch nicht dahinter gekommen bin, woher PS wissen kann, welches Bild ich als nächstes anklicke... ;)

    Salve,
    Simon
     
  11. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    15*80=1200
    Da wundert das nicht. Schon mal auf den RAM Verbrauch geschaut?
     
  12. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Gerade mal ausprobiert. Interessant.... :)

    Hab mal ein Video (7,5 MB / QT H264) von der Aktivitätsanzeige gemacht.

    Zu sehen ist der Speicherverbrauch und die Prozessorauslastung. Was habe ich gemacht?

    1. Photoshop gestartet
    2. 15 Diascans (TIFF á 85 MB) geöffnet

    Kann sich selber "ein Bild" von machen.

    Gruss,
    Simon
     

Diese Seite empfehlen