1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP Fragezeichenordner nach Festplatteneinbau

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von sunshineacid, 18.08.09.

  1. sunshineacid

    sunshineacid Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.08.09
    Beiträge:
    10
    Hallo Apfeltalker,

    ich weiss es gibt schon viele Threads zu diesem Thema, aber keines hat mir richtig geholfen...

    Ich habe mir die Tage eine WD Scorpio Blue 250GB in mein MBP eingebaut, oder es zumindest versucht. Habe die HDD geklont und dann laut Anleitung von ifixit eingebaut.

    Nun habe ich das Problem, das weder die alte noch die neue Festplatte erkannt wird und es erscheint der mysteriöse Fragezeichenordner...

    Ich habe alle Steckverbindungen überprüft die sollten sitzen, habe schon den PRAMreset durchgeführt - ohne Erfolg und versucht via Tastenkombination ein Startvolumen zu wählen, wo nur ein schwarzer Mauszeiger auf dem Bildschirm erscheint...

    Das seltsame ist, die Platten lassen sich via USB booten, also kann ich einen Festplattendefekt auschliessen...

    Da ich neu in der Macszene bin, bitte ich um präzise Anweisung bzw Lösungsvorschläge. :-*

    Hoffe das die Infos ausreichend sind damit mir "Support" von euch geleistet werden kann.

    Gruß sunshineacid
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Boote einmal von der Installations-DVD, während die neue Platte eingebaut ist, wähle Deutsch als Standardsprache aus, und navigiere dann in der erscheinenden Menüleiste zu folgendem Punkt: "Dienstprogramme" > "Festplatten-Dienstprogramm".

    Erscheint die Festplatte dort links in der Leiste? Wenn ja, dann musst du sie erst einmal richtig formatieren:
    [​IMG]

    Wenn sie dort nicht aufzufinden ist, so ist sie vielleicht trotz allem nicht richtig eingebaut. Jumper kann ich bei 2.5"-Platten normalerweise ausschliessen.
     
  3. sunshineacid

    sunshineacid Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.08.09
    Beiträge:
    10
    Die Platte sollte eigentlich richtig formatiert sein, wenn ich sie über USB booten kann oder?

    Wenn ich den Mac mit gedrückter Alt-Taste anschalte, erscheint nur ein schwarzer Mauszeiger und sonst nichts. Könnte das einfach auf einen Einbaufehler hinweisen?

    Naja werde jez den Apfel nochmal aufmahcen und schauen ob da nen Wurm rumkriecht.

    Gruß
     
  4. sunshineacid

    sunshineacid Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.08.09
    Beiträge:
    10
    So ich habe jetzt einen neuen Punkt in meiner MBP-Saga erreicht... Nach starten des MBPs mit gehaltener Alt-Taste erscheint die neue Festplatte, aber verschwindet dann wortwörtlich mit Wölkchen...

    Wenn ich sie sehr schnell auswähle, bevor sie sich in Wolken auflöst, stürzt das MBP ab. Ich kann die Platte aber weiterhin ohne Probleme über USB booten... Bin ratlos - HILFE! ^^

    @GunBound: Habe leider keine Install-DVD da, weil ich das MBP gebraucht gekauft habe... Ist es egal welche Version die DVD hat?

    Gruß
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.956
    als du die HD gfeklont hast, in welchem Format und in welchem Partitionsschema war die POlatte denn formatiert?
    Auch hier noch mal der Hinweis, zu jedem Mac gehören seine beigepackten DVDs, denn ohne die ist der Mac nur ein halber Mac, so kann man nicht neuinstallieren oder den HardwareTest durchführen und ebenfalls recht wichtig die auf der 2. InstallDVD enthaltenen zusätzlichen Programme, wie iLife fehlen dem Rechner dann auch.

    Edit:
    Nein es ist nicht egal, welcher Version man draufpackt, es muss mindestens die Version/Revision des OS X sein, mit der der Rechner ausgeliefert wurde( die berühmten Ausnahmen von der Regel(ganz wenige) lassen wir aussen vor)
     
  6. sunshineacid

    sunshineacid Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.08.09
    Beiträge:
    10
    Uff das weiss ich jez gar nicht genau... Das Schema dürfte NTFS gewesen sein?! xD

    Jez hat sich das Mysterium noch einmal erweitert... Habe das MBP nocheinmal aufgemacht, Steckverbindungen überprüft, proforma zusammengebaut, PRAM-Reset durchgeführt und siehe da ein Apfel und das MBP startet...

    Danach wieder hunderte von PH-00 & Torx reingedreht usw... Aber kein Apfel mehr sondern der Fragezeichenordner... Kann es sein das sich beim zusammenbauen eine Verbindung gelöst hat? :(

    Zum Thema DVD: Da hast du wohl vollkommen recht, hätte ich dem Verkäufer fragen/sagen müssen das ich die OS-DVD benötige. Werde mich jez nochmal mit ihm in Kontakt setzen... Hoffe er hat sie noch? Wenn nicht, welche Alternative bietet sich mir dann an?

    Gruß
     
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.956
    Gut, eine NTFS Platte dürfte mit einem Mac System nichts anfangen können und im Gegenzug wird das MacBook davon auch nicht booten können.
    Dann wird es aber kein NTFS gewesen sein.
     
  8. sunshineacid

    sunshineacid Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.08.09
    Beiträge:
    10
    Also ich schraube das Baby jez nochmal auf um zu gucken ob sich ne Verbindung gelöst hat... Kann ja eigentlich fast nicht sein, aber man weiss ja nie, weil die Zeichen deuten darauf hin.

    Ich hatte zum Klonen SuperDuper benutzt, deshalb bin ich mir wegen des Schemas nicht ganz sicher.

    EDIT: Also ich weiss jez absolut nicht weiter... Das MBP ist einmal gestartet mit der neuen Platte und jetzt ist das gleiche Spielchen wieder... Hatte noch niemand dieses Problem? Ein Defekt kann es ja nicht sein, falsches Formatieren kann man auch ausschliessen, da die Platte ja schonmal gestartet hat... Hätte ich es nur mal offen gelassen xD
     
    #8 sunshineacid, 22.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.09

Diese Seite empfehlen