1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP4,1 - Freeze

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von HotblackDesiato, 21.03.08.

  1. HotblackDesiato

    HotblackDesiato Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    262
    Hallo liebe Apple-Nutzer,

    nach langem Hin und Her und Überlegungen über den Sinn und Unsinn habe ich mir vor ein paar Wochen meinen ersten Apple gekauft - ein MBP4,1 - zum Arbeiten UND Spielen. Letzteres ist aber irgendwie nicht möglich, da das Gerät ständig komplett einfriert.

    Als World of Warcraft unter Mac OS X den Rechner lahmlegte, dachte ich noch "na gut, wird an WoW liegen". Aber die gleichen Probleme treten unter Windows (Boot Camp) auch auf, nicht nur bei WoW, sondern auch bei anderen Spielen: Der Rechner friert ein, der Sound hickst vor sich hin und es hilft nur noch der beherzte Druck auf den Power-Button. Eine etwas ernüchternde Erfahrung, wie ich finde.

    Hat jemand vielleicht ähnliche Probleme mit dem neuen MBP? Ich werde nämlich demnächst dann wohl wieder zu Gravis fahren müssen und rechne (in meinem Pessimismus) natürlich damit, dass diese das auf die Spiele, Windows oder das schlechte Wetter schieben ...

    Ach so, ich habe schon so ziemlich alles vom Hardware-Test (keine Fehler) beim Einschalten über Rechte reparieren bis smcfancontrol probiert - sogar eine Neuinstallation.

    Viele Grüße
    Ein bisher nicht begeisterter Apple-Nutzer
     
  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Schau Dir mal das iStat pro Widget an, da kannst Du sehen wieviel Speicher die einzelnen Programme fressen und noch ein paar andere technische Daten von Deinem MBP.
     
  3. HotblackDesiato

    HotblackDesiato Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    262
    Danke für die schnelle Antwort, aber das Widget habe ich drauf - nur viel bringt das natürlich nicht, wenn das betreffende Programm den Rechner einfriert. Weil, dann kann ich mir die Stats ja nicht anschauen o_O

    Außerdem treten die Probleme wie gesagt auch unter Windows auf, bei Spielen, die bei meinen "normalen" Windows-Rechnern keine Probleme machen.

    Ein Hitzeproblem schließe ich auch aus, da der Rechner manchmal schon sofort nach dem Start des Spiels einfriert, manchmal erst nach 10 Minuten (meistens jedoch sofort nach dem Start).
     
  4. HotblackDesiato

    HotblackDesiato Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    262
    Vielleicht interessiert es ja zukünftige Apple-Käufer, deshalb werde ich mal den weiteren Verlauf mit meinem Problem-Mac hier schildern.

    Heute bin ich zu Gravis gefahren und war doch überrascht, was dort das Wort Kulanz anscheinend bedeutet - nämlich: "Es wird genau das gemacht, was gesetzlich vorgeschrieben ist, auf keinen Fall mehr!"

    Heute habe ich erfahren, dass es von Apple eine 10-Tage-Kulanz gibt. Schön, dachte ich, hätte man ja auch mal beim Kauf erfahren können. Mein MacBook Pro ist jetzt nämlich schon(!) 21 Tage in meinem Besitz und deshalb laut Gravis schon viel zu lange in Benutzung, um es sofort austauschen zu können.

    Ich habe natürlich mehrere 3D-Spiele unter MacOS und Windows intalliert, um den Fehler vorführen zu können und so zu zeigen, dass die gleichen Symptome (komplettes Einfrieren, nur noch Hard-Reset möglich) bei 2 Systemen und 4 Spielen wohl nur ein Hardwardefekt bedeuten kann. Dafür interessierte man sich recht wenig, denn - wie gesagt - die 10 Tage sind schon um ganze 11 Tage überschritten. Das Gerät wird nun also von der Technikabteilung überprüft und wenn ich Glück habe(!), bekomme ich es schon Ende nächster Woche wieder.

    Jetzt wird mir auch so langsam klar, woher die ganzen schlechten Bewertungen bzgl. Kundenfreundlichkeit in c't und Co. kommen - obwohl ich zugeben muss, dass der Bearbeiter zumindest wirklich freundlich war. Daran halte ich jetzt einfach mal fest, damit ich wenigstens etwas Positives aus meinen investieren 1.800 EUR ziehe ... vielleicht kann ich in 7 - 10 Tagen ja dann mein MacBook Pro auch mal in vollem Umfang nutzen. Wäre wirklich toll ...

    P.S. Entschuldigt meinen Sarkasmus, aber nach meinen bisherigen guten Erfahrungen mit Windows-Notebooks (wie Toshiba und Samsung) ist die kombinierte Erfahrung mit Apple/Gravis bisher sehr, sehr ernüchternd - positiv ausgedrückt ... jaja, ich weiß, kann alles passieren. Deshalb schiebe ich die Schuld für meinen momentanen Gemütszustand auch nicht Apple in die Schuhe, sondern Gravis, die anscheinen zu groß sind, um den einzelnen Kunden noch zu beachten/beachten zu wollen.
     
  5. tobsch.com

    tobsch.com Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    602
    Es wäre interessant zu hören, was Gravis festgestellt hat. Denn ich hatte jetzt auch schon drei mal so einen kompletten Freeze. Mir ist es dabei so vorgekommen, wenn alles andere weiterläuft, nur das Bild hänge geblieben ist! Die iSight-Kamera geht dabei auch aus, aber das Mikrofon bleibt komischerweise an.

    Mal schauen, wie sich das weiterentwickelt, seit einer Woche hatte ich keinen Freeze mehr, mal schauen obs so bleibt. Beim Apple Care habe ich auch schon vor einer Woche angerufen und denen das geschildert!

    Gruß Tobi
     
  6. HotblackDesiato

    HotblackDesiato Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    262
    Und es geht weiter ...

    Ich muss mich ehrlich sehr zusammenreißen, nicht übelste Schimpfwörter auf diesen Laden, der sich Gravis nennt, runterprasseln zu lassen - über die vorhandene oder nicht vorhandene Qualität von Apple schweige ich auch mal, denn vielleicht habe ich ja mit meinem ersten Kauf eines Apfelsystems einfach nur Pech gehabt ... *no comment*

    Nachdem ich letzte Woche noch eine Beschwerde an Gravis geschrieben hatte, da ich es unmöglich fand, auf den offensichtlichen Hardwaredefekt nicht sofort mit einem Umtausch zu reagieren, kam sogar eine Rückmeldung: meine Reparatur wird priorisiert behandelt und Enstschuldigung und Verständnis ... nett, aber halt nur Worte.

    Dank Priorität wurde dann schon gestern (Achtung: Ironie) festgestellt, dass das Logicboard defekt ist. Das wurde mir aber natürlich erst heute nach zwei weiteren Nachfragen meinerseits mitgeteilt. Super, dachte ich, dann kann ich ja wenigstens heute noch mein neues Austauschgerät abholen. Hahaha ... nein, das defekte Neugerät wird repariert - natürlich erst, wenn die Ersatzteile da sind. So langsam bin ich kurz davor, mich bei Gravis zu entschuldigen, weil ich ihnen mit meinem Kauf anscheinend so viele Probleme bereite ...

    Das ist alles nur noch peinlich - ganz, ganz peinlich. Das Gerät war von Anfang an defekt und ich muss das jetzt aussitzen. Was für eine verblendete Servicepolitik ist das denn bitte?

    Alles Schlechte, was ich bisher über Gravis gehört habe, kann ich leider nur vervielfacht unterschreiben! Und da nützt es auch nichts, dass dort alle saufreundlich sind.

    to be continued ...
     
  7. Ghostrider83

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    36
    Hab mein MBP vor ca 2 Wochen in Mannheim bei Gravis gekauft. 2 Tage später ist mir das optische LW abgeraucht. Nimmt keine CDs oder DvDs mehr an :( Auf Nachfrage bei Gravis wurde mir gesagt, dass das Problem bekannt sei und das man es auf Garantie tauschen würde. Allerdings sagte man mir auch direkt, dass das in Berlin bei der Zentrale gemacht wird und ich mich auf ca 3-4 Wochen Wartezeit einstellen kann. Das das MPB auf Kulanz innerhalb 10 Tagen direkt getauscht wird, finde ich sehr gut, aber von Gravis unverschämt da es mir nicht gesagt wurde. Der nette Techniker von Gravis hat mir allerdings den Hinweis gegeben, das Gerät eine Ortschaft weiter nach Speyer zu bringen zu Theile Computer. Dort sind Techniker vor Ort, die das LW direkt tauschen dürfen. Fand ich wiederrum sehr fair von Gravis, bzw dem Mitarbeiter.

    Einen Tag später wollte ich einen bei Gravis gekauften USB/Firewire Hub von Belkin umtauschen, da dieser nicht mit dem iPhone arbeiten wollte. Auf meine Aussage, dass das Gerät nicht korrekt funktioniert kam die Frage des Gravis Mitarbeiters "Haben sie überhaupt Ahnung wie man sowas anschließt und konfiguriert?"
    Ich musste an mich halten, das ich dem keine reindrück vor seiner versammelten Mannschaft.

    Naja, bei Theile wurde ich dann freundlich, kompetent und ehrich beraten.
     
  8. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    In einem ähnlichen Fall (mein erstes MBP hatte einen Laufwerksdefekt) habe ich einfach innerhalb der 90 Tage Apple Care dort angerufen, das Problem geschildert und: Voilà, nach drei Tagen stand mein neues MBP zu Hause, während ich mein altes noch hatte! 2 Tage später kam wieder ein UPS Mann vorbei, holte das defekte Notebook ab und die Sache war erledigt.

    Aber ich habe bis jetzt (in Sachen Support) von Gravis fast nur schlechtes gehört? Aber mit dem Apple Support war ich sehr überrascht und zufrieden (besonders, weil mein vorheriges Windows Notebook einmal sage und schreibe 2 Monate in Reperatur war. Ohne Ersatzgerät, versteht sich!)
     
  9. Ghostrider83

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    36
    kann ich das auch machen? oder habe ich diese 90 Tage nicht bzw muss man die extra dazukaufen?
    wie verhält sich das bei geräten die nicht bei gravis gekauft wurden? meine freundin hat auch einen defekt, aber nicht von gravis gekauft?
     
  10. tobsch.com

    tobsch.com Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    602
    Also ich habe jetzt noch nicht direkt solche Erfahrungen mit Gravis gemacht, ich kann nur sagen, dass die Beratung dort bei mir bis jetzt immer sehr gut war. Meinen Mac habe ich dort aber noch nicht gekauft ;)

    Bei meinem MacBook Pro ist jetzt seit 2 Wochen der Fehler nicht mehr aufgetreten. Ich habe gestern mit einem Mitarbeiter vom mStore in München gesprochen, der bei meinen Fehlern (siehe Post von mir weiter oben), gemeint hat, es könnte an einer fehlerhaften Installation des Leopard Graphic Updates liegen! Ich solle es noch einmal drüberinstallieren und beobachten ob der Fehler nochmal auftritt. Trotzdem soll ich den ausführlichen Hardwaretest übers MBP laufen lassen und schauen, ob dabei ein Fehler aufgedeckt wird, was aber dann letztendlich bei mir nicht der Fall war.

    Ich hoffe, dass es wirklich an dem Graphic Update gelegen war und der Fehler bei mir nun nicht mehr auftritt. :)
     
  11. HotblackDesiato

    HotblackDesiato Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    262
    @Ghostrider83: Wer nicht bei Gravis gekauft hat, kann sich doch nur glücklich schätzen! Der Standard Apple Support sollte ja eigentlich für alle Geräte gelten, egal wo gekauft. Leider habe ich nicht mit dieser geballten Ignoranz seitens Gravis gerechnet, so dass mein Gerät jetzt dort ist ... der Fehler wird mir bei weiteren Käufen(?) aber sicher nicht mehr passieren.

    Ich habe Gravis heute auch noch mitgeteilt, dass ich meine eigene Kulanz jetzt der von Gravis anpassen werde. Wenn nur der Hauch eines Kratzers auf dem reparierten Gerät zu sehen sein wird, werde ich die Rücknahme verweigern. Vom Apple habe ich jetzt schon die Schnauze voll - und das liegt an Gravis ... das muss auch erst mal geschafft werden. Glückwunsch!
     
  12. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Jeder neue Mac hat standardmäßig 90 Tage Apple Care & Telefonsupport. Du kannst dieses Angebot auf 3 Jahre verlängern, wenn du einen Apple Care and Protection Plan kaufst (ist aber leider nicht billig). Nähere Infos: *klick1* bzw. *klick2*

    Sollte dein Mac (bzw. der deiner Freundin) in den letzten 90 Tagen gekauft worden sein oder du hast den oben genannten Apple Care & Protection Plan, dann kannst du auf dieses Site *klick* (Unter "Telefonnummer") die Telefonnummer des Apple Supports herrauschschreiben und dort anrufen. Alles weitere kannst du dann mit dem Apple Support Mitarbeiter ausmachen :).

    Ich habe mit denen (bis jetzt) gute Erfahrungen gemacht. Bei weiteren Fragen: Einfach posten ;).
     
    #12 Ubu, 29.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.08
  13. Ghostrider83

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    36
    super, danke für die infos...da werd ich gleich mal anrufen :)
     
  14. simon quint

    simon quint Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    271
    man kauft auch keinen apple bei gravis - den kauft man im store ^^. alleine schon wegen der 14tagen rückgaberecht, die, welche mansie nicht verpennt oder xxx feiertage im weg sind, wunderbar klappt.

    fürs naechste mal, sollte es nochmal ein apple werden.

    lg sim
     
  15. HotblackDesiato

    HotblackDesiato Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    262
    Warum soll ich ein Gerät zurückgeben wollen? Ich habe mir das MBP vorher ausgiebig angeschaut und an mehreren Tagen im Laden getestet. Also brauche ich diesen 14-Tage-Quatsch nicht, den die meisten eh nur nutzen, um Geräte mal schnell zu testen oder bei Pixelfehlern "umzutauschen". Wenn der Laden, in dem ich kaufe, eine vernünftige Garantieabwicklung hat, kann ich gut und gerne auf diese 14 Tage verzichten.

    Nun kann man vorher aber leider nicht wissen, dass die schlechten Gravis-Meinungen im Servicbereich nicht nur die üblichen schlechten Erfahrungen sind, sondern der Gravis-Standard.

    Wenn ich mich in einem Laden beraten lasse und in diesem Laden die Geräte teste, kaufe ich da normalerweise auch - das gehört sich nun mal so! Dank der Service"qualität" bei Gravis werde ich das in Zukunft natürlich dort nicht mehr machen - das ist klar.
     

Diese Seite empfehlen