1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP Festplatte auf 500 GB aufrüsten - Empfehlungen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Peter-Umh, 15.11.09.

  1. Peter-Umh

    Peter-Umh Jamba

    Dabei seit:
    22.07.09
    Beiträge:
    58
    Hallo,

    ich hab ein Mid 2009 MBP und bin am Überlegen mir jetzt demnächst eine neue Festplatte zu gönnen. Da der Festplattenwechsel ja relativ leicht sein soll und keine Auswirkungen auf die Garantie hat und die Preise derzeit sehr weit unten sind spricht für mich nichts dagegen.

    Ich stehe jetzt nur vor der Frage welche:

    5400 oder 7200 rpm?
    welche marke? Western Digital hat bei mir bis jetzt immer gute Dienste geleistet. Jedoch hatte ich da noch nie eine 2,5''

    und gleich noch by the way. Wenn jemand ne gute Anleitung für den wechsel hat. Gerne her damit :) oder Tips worauf zu achten sind.

    Ansonsten freue ich mich über produktive Beiträge :)

    Danke im vorraus.
     
  2. Chrissel

    Chrissel Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    639
    hm die frage ist was dir wichtiger ist: geschwindigkeit(7200umderhungen) oder ruhigheit(5400)?
    natürlich giebt es auch ruhige 7200er platten aber meißt sind die schnelleren auch lauter.

    ich für meinen fall würde auf jeden fall eine schnelle platte vorziehen auch wenn mich ein hörbares festplatten geräusch tierisch aufregen würde bzw. wird aber meine im mom noch verbaute 5400er ist einfach zu langsam und das macht sich sehr stark bermerkbar... vor allem beim programmstart und arbeiten mit großen dateien.

    deshalb ist die frage was machst du mit deinem macbook? nur surfen fotos usw? oder aufwendige bildbearbeitung videoschnitt etc. falls letzteres der fall ist emfele ich auf jeden fall ne 7200er
     
  3. Peter-Umh

    Peter-Umh Jamba

    Dabei seit:
    22.07.09
    Beiträge:
    58
    ja doch schon Bildbearbeitung mit mehreren Ebenen, Effekten, Masken usw. Und Auch etwas Videoschnitt ist auch dabei. Desshalb hat man auch öfter mal mit Dateien jenseits der 4GB Marke zu tun. Also wäre eine 7200 wohl zu empfehlen... Obwohl Ruhe auch nicht schlecht ist.

    ne 7200rpm mit 500 GB gibt es soweit ich sehe derzeit nur von Seagate und ist preislich schon etwas teurer. und zumindest bei den Bewertungen auf heise.de eher durchschnittlich. Hat jemand Erfahrungen mit einer der Platten?
     
  4. Kurthis

    Kurthis Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    174
    Also ich habe jetzt seit gut einem 3/4 Jahr eine Samsung Spinpoint M6 in meinem kleinen Schwarzen. War damals die schnellste 500GB Platte, ist absolut nicht zu hören und im Vergleich zu der vorher verbauten Platte, eine Steigerung um's Nonplusultra ;)

    Kann ich eigentlich nur wärmstens empfehlen! Ich fands damals erschreckend, das die eine Notebook Platte so schnell ist, wie mein Raid 0 System von vor 6 Jahren ;P Ok, die zeitliche Dimension im Computersektor ist utopisch, aber trotzdem...
     
    dark (k)night gefällt das.
  5. Peter-Umh

    Peter-Umh Jamba

    Dabei seit:
    22.07.09
    Beiträge:
    58
    hat jetzt eignetlich jemand erfahrungen mit ner 7200rpm platte im macbook pro?
     
  6. rothi

    rothi Antonowka

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    356
    Ich möchte nicht unhöflich sein, aber mit der Suche wirst Du dazu hier ungefähr 20 Threads finden.:p
    Das Thema ist eigentlich schon in allen Details da behandelt.
     
  7. Avenger

    Avenger Erdapfel

    Dabei seit:
    07.05.09
    Beiträge:
    4
    Hallo, in den neuen MBP's Baureihe Mid09 kannst du nicht irgendwelche HDD's verbauen.
    Sie müssen zwingend SATA 1.5 beherrschen, sonst wirst du keine Freude daran haben.
    Am besten sind die Travelstar Modelle von Hitachi geeignet, da man Sie per Firmware auf SATA1.5 festsetzen kann. Du wirst Sie allerdingss praktisch nirgends kaufen können, da die Business Laptop's u.a. Apple diese massenweise verbauen. Das Problem besteht seit dem einige User oder besser ne ganze Menge User rumgemault haben, warum denn die Book's kein SATA2 für HDD's und SDD's unterstützen, darauf reagierte Apple und brachte die Firmware 1.7 raus. Nun haben die User allesamt das Problem das die meisten nicht wissen, warum ihre 3rd Party und unsupported HDD nicht läuft. Dabei ist es so einfach zu durchschauen gewesen. Firmware 1.6 Sata Port Speed am Chip 1.5; Firmware 1.7 Sata Port Speed am Chip 3.0; Alle Platten, die vorher nicht supported wurden liefen nur, da der Chip mit SATA 1.5 lief, nun läuft der Chip jedoch mit Sata 3.0 und die nicht supporteten Platten laufen nicht mehr, es sei denn, die Firmware der HDD läßt sich auf SATA1.5 runterschalten.
    Also, bevor du dir eine Platte kaufst, erkundige dich beim jeweiligen Hersteller nach einem vollständigen Datenplatt. Es gibt Aufschluß darüber ob oder ob sie nicht läuft.
    Mit einem weiteren Firmware Update rechne ich persönlich nicht mehr, zumindest was dieses Phänomen angeht. Vermutlich liegt es am verwendetem Kabel zwischen HDD und LogicBoard.
     
  8. Peter-Umh

    Peter-Umh Jamba

    Dabei seit:
    22.07.09
    Beiträge:
    58
  9. rothi

    rothi Antonowka

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    356
    Moin,
    das was Avenger schreibt ist zum Teil falsch und der Rest nicht richtig. ;)
    Standardmäßig waren (sind) die Schnittstellen per EFI auf Sata1 eingestellt. Ob die Festplatte Sata1 oder 2 hat ist egal weil abwärtskompatibel. Das Update auf EFI 1.7 schaltet den Sata2 Modus im Book frei. Das ist vor allem interessant für Leute mit SSD um das letzte bischen an Performance herauszuholen. Es sind auch einige Probleme bekannt bei Leuten die sich selber eine größere Festplatte eingebaut haben und nach dem EFI Update nicht mehr darauf zugreifen können.
    Kannst dazu ja mal hier im Forum suchen oder hier schauen.
     
  10. Lory

    Lory Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    67
    Ich hab mir die http://www.seagate.com/www/de-de/products/laptops/momentus/momentus_7200.4/ Seagate Momentus mit 500 GB in mein MBP gebaut. Bin begeistert. Man hört sie zwar leise, stört mich jedoch nicht. Alternativ dazu habe ich zum Vergleich die Western Digital Black 500 GB im mini. die hört man gar nicht. Von der Leistung ganz grob gesagt bringt die Western Digital 55 MB/s und die Seagate 80 MB/s. Preislich liegen die Seagate ca. 20 Euro über der Western Digital.
    Wenn ich noch mal die Wahl hätte, würde ich mir in den Mini auch die Seagate rein bauen.
    Schöne Grüße
    Alexander
     
  11. hard2handle

    hard2handle Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.11.06
    Beiträge:
    154
    Ich hab mir auch die Seagate Momentus 500GB mit 7.200 Umdrehungen eingebaut. Flutscht ganz nett inzwischen, hab da keine Klagen. Man hört ein minimales Rauschen, wobei das von der Art her auch von den Lüftern herrühren könnte - in sofern kein wirklich störendes Geräusch, und wie gesagt sehr leise. Bei Zugriffen auf die Platte ist quasi nichts zu hören, bin sehr zufrieden!
     
  12. Avenger

    Avenger Erdapfel

    Dabei seit:
    07.05.09
    Beiträge:
    4
    Das basiert auf fundierten Erkenntnissen, es ist richtig, das eine Platte mit Sata 1.5 im MBP Mid09 läuft, die gleiche Platte mit Sata 3.0 jedoch nicht. Es spielt dabei keine Rolle ob die Platte kleiner oder größer ist.Wenn ich mir die ganzen Probleme der Leute sowie der entsprechenden MBP's angucke, bleibt nur ein logischer Schluß, egal ob die SATA Port Speed an der HDD oder am Logicboard abwärtskompatibel ist; die MBP's der Baureihe Mid09 beherrschen zum gegenwertigen Zeitpunkt weder mit EFI 1.6 oder EFI 1.7 kein SATA2. Nur weil der Systemprofiler einem anzeigt, das er SATA 3.0 kann, heißt das noch lange nicht, das es auch funktioniert. Gegentesten kann man das ganze übrigends mit Windows und Everest bzw. an einem echten Win PC. Und die Platte in ein USB Case einzubauen und mit dem Systemprofiler auslzulesen ist genau so sinnfrei. Der Systemprofiler will mir übrigends weismachen, das meine Sata 1.5 Platte mit SATA3.0 läuft zumindest wenn man ihn nicht richtig liest und versteht.
     
  13. rothi

    rothi Antonowka

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    356
    @Avenger: alle Platten egal ob Sata I oder II laufen mit dem EFI 1.6 im MB.
    Nur nach der Freischaltung des SataII Modus am MB gibt es Probleme.
    Warum es mit dem EFI 1.7 Update Probleme gibt weis ich nicht und habe ich mich bisher auch nicht mit beschäftigt.
    Aber fundierte Erkenntnisse dazu habe ich bisher auch noch nicht gelesen.
    Edit sagt: Firmwareupdates um den Sata1 Modus einer HD zu aktivieren sind mir auch neu, aber ich lerne gerne jeden Tag dazu. :D
     
  14. Avenger

    Avenger Erdapfel

    Dabei seit:
    07.05.09
    Beiträge:
    4
    Wenn du dir deinen Satz genau durchliest hast du offensichtlich etwas übersehen. Mit EFI 1.6 funktionierte der SATA II Modus am Logicboard nicht, d.h. die Platte läuft zwangsläufig im SATA I Modus weil der Controller des Logicboards dies vorgibt. Und die Erkenntnis ist folgende :
    Wenn die Platte diesen Modus Korrekt unterstützt, ebenso der Controller gemäß NVidia Datasheet dann bleibt nur ein ungenügend abgeschirmtes Kabel, das direkt unterhalb des Magnetkopfes der Platte verlegt ist. Im MBP Late 08 war dies nämlich nicht der Fall. Die Platten und der NVidia Controller sind jedoch identisch nur eben das Kabel nicht. Es wird übrigens auch bei Apple so beschrieben.
    Man muß nur etwas über die Fehlerproblematik verstehen. CRC Error während der Übertragung, Daten müssen mehrmals geschickt werden. Daten kommen korrupt am Controller auf dem Logicboard an. Läßt sich ebenfalls ebenfalls mit einem Windows PC nachvollziehen.
     
  15. Peter-Umh

    Peter-Umh Jamba

    Dabei seit:
    22.07.09
    Beiträge:
    58
    also wenn ich mir jetzt wie hier im board eine Seagate Momentus 500GB mit 7.200 Umdrehungen einbaue sollte diese funktionieren oder? Das SATA EFI 1.6 usw muss ich dann gar nicht so genau wissen, da ich mir das sowieso nie merken kann.

    Danke
     
  16. hard2handle

    hard2handle Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.11.06
    Beiträge:
    154
    Jep, die sollte funktionieren. Ich habe ein MBP late 2008/early 2009 und da läuft sie einwandfrei.
     
  17. Avenger

    Avenger Erdapfel

    Dabei seit:
    07.05.09
    Beiträge:
    4
    Wenn ich das richtig sehe, hast du ein MBP mid09, wenn du die Seagate 500GB 7200.4 mit SATA 2
    bei dir einbaust, solltest du nach Möglichkeit nicht EFI 1.7 drauf haben, sonst läuft die nicht einwandfrei, bzw. du hast am laufendem Meter ein vollen Systemstop und dann geht es nach ein paar Sekunden oder Minuten erst weiter. Hast du hingegen EFI 1.6 drauf und hast auch nicht vor auf EFI 1.7 upzudaten, dann kannst du Sie problemlos einbauen, da der Controller des Logicboard nur mit SATA 1 läuft und daher keinerlei Probleme auftreten sollten.
    Beispiel : NVidia MCP79 AHCI:

    Hersteller: NVidia
    Produkt: MCP79 AHCI
    Geschwindigkeit: 3 Gigabit
    Beschreibung: AHCI Version 1.20 Supported

    EFI 1.7 installiert, Ärger vorprogrammiert, wenn eine SATA Festplatte mit ebenfalls 3 Gigabit Support zum Einsatz kommt.
     
  18. rothi

    rothi Antonowka

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    356
    Die EFI Version kannst Du mit dieser Info beim Apple Support herausfinden.
    Wenn das EFI 1.7 Update installiert ist hast Du wahrscheinlich mit der Platte Probleme. Es gibt aber auch Fälle wo das Update installiert ist und es keine Probleme gibt. :cool:
    Um auf Nummer sicher zu gehen kannst Du bei einem zertifizierten Apple Händler eine PLatte kaufen und die dort einbauen lassen. Ist zwar etwas teurer aber funktioniert dann.:)
    @Avenger: Gib Deine Schlüsse doch mal zu Apple. Vielleicht hilft denen das. ;) :innocent:
     
  19. stu

    stu James Grieve

    Dabei seit:
    04.06.06
    Beiträge:
    139
    Apple Foren sind voll mit Threads zu dieser Festplatte und EFI1.7... wurd ja alles bisher gesagt, EFI1.6 und gut ist. Wenn man 1.7 installiert hat, einfach zum Apple-Store/Genius-Bar und auf EFI1.6 "runterpatchen" lassen.
     
  20. iPhone-User

    iPhone-User Macoun

    Dabei seit:
    06.07.09
    Beiträge:
    123
    Also ich bin von den 500gb Modellen weg, weil sie mir einfach zu lahm sind.
    Ich hab die 320GB Version von Western Digital (Scorpio Black). Mit dieser bin ich super zufrieden, 80 MB/s Schreiben und knappe 100 MB/s lesen und das im Normalbetrieb, gibt momentan EINE von Seagate die das übertrifft, allerdings hat diese die doppelte Bauhöhe und passt nicht in Notebooks ;)

    Von daher warte ich bis schnellere 500GB Modelle heraus kommen.

    PS: Laufe auf SATA 3.0
     

Diese Seite empfehlen