1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP: Nur 98% Akku trotz Netzteil (nach einer Nacht)

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von liquid-me, 10.02.09.

  1. liquid-me

    liquid-me Braeburn

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    46
    Hallo zusammen!

    Ich weiss, das Akkuproblem beim MBP late 2008 wurde manigfaltig besprochen.
    Meine Frage bezieht sich jedoch nicht auf die Leistung/Ladezyklen o.ä....

    Wenn der Akku meines MBPs am Abend zu 100% geladen ist, das Book dann ausgeschaltet wird, ist es am nächsten Morgen nur noch zu 98% - 99% geldaden. Und das, obwohl es am Stromnetz hängt...

    Ich habe bereits einen Parameter-Ram-Reset durchgeführt.
     
  2. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Selbstmord begehen? Du solltest den Fred nennen: Auf der Suche nach 1 %

    Gruß Schomo
     
  3. liquid-me

    liquid-me Braeburn

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    46
    Danke für die freundliche Antwort!

    Ich will eigentlich keinen Tipp, was ICH machen kann (Selbstmord ist nichts für mich) sondern, woran es liegen könnten, dass trotz Netzteil die Akkuleistung abnimmt.

    Über hilfreiche Antworten freue ich mich!
     
  4. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Gewisse Ungenauigkeiten können und werden auftreten, da der Zustand nicht genau feststellbar ist. Mein Akku hat z.B. eine höhere als die angegebene Kapazität oder zumindest liest der Profiler dies ab.
     
  5. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Keine Ahnung, ist bei meinem genauso.
     
  6. DasP

    DasP Gala

    Dabei seit:
    16.12.08
    Beiträge:
    53
    Ich habe gleiches Phänomen. Eine Nachfrage bei der Apple Hotline hat ergeben:

    1) das MBP lädt sich bis 100% auf
    2) im ausgeschalteten Zustand kann es zu Stromverbrauch kommen (Nachlauf des Lüfters, kurzer Anschaltzyklus durch berühren einer Taste, Akkuaufladung wurde vom System zu früh gestoppt)
    3) der Akku kann so um 1-2% fallen
    4) aufgeladen wird aber erst ab 96% bei den neuen MBP

    Ob das korrekt ist, mag ich nicht zu beurteilen
    Daniel
     
  7. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    @ liquid-me: Da bescheisst dich der Systemprofiler, und zwar um 100%. Also was soll die Zahlenmystik? Schau einfach in den Systemprofiler nach welche Ladekapazität dein Akku hat und wenn diese signifikant nach unten geht kannst du anfangen dir Sorgen zu machen, vorher net. Ich habe heut ein Akku zu meinem Apple Händler gebracht, dass nur nach 2000mA hatte und das bei 20 Ladezyklen. Garantie ist keine mehr drauf, aber schau mer mal was Apple sagt...

    Gruß Schomo
     
  8. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    um den akku zu schonen, wird er nicht ständig gepuffert, sondern erst, wenn die leistung wieder unter 96% fällt.

    du brauchst dir also keine sorgen machen--- das soll so sein....

    mfg, martin
     
  9. liquid-me

    liquid-me Braeburn

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    46
    Besten Dank für die Resonanz!

    Bin in China. Im Apple Store in Peking hat man mir gesagt, dass es entweder etwas mit dem Board oder der Verbinding zum Akku (genau hab ich sie nicht verstanden...) zu tun hat. Leider hatte ich das Book in Shanghai gelassen und so konnte es nicht geprüft werden.
    Man hat mir aber die Adresse von einem Partener in Shangai gegeben. Dieser hat heute gemeint, dass er ca. 4-5 Tage bräuchte, um es zu testen. Leider hab ich nicht mehr die Zeit dazu, da es für mich zurück nach Deutschland geht.

    Bei den geschilderten Antworten bekomme ich die Angst, dass in Deutschland solche vermeindlichen Kleinigkeiten nicht ernst genommen werden....
    Wäre doch mehr als schade, wenn es tatsächlich an der Hardware liegen würde. Das ist zwar unwahrscheinlich, wenn bei etlichen anderen MBPs das geliche Phänomen besteht. Doch warum sprechen die im Apple Store dann vom Hardwaredefekt....!?!
     
    #9 liquid-me, 10.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.09
  10. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Ich denke, dass wenige feststellen, ob der Akku tatsächlich 1-2% über Nacht verliert, da kaum jemand beim Herunter- und Hochfahren die Ladeprozente vergleicht oder aufschreibt.

    Du kannst noch testen, ob der Akku (im ausgeschalteten Zustand, nicht Standby) über mehrere (2-3) Tage weiter an Ladung verliert. Wenn nicht: alles Roger. Wenn doch: vielleicht kaputt. Du musst dann wiederum aber auch beachten, dass auch ein nicht benutzter Akku sich einfach so und ohne fremden Einfluss von sich aus entlädt.

    Du kannst Dein Notebook - sofern es Garantie hat sogar kostenlos - überall auf der Welt untersuchen und reparieren lassen. Wenn es tatsächlich einen Defekt gibt, dann sollte dieser auch festgestellt werden - wenn nicht, dann wird man Dir das auch mitteilen.

    Also: Komm nach Deutschland, mach Dir keine überpingeligen Sorgen (sichere Deine Daten aber falls das Notebook mal explodiert) und lass es hier untersuchen.
     
  11. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Sapperlot du machst es einem nicht einfach nicht sarkastisch zu werden. Wenn du dabei schon Angst bekommst: Wie bist du dann nach China gekommen? Ist der Apple Store die heilige Inquisition? Die erzählen auch nur irgendeinen Kram. Von wegen Genius Bar...

    Welcome Back im Apple ungläubigen Europa

    Gruß Schomo
     
  12. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    der akku verliert pro stunde im stand by etwa 1% seiner kapazitätsleistung.
    alles andere wurde bereits gesagt.
     
  13. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Das Book ist ausgeschaltet:

     
  14. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    eine batterie/akku (jede zelle) verliert mit der zeit an kapazität - und das wir auch beim akku des mb passieren (auch wenn es aus ist).
    :cool:
     
  15. nachtfalke0126

    nachtfalke0126 Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.02.09
    Beiträge:
    10
    Hab mich bei meinem auch schon gewundert, also 100% zeigt es nie an. Meines ladet bis 97-98% auf, dann ist aus.
     
  16. liquid-me

    liquid-me Braeburn

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    46
    Was mich ganz einfach wundert ist, dass der Akku TROTZ NETZTEIL (und ausgeschaltet) an Strom verliert. Das jeder Akku Strom verliert, wenn das Gerät nicht am Netz angeschlossen ist, ist mir klar. Ebenso dass jeder Akku mit der Zeit "schwächer" wird.
    Was solls - danke für die Tipps!
     
  17. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.481
    Das wurde doch gerade erklärt.
    Also:

    • Akku 100 %, Du fährst den Mac runter und läßt das Netzteil dran, grünes Licht.
    • Der Akku verliert an Kapazität, aber immer noch grünes Licht
    • Solange die Kapazität des Akkus nicht unter 96% sinkt, tut das Netzteil gar nichts, außer grün zu leuchten
    • Du fährst den Mac wieder hoch und es fehlen ein paar Prozente Akkuladung an 100, aber grünes Licht
    Jetzt alles im grünen Bereich? ;)
     
  18. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    <-----

    Zum Glück mache ich immer Sicherungskopien… würde mein MBP ein Prozent Akkuleistung verlieren, dann wäre es aus! :D
     

Diese Seite empfehlen