1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP finanzieren --> Help!!

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Toast, 22.07.09.

  1. Toast

    Toast Erdapfel

    Dabei seit:
    22.07.09
    Beiträge:
    1
    Hi@ all erstmal :)

    Also ich überlege derzeit mir ein Macbook Pro anzuschaffen und dieses dann über eine Finanzierung schrittweise abzubezahlen. Dazu habe ich allerdings noch ein paar fragen und wäre froh wenn der ein oder andere mir darauf ein paar antworten liefern könnte.

    Ersteinmal zu meiner momentanen Situation: Ich bin 21 Jährchen alt und ab Mitte August im 3. Lehrjahr meiner Informatikkaufmann Lehre. Ich verdiene ca. 5xx - 6xx € im monat. Dazu kommt noch KIndergeld und wenn ich meinen Antrag durch bekomme noch Berufsausbildungsbeihilfe. Desweiteren werde ich nach meiner Lehre auf jeden fall noch ein halbes Jahr bei meinem jetzigen Arbeitgeber weiterbeschäftigt. Geld für diese Finanzierung ist also vorhanden!! (jetzt kommt mir also bitte nicht mit: "man sollte sich nur etwas kaufen, wenn man direkt das geld dazu zur verfügung hat", denn das hätte ich ohne Probleme wenn ich meine Sparkonten und Bausparverträge kündigen würde!!)

    So und jetzt zu meiner ersten frage:

    Wird ein Bürge für diese Finanzierung benötigt?? Weil ich habe niemanden der für mich Bürgen würde. Nicht, weil ich nicht mit Geld umgehen könnte, sondern ganz einfach aus dem Grund, dass ich seit meinem 2. lebensjahr keinen Kontakt zu meinen Eltern pflege und bei meiner Oma aufgewachsen bin. Ihr möchte ich diese Bürgschaft auch nicht auferlegen, da sie nicht mehr die fitteste ist und sich mit Ihrem geld einen schönen "lebensabend" machen soll. Sonstige Verwandte habe ich auch keine und freunde sind meistens auch noch in der Lehre.

    2. Frage:

    Sind bei der Apple Finanzierung Sonderzahlungen möglich? Sprich ich habe am Monatsende noch 100€ über, dass ich diese 100€ an Apple überweisen kann und somit meine Raten bzw. die Laufzeit der Finanzierung senken kann??

    3. Frage:

    ICh muss gestehen, dass ich eigentlich schon gestern mein MBP bestellen wollte. Als Zahlungsart habe ich AFS angegeben und wurde nach dem ich die Bestellung Bestätigt hatte auf eine extra seite weitergeleitet auf der ich die Finanzierung beantragen sollte. Dort gab es einen Button "Beantragen", der mich eigentlich auf ein Formular weiterleiten sollte, auf dem ich dann meine Daten eintragen sollte. Nach dem ich allerdings auf diesen "Beantragen" button geklickt habe, kam die Fehlermeldung, dass meine Sitzung wegen Inaktivität zurückgesetzt wurde und ich zur Startseite des Apple- Stores weitergeleitet würde (abnormal viel zeit habe ich mir bei der Bestellung nicht gelassen, sodass eine "abmeldung" wegen Inaktivität ausgeschlossen sein sollte!!) Das ganze Prozdere passierte mir gestern 3 mal!!!. Jemand eine Idee an was das liegen könnte?? (einstellungne im browser oder sonstiges)???

    Ich hoffe ihr könnt mir ein paar antworten geben :)

    Vielen dank schonmal im Vorraus!!

    Gruß

    Toast

    :innocent:
     
  2. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    was ich dir da nur empfehlen kann: geh zu nem Händler und lass dir ein Angebot machen.
    Im Ende wirst sehr wahrscheinlich auf die AppleFinanceService kommen. Is ein faires Angebot. Zudem gabs (zumindest bei mir) da ne 0%Aktion.

    Zum Thema Bürge: du musst Schufa-Unauffällig sein, wie sonst auch bei Leasingangeboten o.ä.

    Dann musst du dir überlegen, welcher LeasingVertrag du willst, oder ob du lediglich eine Finanzierung brauchst .
    Der Vorteil beim Leasing ist, dass du nach einer bestimmten Zeit einen neuen Rechner hast und nicht 3 Jahre das Gerät abbezahlst und es dann hast - und es veraltet ist.

    wie gesagt: lass dich da ma von nem richtigen Fachmann beraten. Vllt auch mit nem Banker deines Vertrauens sprechen, der deine genaue finanzielle Situation kennt.

    (btw: ich zahl für mein Leasing 133€ und bekomm am Ende (18 Monate) die Option das Gerät zu übernehmen (für einen zusätzlichen Obulus) oder ein neues zu leasen.)
     
  3. alex6655

    alex6655 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    313
    Hier bei Gravis gibt es auch Finanzierung.

    http://webstore.gravis.de/Detail.aspx?path=apple_rechner/mobile/macbook_pro/&pid=170000000000096482


    z.B. 24 Raten a 74,75 oder anders wählbar.
    Bei Apple auf der Webseite hab ich es noch nicht gesehen.Schülerrabatt bekommt man bei Gravis auch noch und günstige Versicherung.Musst du mal schauen.Manche sind hier aber von Gravis nicht so begeistert.

    Aber ist das Macbook so was wert?Kauf dir doch entspechend deinem Geld.....................ich weiß blabla bla.
    Schön aufpassen, dass nicht Herr Zwegert mal vorbeischauen muss.:-D:-D:-D:-D

    ALex
     
  4. chri1985

    chri1985 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    241
    Ich würde dir auf jeden Fall empfehen die Raten gleich so hoch wie möglich zu wählen.
    Wenn du über 18 bist und keinen Schufa-Eintrag hsat sollte es kein Problem sein.
     
  5. iFelix

    iFelix Idared

    Dabei seit:
    13.07.09
    Beiträge:
    24
    bezüglich Deines Finanzierungsantrags: Apple weis, dass es da Probleme gibt. Ein Apple Support Mitarbeiter wird Dir später eine eMail zusenden, in der der Antrag als .xls (wieso xls weis ich nicht - immerhin ist es ja apple :p) angehängt ist.
    Da Du in der lehre bist, brauchst Du ziemlich sicher einen Bürgen. Als Student mit Minijob braucht man zumindest einen Bürgen. Desweiteren rate ich Dir von einer Finanzierung ab und empfehle Dir, statt Deine Oma zum Bürgen zu überreden, sie um eine Finanzierung zu bitten... Dann kannst Du monatlich ihr das Geld flexibel zurückzahlen und hast keinen Ärger bei Illiquidität oder Sonderzazhlung und kaum Zinsen.
     
  6. Tobzen

    Tobzen Macoun

    Dabei seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    116
    Schade, als Student hättest du einfach bei www.mobility4students.de auf Ratenzahlung dein Macbook bestellen können.. Ansonsten würde ich auch sagen am Besten mal in einem m-Store oder sonstigen Apple-Händler deiner Wahl/in deiner Nähe vorbeischauen und fragen, was man da machen kann.
     
  7. wueste

    wueste Roter Delicious

    Dabei seit:
    17.04.08
    Beiträge:
    93
    Wasn Quatsch!!! Studenten benötigen, um bei Apple finazieren (Credit Bank Plus) zu lassen, nur eine gültige Studienbescheinigung und dürfen keine negativen Schufa Einträge haben .... was selbstverständlich ist.

    Bürgen, Steuerkarte oder sonstige Einkommensnachweise werden bei Apple nicht benötigt, für Studenten wohlgemerkt.

    @Toast

    Rufe doch am besten mal bei Apple an und lass Dich dort beraten. Wenn Du dir sicher bist dass Du dir eine Finanzierung leisten kannst und nicht an zig anderen Stellen Kredite aufgenommen hast oder Sachen auf Pump kaufst .... schlag zu und freu Dich über ein neues MacBookPro. Genau das habe ich auch gemacht, am ersten Tag wo ich eine gültige Studienbescheinigung in der Hand hatte ;)

    Ich kann mir vostellen dass die Konditionen und Kreditbedingungen ähnlich/identisch sind für Auszubildende. Aber frag das lieber direkt bei Apple an ... hier wirst Du mitunter sehr sehr unqualifiziert und vorallem falsch beraten.
     
  8. iFelix

    iFelix Idared

    Dabei seit:
    13.07.09
    Beiträge:
    24
    ich selbst habe mal über eine Finanzierung meines MBP nachgedacht und habe bei Apple und auch bei der Bank angerufen. Bei beiden Telefonaten wurde mir mitgeteilt, dass ich einen Bürgen bräuchte um die Finanzierung zu erhalten. Ich habe wohlgemerkt keinen negativen Schufa Eintrag.
     
  9. Digger

    Digger Starking

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    214
    Hmmm, schau mal bei Mactrade.de vorbei. Die bieten momentan eine 0% Finanzierung an, wenn man 10 Monate finanziert und die haben auch ein/zwei interessante "Restposten". :)
     
  10. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.991
    Jede Bank (und nicht Apple finanziert sondern eine Bank) wird bei engen finanziellen Verhältnissen sich versuchen abzusichern. Und das kann i.d.R. über einen Bürgen geschehen. Ich denke in deiner Situation kannst du damit rechnen, dass ein Bürge verlangt wird - wenn nicht, schön für dich.
     
  11. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Sorry aber ich muss das einfach los werden.
    Wieso legst du nicht regelmäßig Geld beiseite und wenn du es zusammen hast kaufst du dir ein MBP?
    Vorteil daran wäre, dass du keine Verpflichtungen eingehst, dafür musst du weder Sparbuch noch Bausparvertrag auflösen sondern einfach nur sparen.
    Ich meine wir reden hier von einem Gerät was "nur" 1200 € kostet sowas sollte man auf einmal abbezahlen können.
    Zu mir sagte man mal es gibt gesunde Schulden und ungesunde Schulden, ein Haus und ein Neuwagen, was man wohl kaum auf enmal abbezahlen kann, gehören zu gesunden Schulden, ein Notebook was man mit ein bisschen sparen locker auf einmal stemmen kann gehört eher zu den ungesunden...
     

Diese Seite empfehlen