1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MDS und Spotlight!!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Pluto, 16.12.06.

  1. Pluto

    Pluto Roter Delicious

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    95
    hallo zusammen,

    Schon gestern hat sich der Prozess MDS zu wort gemeldet. Heute schon wieder und beschäftigt mein MBP schon ein schöne Weile. Soll ja angeblich fürs Spotlieght sein aber was zur Hölle macht der nun so lange rum (über 2 Stunden und gestern auch schon so lange)?
    Zusätzlich ist noch ein Prozess mit dem Namen coreservicesd unterwegs.
    Jeweils belagern sie um die 60 bzw 50% der CPU.
    mds könnte ich schwören war vorhhin vom Benutzer root, mittlerweile läuft er auf meinem Benutzer, der 2. Prozess ist vom root gestartet worden.

    Kann mir jemand sagen was mds bzw coreservicesd sollange machen? Wie häufig so etwas etwa vorkommt, und was ich vom Ende erwarten kann?


    Gruss Pluto

    Edit: Mittlerweile bin ich mir sicher das mds zuerst über den Root läuft. Vor 10min hat er einmal ruhe gegeben, nachdem ich aber wieder was ins spotlight gegeben habe, began er von neuem und heult noch immer :(
    Wieso kommt der mds nun auf einmal so lange, noch nicht solange her ist er mir nie ins Auge gefallen.
     
    #1 Pluto, 16.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.06
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.911
    Falscher Terminus. mds IST Spotlight persönlich.

    Er durchwühlt sämtliche irgendwie erkennbaren Dokumente auf der Disk und analysiert ihren Inhalt.
    Damit du danach in wenigen Sekunden 507 bis 20523 trotz ZIP-Kompression immer noch Telefonbuchdicke PDF-Schinken simultan nach dem Namen "Rüdiger-Wolff" durchstöbern kannst. Er macht jetzt im Vorfeld, auf was du später nicht ewiglich warten müssen sollst.

    Du solltest lieber hoffen nicht zu erleben, dass der aufhört "unterwegs" zu sein.
    Der gehört zum Fundament des Systems. Ohne den sterben sämtliche "Carbon"-Programme einen jähen Tod. Und der Finder gehört davon mit Abstand zu den unwichtigeren. Grob geschätzt 2/3 des ganzen OS X Systems sind 'powered by Carbon'. Sei besser ganz lieb zu ihm. Der hat seinen Namen nicht umsonst.

    Die beiden sind frisch und inniglich verlobt. Lass sie turteln.
    Wenn das nach mehreren Stunden immer noch so wild abgeht, kannst du immer noch die MacSittenpolizei holen.

    Zu den Privilegien von root-Prozessen gehört es, zu Zwecken der erhöhten Betriebssicherheit vorübergehend in jegliche beliebige Identität schlüpfen zu können. Viele Prozesse tun das. Alles auf Grün.
    Und vor root musst du keine panische Angst haben. Respekt genügt. root ist eigentlich nur das System selbst, sonst nichts. Schlimm wäre eigentlich nur, wenn Fremde in diese Rolle eintauchen.

    Schlimmer wärs, er würde über den Onkel laufen. Dann sollte er mal zum mdOrthopäden... :)
    Nö lass ma. Das muss so sein.

    Er fühlt sich gebraucht...

    Vielleicht hast du erst kürzlich einen ganzen Berg neue Dateien auf die Platte gebracht (oder viel geändert), oder etwas mit einem neu hinzugekommenen Importmodul installiert, und jetzt herrscht grösserer Nachholbedarf???
    (Das müsstest du selbst am besten wissen)

    Wenn es sich wirklich überhaupt nicht mehr legt, musst du auch nicht gleich ausflippen. Meist sind es nur kleinere Bugs in Importern von Drittanbietern oder total korrupte Dokumente, die das Muskelpaket ins Schwitzen bringen. Wird man alles ziemlich einfach wieder los, wenns wirklich sein muss.
     
    Bonobo und dahui gefällt das.
  3. Pluto

    Pluto Roter Delicious

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    95
    Besten Dank für deine ausfühlrliche Antworten. Werde den mds Prozess die nächsten Tage im Auge behalten und bei Gelegenheit nach möglichen korrupten Files ausschau halten.

    Schönes Wochenende

    Pluto
     

Diese Seite empfehlen