1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP - seit 10.5.4 - Hitzewallungen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Comanda, 21.08.08.

  1. Comanda

    Comanda Braeburn

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    42
    moin zusammen,

    seit dem 10.5.4 update brutzelt mein macbook pro (2,33 ghz intel core 2 duo, 2 gig ram usw..)
    schon bei leichter beanspruchung jenseits der 80 grad... und wenn ich ihn mal ein wenig -arbeiten- lasse sind ganz schnell die 95-97°C beim kern 1 erreicht.

    das terminal sagt mir auch dass der finder und syslogd ziemlich oft sehr aktiv sind.... der finder nimmt oft sogar 90-95 % der gesamten leistung in anspruch.

    is das noch normal?
    ich sitze auch in nem normal temperiertem raum (20-25 grad).....

    schonmal danke für die hilfe im voraus
    gruß -comanda
     
  2. apfelandi

    apfelandi Jamba

    Dabei seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    58
    Meins hat die Grätsche gemacht (defekter Grafikchip)> neues Logicboard wird grad reinoperiert. Hatte aber den gleichen Eindruck wie Du, dass mit Update die Temperaturregelung nicht mehr das gelbe vom Ei war. Hatte mir aus diesem Grund extra noch Software aufgespielt, um die Lüfter unter OSX und Bootcamp manuell zu regeln. Genutzt hat es wenig. Bin jedenfalls gespannt, ob mit dem neuen Logicboard dieses Problem beseitigt ist.
     
  3. Comanda

    Comanda Braeburn

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    42
    oh oh.. mut macht einem das ja nicht gerade :eek:
     
  4. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    @Comanda

    Wie hoch ist deine Systemauslastung? Auf was für einem Untergrund hast du dein Notebook stehen? Hast obskure "Tools" installiert die deinen Lüfter bremsen?

    Dass dein Laptop so heiß wird bei der Systemauslastung ist okay.
    Aber das der Finder die Systemauslastung erzeugt ist nicht in Ordnung.
     
    #4 hosja, 22.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.08
  5. pistenstuermer

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    38
    wenn der finder öfters auf über 90% läuft (und du nicht gerade z.b. dateien kopierst o.ä.), dann stimmt da softwaretechnisch was nicht. Den Finder hab ich in meinen Prozessen jedenfalls noch nie an vorderster Front gesehen. Genauso syslogd, das bisschen loggen stört den normal ja nicht. Es sei denn er eben grad extrem viel zu loggen, weil eben was anderes nicht stimmt...
     
  6. Comanda

    Comanda Braeburn

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    42
    joa.. was hilft da?

    ganze system neu aufsetzen?

    ..hatte ich eh mal vor.. . zb beim booten braucht die maschine auch mehrer minuten bis sie wirklich -da ist-.
     
  7. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Ähm ich bin leider nicht der Forumsexperte auf diesem Gebiet, aber wir haben das Problem schon öfter hier gehabt. Versuchs mal mit der Forensuche.
    Ich habe noch was mit "Spotlight-Indizierung" im Hinterkopf.
    Ich denke neu aufsetzten musst du nicht gleich.
    Vielleicht bringt ein Blick in den Systemlog ja was?
     
  8. Kahuna

    Kahuna Alkmene

    Dabei seit:
    17.04.07
    Beiträge:
    33
    Hi,

    also mich würd das auch mal interessieren. Ich hab vergangenes Wochenende aquf Leopard geupdgraded. Kurz danach mal wieder nen NAchmittag World of Warcraft gezockt und schupps wurde mein Macbook Pro an den unteren linken Seite so heiß wie noch nie. Ich konnts auch beim besten Willlen nicht mehr aufm Schoß liegen lassen ohne Zeitschrift dazwischen... Gut die Außentemperatur war an dem Tag etwas höher, aber so extrem gabs das noch ned vorher...

    Wasn da los?
    Gruß
    Kahuna
     
  9. Comanda

    Comanda Braeburn

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    42
    so, hatte jetzt die maschine neu aufgesetzt... und es lief auch alles super!
    ..bis gestern. seitdem arbeitet der finder wieder ohne ende...
    und der rechner schmort im "leerlauf" auf 90°C

    ich könnte es mir nur wie folgt erklären: hab gestern abend unter bootcamp den flight simulator installiert.. und der hat knappe 13 gigs und 43 000 datein.

    vielleicht hat der finder irgendwie porobleme das alles von ner Windows partition zu lesen bzw zu ordnen.

    aber ich hab mittlerweile auch im netz ein paar andere beiträge gefunden dass sich die 10.5.4 nicht so gut mit einigen mbpros verträgt.

    wie schaut man sich denn den systemlog an?

    Edit: So, hab jetzt mal die bootcamp partition vom spotlight ausgeschlossen... aber er arbeitet immer noch recht hart im leerlauf :(
     
    #9 Comanda, 12.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.08
  10. Casali

    Casali Ribston Pepping

    Dabei seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    300
    Ich habe gestern mein Leopard neu installiert und nun hab ich auch das Problem mit syslogd auf meinem MacBook. syslogd hat immer um die 100% Auslastung. Bei der Aktivitätsanzeige wird es aber nicht aufgeführt, also kann ich den prozess nicht beenden. hat jemand schon eine lösung gefunden ?
     
  11. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Du kannst in der Konsole mit dem Befehl kill einzelne Prozesse töten.
     

Diese Seite empfehlen