1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP: ExpressCard Festplatte

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von jkhkhvbjkhv, 09.10.07.

  1. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin moin. Ich habe das neue MacBook Pro. Nun wollte ich gerne eine Flash-Festplatte für meine Datensicherung haben. Ich weiss bloß nicht, ob diese hier die Richtige wäre?
    http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=206055

    Passt diese wirklich in den "ExpressCard/34 Steckplatz"?
    http://www.apple.com/de/macbookpro/specs.html

    Ich habe nicht so die Ahnung, aber in der Produktbeschreibung der externen Karte steht folgendes: "Bauform: extern, 34mm ExpressCard"


    Und wenn dieses zutrifft, funktioniert diese Festplatte denn unter Mac OS X?

    Generell habe ich noch eine Frage. Ist dieses die einzige Festplatte auf dem Markt, oder gibt es nocht diverse andere Platten, die vielleicht in dem "Mac Design" sind oder vielleicht auch größer und schneller? Beim "Mac Design" meinte ich nur, dass das Ende, was sicherlich dann rausschaut vielleicht in weiss ist. :)

    Vielen Dank vorab.

    Gruß Niko
     
  2. m0kum

    m0kum Ribston Pepping

    Dabei seit:
    12.07.06
    Beiträge:
    296
    ja, die festplatte läuft am macbook pro mit einem expresscard/34 slot...
     
  3. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Super Danke. Habe sie bestellt. Mal schauen, ob sie wirklich so läuft, wie versprochen 18mbit/sek (lesen) und 11mbit/sek (schreiben), was absolut in ordnung wäre. Denn 5sek. 100mb auslesen oder in 10sek 100mb auf die platte kopieren, finde ich persönlich sehr flott. Man muss dann ja theoritsch 100sek nur warten, um 1gb auf die festplatte zu kopieren.

    Gibt es Tools für den Mac, womit man die Geschwindigkeit testen kann?

    Gruß Niko
     
  4. Malle

    Malle Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    30.07.07
    Beiträge:
    617
    Neee sehr schnell ist das nicht... Die Platte in meinem Rechner hat 74mb/sek schreiben und 90mb/sek lesen.
     
  5. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Äh, Dir ist schon der Unterschied zwischen MegaBYTE und MegaBIT geläufig, oder? In 10 Sekunden schreibst Du mit dieser Platte 110 Mbit, das entspricht etwa 14 Megabyte. 1 Byte sind 8 bit.

    Die Anbieter wissen schon, warum DSL nur in Mbit und nicht in MByte angegeben wird.

    Edit: ich sehe gerade, daß Du den Unterschied anscheinend nicht kennst ;). Hab nachgeguckt und die Festplatte liest tatsächlich 20 MegaBYTE/s und schreibt 11 MegaBYTE/s. Nicht Megabit!
     
  6. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    In der aktuellen c't ist ein großer Artikel für solche Flash-Speicher.

    Ich zitiere mal aus dem Fazit:

    " All unsere Experimente, selbst mit Flash-Speicher herumzutricksen, brachten kaum messbare Vorteile. Weder das Verschieben der Auslagerungsdatei auf eine schnelle SSD, noch die Installation von Windows darauf konnten überzeugen. Flash-Speicher können ihre sehr kurzen Zugriffszeiten im Alltag nur recht selten ausspielen und so lohnt der Aufwand solcher Basteleien nicht."

    Dazu sollte man erwähnen, dass du das Geld lieber in eine größere Festplatte mit 7200Rpm investiert hättest.
    Die Platten sind durch die hohe Datendichte sehr viel schneller im Lese- und Schreibdurchsatz als eine SSD. Sie kommen zwar nie an die Zugriffszeiten ran, aber dazu steht ja schon was im Zitat oben.
     
  7. MPython78

    MPython78 Empire

    Dabei seit:
    24.06.07
    Beiträge:
    88
    richtig... :)
     
  8. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Also erst einmal Danke für Eure Meinungen! :)

    @Knilch: Ja den Unterschied wusste ich tatsächlich nicht. Danke für den Hinweis. Man lernt nie aus. :)

    @Peitzi: Mir ist klar, dass diese Flashspeicher noch nicht so schnell sind, wie die herkömmlichen Platten. Mir geht es in der Regel wirklich nur um das Backup von meinen Dateien (hauptsächlich nur Word- und Excel-Dokumente).

    Ich bin beruflich als Berater viel unterwegs und es ist nicht schlecht, wenn ich nach oder während so einer Reise die Daten schnell und unkompliziert sichern kann. Ich hatte vorher eine externe USB-Festplatte von IOMEGA, die fuhr von heute auf morgen nicht mehr hoch. Das Netzteil war nicht kaputt, da die Lampe vorne kurz (ca. 5sek) leuchtete. Ein Austausch ist möglich. Ich finde die mobile Alternative eigentlich sehr gut, da sie ins Laptop gesteckt wird und gegen Erschütterungen relativ robust ist. Generell wurde auch der niedrige Stromverbrauch von diesem Flashspeicher bei Tests hoch gelobt.

    Was natürlich auch getestet wurde, was Du auch angesprochen hast, dass viele wohl dieses Medium als Speicher für Auslagerungsdateien nutzen möchten bzw. ein anderes Betriebssystem darauf installieren möchten. Ich habe erhlich gesagt keine Probleme mit der Performance meines MBPs und dieses Problem ist denke ich nur Windows Benutzern vorenthalten. Oder nicht? :)

    Nachtrag: Es sind natürlich nicht nur Word- und Excel-Dokumente, aber was ich damit sagen möchte, dass die Dateien, die ich auf die Platte vereinzelnd kopieren würde bzw. ersetzen würde, doch eher noch überschaubare Datenpakete sind. Ich denke von den 32GB werde ich vielleicht wirklich 20GB belegen. Ein bisschen mehr Platz zur Sicherheit, hat ja noch niemanden geschadet. :)

    Gruß Niko
     
  9. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Äh nein, ich glaube nicht.

    Aber wenn du das Ding wirklich nur als Datensicherung verwenden willst, ists natürlich voll ok, wobei es natürlich ein USB Stick (denn SSD's sind derzeit nichts anderes) getan hätte.
    Das Betriebssystem würde ich allerdings nicht darauf installieren.
     
  10. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Soweit die Theorie aber die Praxis fällt weitaus magerer aus.

    @Topic:
    Wäre es nicht günstiger gewesen einen großen USB-Stick zu kaufen bzw. eine kleine 2.5" Festplatte (mit USB-Strom)?
     
  11. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Ja ein USB Stick hätte es fast getan. Habe nur Sticks gesehen, die 16GB groß sind. Außerdem sind sie schon langsamer. Um noch einmal meinen Fehler von oben zu korrigieren. 20mb/s schreiben und 11mb/s lesen. Die USB-Sticks, die ich gesehen habe in der 16GB Größenordnung können im Schnitt nur 7mb/s schreiben und 8mb/s lesen.
    Es gibt auch schnellere (13 o. 16 o. 15mb/s lesen und 18 o. 33 o. 28mb/s schreiben). Besonders die Sticks mit den letzten beiden Werten sind a) noch nicht verfügbar und b) ob die Geschwindigkeiten wirklich erreicht werden ist fraglich. Außerdem man kann die SSD Karte stecken lassen und muss das Ding nicht immer rausnehmen, wie ein USB-Stick bzw. kann unter Umständen auch abbrechen. :)

    Im Großen und Ganzen ist es denke ich aber Geschmackssache, da der Grand der Geschwindigkeiten, wie Du schon sagtest, sehr schmal ist. Aber mal schauen, wie sich das Ding macht. Soll morgen vor 12Uhr da sein.

    Gruß Niko
     
  12. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Nach tagelangem Testen bin ich der Meinung, dass sich die Anschaffung lohnt. Jedenfalls für die unter Euch, die viel unterwegs sind. Ich bin höchst zufrieden und Einbußen in dem Akku-Betrieb kann ich auch nicht erkennen. :)

    Gruß Niko
     

Diese Seite empfehlen