1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP Anfang 2007 gegen MB (aktuell) tauschen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Nero_71, 26.03.09.

  1. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    Da ich im September mit der Uni anfange, dachte ich mir, dass 15 Zoll vielleicht etwas viel sind für einen wirklich Portable Computer. Daher dachte ich mir ein MacBook zu kaufen.

    Ich würde dabei meinen jetzigen MBP (2.33 Ghz, 2 GB RAM, 120 GB HD, etc.) über z.B. ebay verkaufen (laut mac2sell.net ist er noch etwa 1500 Franken oder 1100 € Wert) und mir mit diesem Geld plus noch etwas mehr, einen MB zu holen. Bildschirm ist eigentlich kein Problem, da ich einen externen habe, wichtig ist mir die Mobilität.

    Was benützt ihr, Studenten unter den ATlern, für einen Mac? Ist 15" umständlicher zum transportieren als ein 13"?

    Gruss
    Nero
     
    #1 Nero_71, 26.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.09
  2. GrandpaJoe

    GrandpaJoe Bismarckapfel

    Dabei seit:
    12.08.05
    Beiträge:
    147
    Ich habe während des Studiums von einem 12" Powerbook auf ein MBP 15" gewechselt. Wenn ich mein eigenes Nutzungsverhalten so ansehe, bin ich dazu übergegangen, den Laptop seltener mitzunehmen.

    Das 12" mit einem Tucano Second Skin konnte ich schnell mal in einen beliebigen Rucksack schmeißen und durch die Gegend schleppen, während ich für das 15" halt immer ne Laptoptasche nehme, weil ich keine Rucksack habe in den das reinpasst.

    Mittlerweile würde ich zu einer Kombination aus kleinem Laptop und Festrechner tendieren, einfach weil das 15" doch nicht so mobil ist.
     
  3. konn_y

    konn_y Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    616
    Ich hab während meines Studiums vom 13,3" Macbook aufs 15" MBP umgesattelt. Ich nehme es trotzdem jeden Tag mit (sollte man aber nur mit nem Rucksack machen, alles andere wäre wirklich Rückenschädigend) und finde es nicht dramatisch. So groß ist der Gewichtsunterschied imo dann doch nicht. Größe halt...aber wirklich weniger Akku braucht das kleine MB auch nich. Außerdem fängt das kleine eher mal an loszulüften weils warm wird. In Vorlesungen etc. sehr nervig. Mit dem MBP hatte ich das noch NIE! Und ich habe es jetzt auch über ein Jahr!

    Also ich würde nicht umsteigen...Geld draufzahlen, bis auf Mobilität aber eher Verlust machst? Das finde ich Blödsinn. Wenn ich noch mobiler sein will als das MBP im Rucksack (wie gesagt, mit 15" auch kein Problem) dann hol ich mir das iPhone oder ein Macbook Air. Oder ich nehme zusätzlich noch ein kleines 12" Powerbook und behalte das MBP für zu Hause...

    Aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung. Ach ja, ich pendel jeden Tag zur Uni, für mich ist das MBP trotzdem kein Problem!
     
  4. Thursday

    Thursday Gala

    Dabei seit:
    08.11.08
    Beiträge:
    53
    Ich komm mit meinem MB 13,3" in der Uni gut klar. Andere Studenten mit 15" Laptops haben bei uns an der Uni das Problem, dass die Tische in jedem Hörsaal zu eng sind und die Laptops immer schief stehen. Das Porblem hab ich mit meinem "kleinen" MB nicht.
    Ich nehme mein MB (fast) jeden Tag mit zur Uni - MB zuklappen; in die Crumpler Neopren Tasche rein - und dann trag ichs die ganze Zeit in einer Umhängetasche rum.

    Zuhause ist es sowieso besser, mit einem externen Monitor zu arbeiten als mit dem 13" oder 15" Display vom MB (Pro) - wenns dir nur um Mobilität geht würde ich auf jeden Fall zum 13,3" MB greifen.

    Gruß
     
  5. kerker00

    kerker00 Boskop

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    206
    Ich bin als Student angefangen mit ein Powerbook 15" und hatte es recht selten mit. Seit meinem auf ein 13" Macbook ist es immer mit dabei. Ich gehe wirklich selten ohne aus dem Haus.
    Zuhause habe ich dann einfach auch aus Leistungsgründen ein iMac angeschafft ( Bessere Grafik und mehr platz und nicht ständig umstöpseln ...)
    Die Kombination aus kleinem Portablen und Desktop Rechner zu Hause ist für mich perfekt. Einzige ist das Daten Syncron halten zwischen den Rechnern aber auch dafür gibt es Tools (z.B. SyncTwoFolders)

    Da die heutigen Macbooks über mehr Leistung vor allem besserer Grafik verfügen würde mir wahrscheinlich heute ein Macbook Alu + Externer Monitor reichen.
     
  6. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    Ach so oke... Ich merke es halt schon, dass ein 13" einfacher besser in den Taschen liegt, und da ich eine Umhängetasche bevorzuge, wäre das praktischer. Dann wäre doch die Frage, ob ich eigentlcih warten müsste, das MB zu kaufen, oder es jetzt kaufen sollte. Wenn ich warte, (die neuen Modelle sollten eh erst im November kommen), sinkt wahrhscheinlich der Wert meines MBPs. während die MBs gleich teuer bleiben. Ausserdem bräuchte ich ihn für September.
     
  7. kerker00

    kerker00 Boskop

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    206
    Bis September wird es bestimmt kleine Hardwareupdates für das Macbook geben, aber das weiß niemand so genau.
    http://buyersguide.macrumors.com/
    Ist immer ne ganz gute Adresse um zu wissen wann man etwas kauft, wobei die auch nicht immer richtig liegen.
     
  8. bene12

    bene12 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    29.04.07
    Beiträge:
    409
    Bleib bei deinem MBP... sooo oft braucht man normalerweise kein Notebook an der Uni (hab meines eigentlich nur gekauft, weil alle gemeint haben "für die Uni braucht man ein Notebook" -.- ). Falls du es doch mal brauchst für Powerpoint oder sonst was... kein Problem. Ich würd mir den ganzen Stress nicht machen.
     
  9. Mark.3k

    Mark.3k Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    618
    das man ein book in der uni net braucht halte ich für ein gerücht...
    was macht man wenn die vorlesung grade mal wieder langweilig ist? => richtig im interwebs surfen
    hat also schon sinn :D
     

Diese Seite empfehlen