1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP, MB & iBook aufrüsten.

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Blazkowicz, 23.12.08.

  1. Blazkowicz

    Blazkowicz Granny Smith

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    12
    Hi,
    will meine Books in Sachen Arbeitsspeicher und Festplatte aufrüsten:

    - MacBook Pro Early 2008 15,4" 2,5 GHz (Upgrade auf: 4 GB / 320 GB)
    - MacBook Early 2008 13,3" 2,4 GHz (Upgrade auf: 4 GB / 250 GB)
    - iBook G4 14,1" 1,42 GHz (Upgrade auf: 1 GB / 150 GB)


    Bei der Festplatte hätte ich an folgende gedacht:

    - Seagate Momentus
    - Western Digital Scorpio Black/Blue

    (Ich persönlich würder eher zur WD Scorpio tendieren, bin mir aber nicht sicher.)


    Beim Arbeitsspeicher habe ich überhaupt keine Ahnung, welchen ich nehmen soll, aber einer der folgenden wird es sicher werden:

    - Corsair
    - Crucial
    - GeIL
    - Kingston

    (Wenn man sich mal die englischen Mac-Boards so durchliest, werden ja die Crucial RAMs in den Himmel gelobt!)

    Würde gerne alles vom selben Hersteller haben.


    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mir helfen könntet.
     
  2. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Und womit genau benötigst du jetzt Hilfe? Einfach darauf achten dass die HDD maximal 9.5mm hoch ist, da sie sonst nicht passt.

    Oder sind's Fragen zum Einbau selbst?
    www.ifixit.com ... da werden sie geholfen :)

    Viel Glück beim Einbau, und nehm dir Zeit. Dann wird auch sicher nichts schiefgehen. Die Eile hat schon so manchen Computer zerstört.

    Grüsse
     
  3. Blazkowicz

    Blazkowicz Granny Smith

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    12
    Nein, meine eigentlichen Fragen sind:

    Welcher RAM?

    Welche Festplatte?
     
  4. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Hab gerade nicht genug Zeit mir die Daten genau anzusehen. Grundsätzlich möglichst leise und schnell, wirklich wichtig ist wie gesagt nur die Höhe und der SATA-Anschluss.

    RAM eigentlich jeden beliebigen, für genaue Spezis auf Apple.de schauen oder auf den Modulen in deinen Books selbst. Die dann mit deinen Vorschlägen vergleichen und die Richtigen aussuchen.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Zumindestens bei den RAM-Bausteinen wird das meistens klappen....

    Vermutest du, daß es zwischen den genannten Herstellern bzw.Тypenreihen Unterschiede gibt? Dann solltest du den Thread vielleicht umbenennen Richtung "Erfahrungen mit xy-Festplatten in xy-Mac-Laptop", was bei drei Laptops und zwei verschiedenen Einbauteilen vielleicht auch nicht einfach wird - ich denke aber, da würde eher Resonanz kommen.

    Selbst kann ich keine Tipps geben. Ich habe zwar den RAM am MacBook (Herbst 2007) selbst erweitert (keine Ahnung welcher Hersteller, und der Systemprofiler ist da sehr zurückhaltend) und auch eine andere Festplatte drin (Toshiba, vom Dealer eingebaut), aber was soll ich dazu sagen außer, daß alles funktioniert? Schnell? Leise? Das sind ja relative Beurteilungen, und ich habe halt dummerweise nur das eine MacBook.
     
  6. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Der erste Absatz war ja auf Festplatten bezogen. Ist ja auch egal.
     
  7. Keksekerl

    Keksekerl James Grieve

    Dabei seit:
    25.03.08
    Beiträge:
    137
    Ram: DDR2-SODIMM (200 Pins) mit 667 MHz, günstig und gut ist der Kingston ValueRam, derzeit ca. 35 Euro für 4GB
    Festplatte: 2,5" SATA (die Scorpio Black kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen, derzeit ca. 70 EUR für 320GB).


    Ram: DDR1-SODIMM (PC2700) - sind recht teuer im Vergleich (ca. 30 Euro für 1 GB)
    Festplatte: 2,5" PATA (die mit dem alten Anschluss) - Einbau ist aber richtig fies im iBook
     
  8. Blazkowicz

    Blazkowicz Granny Smith

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    12
    Also war jetzt im Internet ein bisschen unterwegs gewesen. Habe so manches auf englisch, französich und sogar auch deutsch, man glaubt es kaum, deutsch (!!!), gelesen. :D

    Bei der Festplatte bin ich mir jetzt ganz sicher: WD Scorpio Black 320 GB.

    Nur hier stellt sich die Frage: Mit oder ohne diesen Freifall Sensor.


    Beim RAM bin ich wirklich am Verzweifeln. Habe meine möglichen Arbeitsspeicher auf folgende reduziert:

    - Corsair
    - Crucial
    - Kingston

    GeIL wird fast nirgendwo erwähnt, OCZ und G. Skill tauchen eher vereinzelt auf, sind eher was für "normale" PCs.

    Bei den drei oberen gehen die Meinungen auch auseinander. Am liebsten würde ich alle drei auf einmal einbauen. :D:D
     
  9. Keksekerl

    Keksekerl James Grieve

    Dabei seit:
    25.03.08
    Beiträge:
    137
    Das MacBook hat bereits einen Sensor eingebaut...

     
  10. Blazkowicz

    Blazkowicz Granny Smith

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    12
    @Kekserkerl:
    Ich gehe mal davon, dass du die Scorpio Black OHNE Freifallsensor meinst und ich gehe nochmal davon aus, dass du mir auf eher "subtile" Weise Kingston empfohlen hast. :-D:p:p
     
  11. Keksekerl

    Keksekerl James Grieve

    Dabei seit:
    25.03.08
    Beiträge:
    137
    gut erkannt ;)

    Ich kann über Corsair und Crucial nicht viel sagen, aber schätzungsweise schon 30 mal Kingston verbaut und noch nie ein Problem gehabt - ausserdem sind die günstiger, also warum dann nicht?
     
  12. Blazkowicz

    Blazkowicz Granny Smith

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    12
    Eins würde mich aber noch interessieren: Warum soll man die WD unbedingt OHNE diesen Freifallsensor nehmen?? Die Funktion die dieser Sensor mit sich bringt hört sich doch gut an?
     
  13. meiser

    meiser Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    24.08.06
    Beiträge:
    260
    Die Macbooks haben alle serienmäßig einen Freifallsensor eingebaut und scheinbar können sich der eingebaute und der Sensor der WD in die Quere kommen.
     

Diese Seite empfehlen