1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MBP und die angebliche Soundqualität.

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Crizt, 03.11.08.

  1. Crizt

    Crizt Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    242
    Hi,
    ich bin mir der Forenwahl durchaus bewusst, aber meiner Meinung nach passt es in gleich 5 Foren und da das MBP das einzige nicht austauschbare Glied ist, kommt es nun hier her.
    Folgendes:
    Man hört immer wieder das die Qualität des Kopfhörerausgangs am MBP zu wünschen übrig lässt.
    Ich bin nicht der Musik-Wahnsin-Qualitätsvernartiger, aber kann man hier leicht nachbesseren mit irgendwelchen externen oder internen Möglichkeiten ? Und bringt das überhaupt spürbar was? Denn eins ist klar ein super duper Audiosignal bringt nix wenn die Quelle nicht gut ist. Im diesen Fall iTunes.
    Das ganze hat folgenden Hintergrund. Ich will mir ein Stereo System zu legen. Ich will mir nicht den billigsten Schrott kaufen, aber auch keine Perlen vor die Säue ( in dem fall das Audiosignal aus dem MBP) werfen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Chris
     
  2. SilentSnake07

    SilentSnake07 Morgenduft

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    171
    So schlecht ist die Soundqualität auch wieder nicht. Wenn du kleine aktiv Boxen anschließt sollte man, mit "normalen" Ansprüchen, sicher keinen großartigen Unterschied zu anderen Laptops / PC's merken.

    Wenn du wirklich perfekten Sound willst, hast du beim MBP den Vorteil, dass er über einen digitalen Audioausgang verfügt. Hier gibt es keine Abstufungen an der Qualität, du hast also die beste Vorraussetzung um eine vernünftige Anlage (Verstärker mit optischem Eingang, 2 Standlautsprecher) anzuschließen, und dir sind da durch den MBP bedingt also auch keine Grenzen gesetzt, wieviel es sich lohnt für den Spaß auszugeben.

    iTunes selber hat jetzt auch eher einen neutralen Bezug zur Qualiät. Je nach dem, welches Format und welche Bitrate deine Lieder haben, wirst du evtl. einen Klanglichen Unterschied hören. Eine MP3 96kBit/s CBR kann man sicher leicht von einer AAC 320kBit unterscheiden. Man kann noch einen oben drauf setzen und Musik in verlustfreier Qualität speichern, da gibt es dann überhaupt keinen Unterschied mehr zur AudioCD.
    Letzendlich würd ich sagen bei einem Equipment von unter 1000Eur, wirst du dir damit schwer tun, Qualitative Mängel an den Lieder auszumachen, sofern deren Bitrate wie oben erwähnt nicht äußerst Grenzwertig ist.
     
    Crizt gefällt das.
  3. Crizt

    Crizt Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    242
    Gut das war das was ich hören wollte :) Vielen Dank !
     

Diese Seite empfehlen