1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MEDION AKOYA P6620 bei Aldi - Kritik?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von C64, 03.08.09.

  1. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Hallo zusammen,

    ja ich weiß, dass das kein Gerät von Apple ist;)
    Ein Freund von mir hat mich gefragt, was ich von diesem Gerät halte. Da ich selbst schlechte Erfahrungen mit 2 Medion-PCs hatte (mein Dad und mein Bruder haben es jeweils versucht), hätte ich im generell gerne abgeraten.
    Aber was haltet ihr von diesem Angebot bei Aldi?

    Ich meine, günstig ist das schon. Aber wie kann ich dagegen argumentieren.
    Ich finde die Auflösung eines 16'' schon mal sehr seltsam mit 1366x768 - da hat mein 13,3''-MacBook ja schon fast die gleiche Auflösung.
    Also ich suche hier praktisch nach kritischen Punkten, die ich ihm noch so nennen kann.
    Seine Freundin möchte eigentlich unbedingt ein MacBook, aber der Mann hat das Geld :p ;)
    Und er sitzt eigentlich praktisch nie am PC. Der braucht "so ein Teil gar net". o_O

    Also ich hoffe auf eure Hilfe:)
     
  2. Mac.Gyver79

    Mac.Gyver79 Antonowka

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    363
    Du sagtest, dass du die Auflösung komisch findest. Liegt das vielleicht daran, dass das Medion Tei nen 16:9 Format hat und nen MB bzw. MBP hat doch 16:10 oder irre ich mich da grad?!

    Sonst kann ich dazu nix sagen.
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Zu groß
    zu hässlich
    kein OSX
    Da steht Medion drauf

    Das sind 4 Punkte von denen jeder einzelne ausreichen sollte sowas nicht zu kaufen.
     
  4. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.525
    Bitte nicht Medion, Gericom oder Konsorten.

    Er soll Geld sparen und sich was von Dell, HP etc. kaufen.
     
  5. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    1. 4GB RAm die man unter Windows gar nicht nutzen kann.
    2, Ziffernblock bei einem 16" modell, heißt zusammengequetschtschte und unförmige tasten.
    3, nur 3 USB anschlüsse, Okay, macbook hat nur 2
    4, nur VGA out und kein DVI
    5, kein Bluetooth
     
    C64 gefällt das.
  6. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    schwer möglich, das gerät kommt erst in den handel. allerdings testete die „fachpublikation“ computerbild das gerät im vorfeld …
     
  7. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Zu 1. : Gibt es dazu Quellen, dass Vista die 4 GB nicht verarbeiten können sollte?
    Zu 4. : Es hat dafür auch HDMI-Ausgang
    Zu 5. : Stimmt, dass ist mir noch gar nicht aufgefalleno_O

    Das waren meine ersten Gedanken... Aber das hilft bei dem Kerl nix. Für solche Gedanken ist er resistent;)
     
  8. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Sie sollte sich einen anderen Freund suchen, wenn ihr Macker entscheidet welchen Rechner sie bekommen ;)
     
    C64 gefällt das.
  9. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    naja, windows kommt in jeder 32Bit version nur mit max. 3-3,5 GB zurecht, auch wenn due $GB hast, dann steht im Geräte manager zwar 4GB aber das bringt dir nichts, weil man sie eben nicht benutzen kann.

    Quelle:
     
  10. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Die oberste Frage für eine kleine Beratung unter bekannten: Wozu soll das Notebook bentzt werden? Wann, wie oft und in welchen Situationen?

    Folgende konkretere Anmerkungen:
    1. Medion und Co. haben im allgemeinen eine höhere Ausfallrate durch Defekte. Allerdings steht dort etwas von 3 Jahre Garantie - was mehr als ordentlich ist. Dennoch ist durch einen Defekt halt das Gerät evtl einige Tage/Wochen nicht verfügbar. Konsequenz: Es sollte sowohl ein Ausweichgerät verfügbar sein, als auch regelmäßiges Backup gemacht werden.

    2. Wie wichtig ist die Nutzung unterwegs, also im Akkubetrieb? Das Gerät hat zwar einen "8-Zellen-Akku", aber ein T-Modell eines CoreDuo - die sind weniger stromsparend als die P-Modelle von Intel. Kann sein, daß es selbst im Normalbetrieb kaum länger als 3h hält (Aussage aber reine Raterei).

    3. Das Gerät hat zwar einen 16"-Schirm - aber ich konnte auf die Schnelle nirgends das Gewicht finden. Schätze, daß das Teil locker 3KG, eher mehr wiegt. Will sie wirklich son Monster? Braucht sie 16"? Bei der durchschnittlichen Auflösung und dem großen Display wird dadurch alles sehr groß. Ist sie älter bzw hat schlechte Augen? Für solche Leute wär sowas gut (mein Vater hat ein 15" mit 1280x800 - der ist froh, daß das Display so groß ist - mit nem Macbook 13" würde der sich nur quälen).

    4. Braucht sie die Gaming-Grafik und nen HDMI-Ausgang? Will sie Filme anschauen? Nutzt sie überhaupt eine externe Konsole an dem Laptop - also Monitor & Co?

    5. Was bei ALLEN Feld- und Wiesen-PCs nie zu erkennen ist: Wie ist die Geräuschkulisse? Ich besaß vor kurzem ein gutes HP-Laptop mit 9600M-Grafik... und der Lüfter hat IMMER reichlich lärm gemacht, selbst wenn am Gerät nix getan wurde. Ist ihr die Geräuschkulisse wichtig? Dann unbedingt nur ein Gerät kaufen, welches man sich vorher im Laden angeschaut hat.

    Fazit: Wenn sie eigentlich nur ein "Arbeitsgerät" (also Mails, Web, Office, bissi Kleinkram) benötigt, ist son Teil ziemlich überdimensioniert. Ohne konkrete Anforderungshinweise bzgl des Einsatzes ist eine Empfehlung vollkommen verrückt. Es gibt jedenfalls ordentliche 15"-Geräte für unter 500 Euro - es gibt auch einige wenige 13"-Geräte für unter 650 Euro. Und vielleicht würde ihr sogar ein Netbook ausreichen?

    edit: Daß die Win32bit-Versionen nur 3,x GB von 4GB nutzen ist zwar richtig - aber die paar Cent, die da ungenutzt brach liegen, stören einen normalen Anwender nicht die Bohne. Mein HP-Spielelaptop hatte auch 4GB eingebaut. So what? Obwohl ich was an Ressourcen verschwendet habe, war es schön schnell und dennoch nur halb so teuer wie ein Macbook Pro - dummerweise hatte es eine erbärmliche Lüftersteuerung und vor allem lief kein OS X drauf.

    gruß
    Booth
     
  11. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    zu 1. Da ist das erste Problem - BackUp ist bei denen ziemlich Fehlanzeige. Außer wirklich wichtige Arbeiten o.ä.
    zu 2. Das habe ich den beiden bereits gesagt, dass ich schätze, dass der Akkubetrieb nicht allzu lange sein wird.
    zu 3. Beide sind jung und sehen sehr gut;)
    zu 4. Nein
    zu 5. Das ist doch mal ein Argument. Erinnere ich mich an das Laptop von meinem Dad... das war der Hammer!

    Klar, das Anwendungsprofil habe ich natürlich nicht angegeben.
    Er: Mail, Internet und ganz klein wenig Office
    Sie: Bildbearbeitung, -Archivierung, -... (für ihre Canon EOS 350D)!, Office, Mail, Internet

    Insofern sind in meinen Augen viel RAM nicht schlecht. und GraKa eigentlich zweitrangig.
    Aber aufgrund von Mail und Internet habe ich Ihnen ganz klar zum kleinen weißen MacBook (Mit Edurabatt und BtS-Programm ca. 760 Euro) geraten.
     
  12. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    naja, die 170€ mehr kann man schon inestieren,

    Sag ihnen mal das das Medion Notebook nach 2 Jahren einen verkaufswert von 50€ hat, und sag ihnen das die iBooks, nach fast 10 Jahren immer noch um 200€ verkauft werden.

    Wiederverkaufswert, ist für mich immer eine ganz wichtige sache.
     
  13. katana73

    katana73 Granny Smith

    Dabei seit:
    06.08.08
    Beiträge:
    13
    Bei dem Angebot werden die 4 GB unterstützt. Es wird mit beiden DVD ausgeliefert.

    Windows Vista Home Premium Recovery DVDs (32 und 64 Bit)

    Kann nur sein das man es erst einmal neu installieren muss.
     
    C64 gefällt das.
  14. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Das hatte ich auch schon bemerkt. Ich verstehe allerdings nicht den Sinn, wenn die 32 Bit-Version installiert ist, du aber nur die 64 Bit als Recovery mitbekommst.
    Wie ist das denn bei Vista mit Programmen. Kann man unter 64 Bit sicher alle für 32 Bit Programme ausführen und umgekehrt?
     
  15. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Eigentlich gibt es keinen Grund bei 4GB RAM oder weniger auf 64bit zu gehen. 64bit machte anfangs vor allem bei Treibern Probleme - die MÜSSEN nämlich angepasst sein (halt 64bit-Treiber) - ist mittlerweile aber wohl für alle gängige Hardware (insb. Komplett-PCs/Laptops) problemlos. 32bit-Programme laufen wohl auch überwiegend ohne Schwierigkeiten. Es kann halt hier und da bei exotischeren Programmen mal haken.

    gruß
    Booth
     
  16. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Das meiste läuft auf 64-bit (Programme). Probleme gibts trotzdem immer (Treiber).

    1. trotzdem ist es besser, 4gb ram zu haben, von denen man 0,5gb nicht nutzen kann, als das gerät von anfang an nur mit 2gb auszustatten. hier liegt ja zudem die 64bit-version bei.(wenn man eine lizend von vista home premium hat, so schließt das die 64bit-version automatisch mit ein. oft fehlt leider nur der 64bit-datenräger)

    2. mein hp mini hat ebenfalls kleine, enger zusammenliegende tasten - trotzdem tippt es sich hervorragend auf dem gerät. kleiner heißt nicht immer schlechter. für leute, die auf den ziffernblock nicht verzichten wollen eine schöne sache. optisch kann man bei dem gerät so oder so nichts mehr retten...

    3. der punkt geht also ans medion-book ;)

    4. an meiner alten hochschule hatten alle beamer ausschließlich vga-eingänge (anderes stand nicht zur verfügung)

    5. fehlt in der tat.




    Die Ausstattung des Gerätes ist akzeptabel. Über die Akkulaufzeit schreiben sie leider nichts. Leider ist das Gerät von Werk aus wohl wieder mit dem üblichen Mist bespielt. MAn muss also selber Hans anlegen und ausmisten.
    Abstriche muss man halt bei Optik bzw den verwendeten Materialien machen. Schön waren Medion-Produkte noch nie.


    Im Gegensatz zu Apple bietet Medion 3 Jahre Garantie. Ich habe keine Medion-Produkte und dementsprechend auch keine Erfahungen - allerdings hört man, dass der Service gut sein soll.
    Das Deine Aussage falsch ist, weißt du denke ich selber.


    Musst du denn? Wenn er, wie du sagtest, eh nie am PC sitzt, warum sollte er dann mehr als nur zwingend notwendig ausgeben?
     
    C64 gefällt das.
  17. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Ich hatte einen Medion und kann nur sagen was gut ist: 3 Jahre Garantie.
    Die braucht man auch - hab den Rechner nach 2 1/2 Jahren verkauft und bis dato war er 3x zur Reperatur je 2-4 Wochen bei Medion und es war 5x ein Techniker hier vor Ort und 2x wurde mir eine neue Grafikkarte zugeschickt.

    10 Reperaturen in 2 1/2 Jahren - das ist ja wohl mehr als ein Grund Medion den Rücken zu zu drehen.
     
  18. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Man kann bei jeder Firma Pech haben. Man liest hier auch von genug Usern die oft Apple-Produkte einschicken mussten. Man sollte also nicht von einer Person auf die Allgemeinheit schliessen.

    Ich persönlich würde auch keinen Medion-Rechner kaufen. Aber für ein wenig Surfen und E-Mails checken sollte es genügen...
     
  19. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    also ich denke halt, das es für die anforderungen die deine freunde haben, sicher bessere und womöglich sogar günstigere notebooks gibt.
     
  20. durden86

    durden86 Normande

    Dabei seit:
    22.06.08
    Beiträge:
    578

    Denke ich auch sie sollen mal bei Amazon und Co schauen da bekommen sie mehr für´s Geld.
     

Diese Seite empfehlen