MBP Mid 2010 formatieren

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von dhuuk, 07.09.11.

  1. dhuuk

    dhuuk Braeburn

    Dabei seit:
    05.02.10
    Beiträge:
    42
    Hallo liebe Gemeinde,

    nachdem ich jetzt meinen Mac ein gutes Jahr im Betrieb habe möchte ich ihn mal formatieren und mir bei diesem Arbeitsschritt auch eine neue Festplatte zulegen. Ich schaue gerade welche Festplatte ich mir kaufen werde und überlege wie mein Backup verlaufen soll. Also erstmal vorab ich habe mir Lion installiert. Ich wollte euch jetzt kurz meinen Plan erläutern, so dass ich Fehler im Vorfeld ausschließen kann.

    1. USB Bootstick mit Hilfe von http://support.apple.com/kb/dl1433 erstellen.

    2. Alte Festplatte raus, neue rein.

    3. Lion installieren

    4. Die Daten von der alten Festplatte (Dokumente/iPhoto Library Datei/iTunes Ordner) per USB S-ATA Adapter überspielen.

    5. Restliche Programme installieren und fertig.

    Jetzt habe ich allerdings noch Fragen, ich habe noch nie einen Mac formatiert. Wie ich ins Bootmenü für den USB Stick komme weiß ich schon, yay! ;)

    A.) Wenn ich mir jetzt eine 500GB oder 750GB Festplatte zulege, wie partioniere ich am besten oder ist das gar nicht so umständlich wie bei Windows Rechnern? Stichwort SWAP Partition etc.

    B.)Kann mir jemand einen USB S-ATA Adapter empfehlen?

    C.) Meine über den App Store gekauften Programme kann ich ja kostenlos neu laden oder?

    D.) Welche Platten empfehlt ihr? Hab mir folgende Modelle angeschaut.

    http://www.alternate.de/html/product/Seagate/ST9750420AS_750_GB/774464/?

    http://www.alternate.de/html/product/Seagate/ST9500420AS_500_GB/3138/?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Mit besten Grüßen Mirco aka dhuuk
     
  2. benMac

    benMac Goldparmäne

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    563
    Warum willst du deinen Mac formatieren? Meistens lassen sich Probleme auch ohne dieses beheben.

    4. Die Daten kannst du komfotabel mit dem Migratiopnassistent übertragen. Oder kannst mit dem Programm Carbon Coppy Cloner eine exakte Kopie deiner Festplatte erstellen.

    5. Kopie der Festplatte erspart dir auch die Installation der Programme.

    A.) Warum Partitionieren? Geht recht einfach mit dem Festplattendiesntprogramm.

    C.) Ja
     
  3. dhuuk

    dhuuk Braeburn

    Dabei seit:
    05.02.10
    Beiträge:
    42
    Hey benMac,

    ich will formatieren weil ich hier einiges an brachen Dateien aufm meinem Mac rumfliegen habe. Hab Programme stellenweise einfach nur in den Papierkorb gelegt und gelöscht anstelle sonstige dazugehörige Dateien mit zu löschen etc. Zu meiner Verteidigung, dass wurde mir als Mac Neuling so von einem Bekannten beschrieben ;)

    Abgesehen davon find ich es mal schön ein frisches System zu haben. Das wohl noch ne alte Windowsmacke von mir.

    5.) Die Kopie der Festplatte fällt somit flach, hab einfach seitdem ich meinen Mac benutze eine Menge Programme ausprobiert um Ersatz für Windows Software zu finden, die ich so auch nicht mehr nutze und die jetzt mal wieder verschwinden sollen ;)
     
  4. skappley

    skappley Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    729
    Eine richtig gute Begründung ist das aber nicht. Hast du so viel Müll installiert, den du nicht mehr brauchst? Oder was ist der genaue Beweggrund warum du meinst den Mac formatieren zu müssen?

    Ich habe mein OS X seit 2007 laufen und nie neu von null angefangen. Gerade das ist einer der großen Vorteile bei Apple (aus meiner Sicht), nämlich dass man das System einfach klonen kann und nicht neu installieren muss, wenn man z.B. auf einen neuen Rechner umsteigt. Bei Windows Rechnern geht das meist nicht oder nur sehr umständlich, da die Hardware so verschieden ist und Treiberprobleme so gut vorprogrammiert sind.

    Also von dem her würde ich sagen: falls du mit deinem System noch zufrieden bist und einfach nur eine größere Festplatte haben möchtest, dann kaufst du dir einfach die größere Festplatte, klonst deine derzeitige Platte auf die Neue, baust die neue Platte ein und fertig. Damit hast du all deine Programme, deine Daten, usw. alles fix fertig auf der neuen Festplatte ohne großen Aufwand.

    Falls du trotzdem gerne neu installieren möchtest:

    zu A.) an sich reicht eine Partition, bei Lion gibt es allerdings auch diese Recovery Partition, dazu müsstest du Infos suchen. Ich verwende noch kein Lion und habe keine Erfahrung damit.

    zu B.) Ich habe einen Sharkoon SATA Quickport - der ist recht praktisch: per USB angesteckt und Festplatten (2,5 und 3,5") können einfach ohne sie anschrauben oder montieren zu müssen hineingesteckt werden. Also ideal um schnell ein System zu klonen, etc.

    zu C.) Ja, das geht. Du kannst deine Apps auf jedem Mac installieren, bei dem du dich mit deinem Account anmeldest.

    Zu den aktuellen Festplatten kann ich keine Empfehlung abgeben, hab keine solche im Einsatz. Allgemein ist Seagate aber recht gut. Am besten suchst du zu dem Modell, das dich interessiert, weitere Infos und Erfahrungsberichte im Internet. Wenn es vermehrt Probleme mit einem Modell gibt, dann findet man das meistens recht schnell heraus.
     
  5. skappley

    skappley Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    729
    Nachtrag: entschuldigt, ich habe meinen Beitrage geschrieben und eure beiden Beiträge erst nach dem reload der Seite gesehen.

    Das Deinstallieren von Programmen ist am Mac echt ein Problem, stimmt. Es sauber zu machen ist kompliziert und potentiell bei jedem Programm anders.
     
  6. dhuuk

    dhuuk Braeburn

    Dabei seit:
    05.02.10
    Beiträge:
    42
    Also ich erzähl mal wie es zu dem Entschluss kam. Ich habe eine 320GB Festplatte in meinem Mac und habe jetzt nur noch 20GB frei, die je nachdem auch mal schnell voll sind. Hab mir jetzt ein Programm aus dem AppStore runtergeladen was mir mal zeigt, was wieviel Platz einnimmt und in welchen Verzeichnis es liegt etc.. Topmotiviert fing ich an die großen Dateien zu löschen und RuckZuck hatte ich ich wieder 40GB frei.

    Allerdings, gibt es noch unzählige kleine Dateien die irgendwo rumfliegen, also verließ mich der topmotivierte Mut und ich hab den Entschluss gefasst einmal zu formatieren um all den Schrott zu löschen den ich als Mac Neuling angesammelt habe. Aus Fehlern lernt man bekanntlich und jetzt werde ich jede Deinstallation ordentlich durchführen, so ist der Plan.

    Ich wollte also nur Platz auf meinem Mac freimachen durch das formatieren. Eine externe Festplatte hab ich auch um die Dateien zu sichern allerdings leider nur 320GB groß und mit FAT32 formatiert (brauch ich zum Dateien auf meine PS3 schieben leider). Also da FAT32 keine großen Dateien sichern kann, konnte ich einige meiner iTunes Filme nicht sichern (kann man gekaufte Filme auch neuladen?!) und vorallem konnte ich meine iPhoto Library (60GB groß) nicht sichern. Deswegen hatte ich überlegt eine neue externe Festplatte zu kaufen. Nach kurzer Überlegung aber dachte ich, dass eine neue und größere interne doch sicherlich die bessere Investition wäre mit Blick auf das kommende iCloud und ich die alte interne 320GB Festplatte als Backuplösung für mein iPhoto nehme.
     
  7. skappley

    skappley Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    729
    Hallo dhuuk,

    Wenn du so an die Grenzen deiner internen Festplatte stößt ist es natürlich sinnvoll eine Größere einzubauen.

    Bzgl. Filme nachladen weiß ich nicht genau, ich habe noch keine Filme bei iTunes gekauft. Allerdings müsste das schon gehen, gleich wie bei Musik und in den App Stores. Dort gilt ja auch: was man einmal gekauft hat, darf man bei Bedarf wieder neu herunterladen.

    Sicherheitshalber eine Kopie zu machen ist aber immer eine gute Idee...

    Bzw. würde ich an deiner Stelle die "alte" 320 GB Festplatte nicht gleich löschen, sondern sie vorerst ein paar Wochen so aufbewahren. Dann siehst du ob in deinem neuen System irgendwo etwas nicht mehr geht oder fehlt und kannst die Dinge ggf. von der alten Festplatte kopieren.
     
  8. dhuuk

    dhuuk Braeburn

    Dabei seit:
    05.02.10
    Beiträge:
    42
    Gute Idee mit dem liegen lassen, auch wenn es jetzt schon in den Fingern juckt das ganze für's TimeMachine Backup zu nutzen.

    Habe jetzt heute den Tag damit verbracht, Gott lobe das Studentenleben, meinen Mac zu formatieren. Ganz einfach war es nicht muss ich gestehen. Der Einbau der neuen Platte gelang ohne Probleme (Habe mir übrigens eine WD Blue Scorpio mit 750GB gekauft, gesichtet auf chip.de/bestenliste). Das erste Problem bereitet der Lion Installer vom USB Stick, die Festplatte war richtig formatiert aber es wollte einfach nicht gelingen zu installieren. Als verbleibende Restdauer wurden mir 10h und xx m angezeigt aus dem Installationslog konnte ich dann ein paar Fehlermeldungen rauslesen und diese dann dank Google beheben. Kurz gesagt ich musste die neue Festplatte über das Festplattendienstprogramm reparieren (die Partition). Danach lief die Installation einwandfrei und war in einer guten Stunde abgeschlossen.

    Lion war nun also installiert jetzt hieß es die alten Daten zu migrieren. Den Migrationsassistent habe ich nur genutzt um meine Einstellungen und somit sämtliche W-Lan Passwörter wiederherzustellen. Die restlichen Daten habe ich von Hand migriert, da mir die Einstellungsmöglichkeiten vom Migrationsassistent doch zu gering waren, das verlief auch fast ohne Probleme. Nur die iPhoto Library hat rumgezickt!

    Die iPhoto Library hat mich richtig nerven gekostet! Die 64GB große Library wollte sich über den Finder nicht kopieren lassen und spuckte einen Fehlercode aus. Hab es dann letztendlich über das Terminal kopiert, nervenaufreibend weil man keinen Fortschritt verfolgen konnte aber es ging dann letztendlich und die Library ist wieder vollkommen hergestellt. Allerdings ziehe ich jetzt meine Konsequenzen und werde ab jetzt jährliche Libraries anlegen, geht ja ganz einfach wie mir Google heute verraten hat. So werden die jährlichen Libraries hoffentlich nicht auf eine solche Größe anschwellen.

    Die im AppStore gekauften Programme erneut zu installieren war auch noch spannend, der AppStore sucht sich nämlich die installierten Apps auf dem Spotlight Index und da dieser meine ständig gemountete alte Festplatte auch indiziert hatte meinte er die Apps wären alle bereits installiert und so konnte ich sie nicht neu laden. Abhilfe dadurch, dass ich in den Spotlight Einstellungen einfach die alte Platte rausgenommen hab. Zack ging alles ohne Probleme.

    Kurz gesagt, trotz ein paar Hürden hab ich es geschafft und habe dabei sogar noch ne Menge gelernt. Spaß war auch mehr oder minder vorhanden, allerdings bin ich jetzt froh dass hier alles läuft.

    Grüße und danke für eure Hilfe, Mirco