1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP: Batterie lädt nicht immer

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von cmox, 27.04.08.

  1. cmox

    cmox Granny Smith

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    17
    Mein erster Mac seit 10 Jahren... einfach nur toll... aber ein kleines Problem gibt es doch:

    Wenn ich das Natzteil anschließe leuchtet die kleine LED am Stecker nicht oder gaaaanz schwach. Im Menü wird nicht das "Laden"-Symbol angezeigt, sondern nur das Stromsteckersymbol. Der Akku wird dabei erstaunlicherweise nicht aufgeladen. Manchmal geht's manchmal nicht.

    Also bin ich damit zu meinem Apple-Händler gefahren, der technisch wirklich fit ist, aber dieses Problem kannte er noch nicht. Wir haben also folgendes probiert:

    1. Apple-alt-P-R-Neustart 4x - keine Änderung
    2. Neuen Akku eingesetzt - keine Änderung
    3. Anderes Netzteil angesteckt - keine Änderung
    4. Akku-Update von der Apple-Website geholt - es meldet, daß es auf diesem Mac nicht nötig ist

    An einem baugleichen MBP15 funktionieren Akku und Netzteil einwandfrei. Liegt also wohl am MBP selber. Oder an einem Softwareproblem. Oder am Wetter/Wochentag/der Mondphase/Rapunzel/Störung des Raum-Zeit-Kontinuums...

    Wir sind erstmal so verblieben, daß ich das ein paar Tage beobachte.

    Kennt einer von Euch eine derartige Erscheinung und konnte das Problem lösen? Ich würde mein neues Lieblingsgerät ungerne schon nach einer Woche einschicken...
     
  2. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Ich habe davon schonmal gelesen. Dort schien ein Logic Board-Tausch nötig gewesen zu sein.
     
  3. cmox

    cmox Granny Smith

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    17
    ...hm... ich sehe mal, ob's noch anders geht bevor ich zu Panik und Verzweiflung übergehe...
     
  4. stevo08

    stevo08 Gast

    bei mir zeigt sich ein sehr ähnliches Problem:

    Akku befindet sich nicht im MBP:
    1. Ich schließe das Netzteil an: LED leuchtet grün
    2. MBP starten und laufen lassen: LED leuchtet weiterhin grün
    3. MBP abends ausschalten: LED leuchtet weiterhin grün.
    4. Am nächsten Tag von Arbeit kommen: LED leuchtet nicht/bzw. ganz ganz schwach und das MBP lässt sich nicht anschalten. Hier hilft dann erst Netzteil abziehen und teileweise ziehe ich sogar alle Stecker ab (DVI usw.) damit ich es wieder starten kann. Ätzend. MBP ist nicht einmal 2 Wochen alt. Einfach ätzend.

    Bei Apple angerufen, Problem wie oben beschrieben geschildert... die wollten erst, dass ich mit mein Netzteil an einem anderen MBP ausprobiere. Kenne in meinem Umfeld allerdings niemanden, der noch ein MBP verwendet. Also wurde mir als Alternative vorgeschlagen mit meinem Netzteil zu Gravis etc. zu gehen. Im Ort haben wir sowas allerdings nicht. Störte die Jungs allerdings wenig, man hatte mir dann eine Liste der umliegenden "Servicepartner" genannt... Entfernung Minimum 70km. Das kann ja nicht angehen... für 1800 Euro in die Apple-Welt geswitcht und dann einen Tagesausflug für Netzteiltests machen? Hallo?

    Naja, nach etwas Nörgelei... relativ schnell Einsicht bei der Hotline:
    Neues Netzteil kam heute (Montag) am Vormittag per UPS aus den Niederlanden an (Anruf bei der Hotline war glaube letzte Woche am Donnerstag, also erfreulich schnelle Abwicklung).

    Mal schauen wie es damit läuft.

    Dann mal noch etwas am Rande... War euer MBP (4.1) Netzteil in Folie eingepackt? Mein Netzteil vom frisch im Laden gekauften MBP lag völlig blank in der Packung und das Kabel war auch etwas "wurschtelig" reingelegt... alles andere war fein säuberlich zusammengelegt und verpackt. Irgendwie werde ich dadurch das Gefühl nicht los, dass die MBP Packung schonmal geöffnet war. Das Netzteil hatte außerdem extrem feine Schlieren. Das kenne ich sonst nicht von Apple. Bei meinem iPhone war auch selbst das Mininetzteil komplett in Folie versiegelt und verpackt.

    Ebenso das neue Austauschnetzteil, auch komplett in Folie wie man das so kennt.
     
  5. Ja war eingepackt, hört sich so an als wäre - wie du sagtest - schon jemand am Netzteil gewesen.
     
  6. Habe genau das selbe Problem. Was machen?
    Geht es jetzt mit deinem Neuen Netzteil?
     
  7. Houbsi

    Houbsi Gast

    Ein bekannter von mir hatte das auch und hat sein MAcbook direkt ausgetauscht bekommen da der Fehler innerhalb der ersten 7 Tage aufgtaucht ist. Ich würd e den ùapple support mal anrufen, die können einen da am besten Helfen.
     
  8. Fasa14

    Fasa14 Adams Apfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    511
    Also bei leuchtet der stecker auch nur ganz schwach. Der akku lädt nicht, aber verliert auch keine Reserven.
    Ich hab jetzt mal ein anderes Netzteil von einem Kumpel angeschlossen und es klappt. Also irgendwie ist mein netzteil geschrottet.
     
  9. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    also ich haet dir jetzt zu nem einfachem Neustart geraten ( hat bei mir mehrere male geholfen) aber nach den ganze Aktionen die du schon gemacht hast wirds wohl doch was dramatischeres sein...... also einfach noch beobachten und wenns wirklich schlimm is einfach mal zum ASP bringen der des ding mal komplett auseinander nehmen muss.
     
  10. Mark.3k

    Mark.3k Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    618
    ja jungs, da ist es doch relativ eindeutig das das dc-in board im eimer is, also da wo der stom vom ladekabel ins book kommt, da ist ein fehler, weil der stom ja net bis zum akku kommt.
    Glaube das kann man einzelln tauschen, und dann sollte es auch wiedermit dem akku klappen.
     
  11. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Ich hab mit meinem MBP (late 2007) ein aehnlich gelagertes Problem. MBP wird geladen, aber die Led am Stecker wird bzw. bleibt danach nicht leuchtend Gruen, sondern dimmt nur ganz schwach. Akku zeigt danach auch oft nur 99% Ladekapazitaet an.

    Der Akku ist neu, das Logic Board wurde erst im Oktober letzten Jahres aufgrund eines fehlerhaften Grafikchips von Apple aufgrund einer fehlerhaften nVidia Charge gratis getauscht. Nun hat das MBP fast 3 Wochen beim ASP gestanden, dort angeblich diesen Fehler nicht gezeigt, auch wenn es mehrere Tage am Netz hing. Kaum hab ich es wieder - zack - nur noch schwach dimmend.

    Kann sowas auch ggf. mit minimal schwankender Stromleistung im Haushalt zu tun haben? Ich hab das Gefuehl, dass das bei mir im Souterrain nicht 100% gleichbleibend ist...
     
  12. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Ich zitier mich mal frech selbst...
    Das scheint die einzige Erklaerung zu sein. Ich hab das MBP jetzt zwei Tage und Naechte ununterbrochen im Buero am Netzteil gehabt. Alles - im wahrsten Sinne des Wortes - im leuchtend gruenen Bereich. Heut Abend / Nacht nach etwas Nutzung zuhause ans Netz, und nichtmal 'ne Stunde spaeter wieder nur das schwach gruene Dimmen.

    Na, offenbar ist zumindest mit dem MBP, Akku und Netzteil alles in Ordnung. Auch wenn die Akku-Ladung noch nie mit 100% angezeigt wurde. Aber das soll mich jetzt auch nimmer stoeren.
     

Diese Seite empfehlen