1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP - Ist ein "schiefer" Displayaustausch reklamierbar?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von _neXus_, 16.06.09.

  1. _neXus_

    _neXus_ Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    1.775
    Hi,

    ich habe mein MacBook Pro (15" Late 08) letzte Woche zum ASP gebracht, da das Display stark flackerte, hatte mit dem eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht.
    Jetzt haben sie es getauscht, positiver Nebeneffekt ist dass die Spaltmaße links nicht mehr so riesig sind. Allerdings steht es jetzt nach hinten über, so ca. 1,5 mm. Das sieht man wenn es zugeklappt ist vorne und fühlt man dann auch deutlich hinten, das habe ich zum Glück noch im Geschäft bemerkt. Habe dann gesagt dass das bitte noch korrigiert wird. Da hat mir die freundliche Dame gesagt "ja ich sehe das hat hier der Techniker vermerkt daher gehe ich davon aus dass er es anders nicht hinbekommt". Da habe ich geantwortet dass es ja vorher nicht so war, da meinte sie dass das ja jetzt wohl nicht so viel sei (=Junge stell dich nicht so an). Aber sie schaut nochmal was sie tun kann, könne mir aber nichts versprechen, selbst bei Pixelfehlern müssen sie das Display nicht tauschen. Wenn sie das Display nicht gerade nicht hinbekommen würden sie sich mit Apple in Verbindung setzen um zu fragen ob man das Display nocheinmal tauschen dürfe (warum denn das ganze Display tauschen, liegt das nicht einfach nur an den Scharnieren?). Ich habe das MacBook jetzt noch einmal dagelassen, aber wie seht ihr das? Darf ich so etwas noch einmal reklamieren? Ich bin normalerweise nicht so ein Pienser, aber bei einem solchen Premiumgerät kann ich doch (zusätzlich habe ich noch AppleCare gekauft) ein bisschen bessere Qualität erwarten. Habe halt Angst, dass sich so z.B. die Ränder verstärkt abnutzen, da sie überstehen...

    Wäre an euren Meinungen interessiert!

    Grüße
     
  2. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    1. Was hat ein schiefes Display mit Pixelfehlern zu tun? Es ist bekannt, dass man bis zu einer bestimmten Anzahl von Pixelfehlern kein Anspruch auf einen Austausch hat. Nicht nur bei Apple.

    2. Ich frage mich, wo das Problem ist, das gerade hinzubekommen. Mit dem Display selber dürfte das nicht viel zu tun haben.
     
  3. _neXus_

    _neXus_ Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    1.775
    Ja eben, das sehe ich genauso. Das ist doch sicher nur eine Einstellung an den Scharnieren.
     
  4. _neXus_

    _neXus_ Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    1.775
    So, habe es eben abgeholt. Also sie haben es noch einmal zerlegt, ganz gerade ist es nicht, links hinten steht er leicht über, vorne rechts auch, vllt. so einen halben mm - es war die gleiche Dame, sie hat gleich gesagt "ja mehr ist nicht möglich, und das ist noch im Rahmen der Kulanz". Ich habe es akzeptiert, anscheinend sind die zu mehr nicht fähig. Man fühlt es immerhin nur noch, sehen tut man es nur bei genauem Hinschauen, auf jeden Fall besser als beim letzen Mal. Die Spaltmaße links sind jetzt halt normal, vor der Reparatur waren sie grottig, das ist ein schöner Nebeneffekt, Display hat auch keine Pixelfehler.

    Was mich eben erschreckt hat, der Mac hat mein Kennwort nicht mehr akzeptiert beim Hochfahren, ich hatte es aber nicht geändert...zum Glück wusste die AppleCare-Hotline Rat, das zurücksetzen ist ja wirklich supereasy (ZU easy), aber seis drum.
     
  5. Energetics

    Energetics Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    159
    Generell gibt es zu deinen Ansprüchen zu sagen, dass es Parameter gibt, die festlegen wie weit eine Reparatur vom Normalzustand abweichen darf. Da Du das Beispiel mit den Pixelfehlern gebracht hast, möchte ich das quasi aufgreifen. 1 mittiger Pixelfehler oder 5 Pixelfehler am Rand werden bei Geräten der Pixelfehlerklasse 2 als "innerhalb der Parameter" angesehen. Eine Reparatur kannst Du da ähnlich sehen. Minimale Abweichungen werden als innerhalb der Parameter angesehen und teilweise nicht mehr nachgebessert. Bei Apple sind diese Parameter auch festgeschrieben. Ich weiß allerdings nicht, ob Du die als Endkunde mal zu lesen bekommst. Wende dich doch mit den Anliegen einfach mal an Apple. Die können auch eine weitere Reparatur veranlassen, wenn Du weiterhin nicht zufrieden sein solltest.

    Vor Gericht hast Du allerdings mit Abweichungen im Milimeter-Bereich wahrscheinlich keine Chance, wenn Du dich auf einen Streit einlassen solltest.
     

Diese Seite empfehlen