1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP + Router + Airport Express = Kein Internet!

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Digitalnomade, 12.01.07.

  1. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Moinsen,
    ich hab folgendes Problem. Meine Internetverbindung wird in unregelmäßigen Abständen immer wieder unterbrochen. Meine Frage lautet: Was kann ich machen?

    Die Ausgangssituation:
    Mac: MBP 2,33 GHz (Updates sind installiert)
    Modem: Simens CL-110-C (analoger Anschluß mit DSL-Splitter)
    WLAN: Airport Express V6.3

    Das Problem:
    Wie oben schon erwähnt kommt keine durchgehende Verbindung zustande.

    Lösungen, die keine waren:
    1. Hab das Ethernetkabel direkt an das MBP angeschlossen - Abbrüche bleiben!
    2. Peripheriegeräte (TAE-Dose, Splitter & Router) wurde alle ausgetauscht - Abbrüche bleiben!
    3. Störungsdienst wurde mehrmals bemüht, die Leitung zu checken. Die sagen, es sei alles in Ordnung, aber ihr ahnt es schon - Abbrüche bleiben!

    AirPort Express wählt sich nicht ein, das macht das Modem durch die von mir vorgenommenen Einstellung selbst, d.h. der Reiter "Internet" bei der Konfiguration der AirPort Express sieht so aus:
    AE.jpg

    Hat jemand villeicht irgendeine Idee, was da nicht stimmen könnte? Behindern sich das Modem und AirPort durch irgendwelche Einstellungen? Ich dreh hier echt bald durch. Für den Artikel brauchte ich 45. Min.!
     
  2. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    hmmm,
    also der Fehler ist schwer festzumachen bei so einer Konstellation.

    Wir könnten ja den Fehler ein bisschen näher eingrenzen.
    Anstelle des Modems kannst du ja das MB Pro hinsetzen. Du gehst mit dem WAN-Anschluß in die Ethernet-Schnittstelle des MB Pros und stellst beim Reiter PPPoE alles ein was nötig ist.

    Geht hier alles ohne Störungen? So arbeiten wir uns nun durch bis wieder hinter die Airport Express.

    Was mich auch wundert ist, dass du die Airport Express als DHCP-Client laufen lässt ihr jedoch eigentlich schon alle Parameter vorgibst, so das sie eigentlich schon manuell konfiguriert wurde...
     
  3. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Meinst du vom Splitter direkt ins MBP? Die DHCP-Einstellungen hab ich nicht konfiguriert. Das wurde alles automatisch gemacht.
     
  4. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Das kannst du nicht meinen, denn der Anschluß vom Spliterkabel ist ja ein ganz anderer, der passt garnicht ins MBP, und das MBP hat ja kein integriertes Modem. Da musst du mich nochmal wissen lassen, was du genau meinst. Denn wie gesagt, nur mit dem Ethernetkabel aus dem Modem direkt ins MBP geht zwar, aber auch da kommt es zu Verbindungsabbrüchen.

    Wie gesagt, da die APE nur als "Sender" fungieren soll, hab ich die Einstellung auf Ethernet und nicht als PPoE oder Airport (WDS) [was auch immer das sein soll] vorgenommen. Den Rest macht er automatisch. Da hab ich nix verändert. Das habe ich jetzt auch mal verändert, dazu mehr weiter unten.

    Nochmal zur Konstellation:
    In der Reihenfolge läuft der Fluß: TAE > Splitter > Modem > AirPort Express ~ MBP

    Ich hab die APE eigentlich immer nur als "Sender" genommen, d. h. ich hab dem Modem die Verbindungsdaten übermitteln lassen. Darauf hin kommt auch eine Internetverbindung zustand, da sowohl die DSL (Synchronität) als auch PPP (mit Internet verbunden) beide grün leuchten. Bis auf die Verbindungsdaten, gebe ich höchstenes noch ein, dass er die Verbindung dauerhaft halten soll.

    Jetzt hab ich mal die APE mit den Verbindungsdaten gefüttert. Jetzt leuchtet beim Modem nur die DSL Lampe und nicht mehr die PPP. Trotzdem kann ich ins Internet gehen (weiß nicht warum, ist aber so). Jedoch kommt es auch zu Abbrüchen, d. h. die DSL Lampe blinkt für kurze Zeit und ist dann wieder grün. Dann kann ich auch wieder ins Netz, so wie bei der anderen Einstellung auch.
     
    #4 Digitalnomade, 12.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.07
  5. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
  6. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich hab heute folgendes Problem gehört...
    jemand, der DSL hat und eine hohe Datenrate, die Verbindung aber eine sehr lange ist, reagieren Modems oft empfindlich, dass sie die ausfallende Datenrate nicht kompensieren und die Leitung abschalten.
    Dies bringt Verbindungsabbrüche. Vielleicht ist das ja das eigentliche Problem und kein Problem innerhalb der Konstellation.
    Der Provider sollte also mal die Entfernung des Kabels zu dir testen.

    Viel mir jetzt spontan noch ein.
     

Diese Seite empfehlen