1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MBP am TV - VGA vs. HDMI

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von cstrike, 30.03.10.

  1. cstrike

    cstrike Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    75
    Hallo zusammen,

    habe mir letzte Woche nen neuen Fernseher gekauft... Nun würde ich gerne mein MBP anschliessen um Filme, Fotos etc. zu schauen...
    Jetzt gibt es soweit ich das gesehen habe 2 Möglichkeiten das ganze zu verkabeln:

    1. Ich kaufe mir den mini Display auf VGA Adapter und das dazu passende Kabel und gehe über den VGA-Eingang in den Fernseher rein...

    2. Ich kaufe den mini Display auf HDMI Adapter mit nem HDMI- Kabel und gehe über HDMI in den Fernseher rein...

    Was mir an der ersten Lösung besser gefällt ist, dass ich mit dem VGA Adapter auch an alle gängigen Beamer-Typen dran kann, was mit dem HDMI-Adapter nicht überall geht...

    Nun meine Frage: Ist die Qualität über VGA genau so gut wie über HDMI oder lasse ich da Quali auf der Strecke...?!

    Danke schonmal für eure Antworten...
     
  2. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Die Qualität über HDMI ist subjektiv besser. Mir zum Beispiel gefällt das Bild der Xbox360 über VGA besser als über HDMI.
    Mein MBP per VGA an meinem Fernseher beisst sich. Da kann ich nicht meine gewünschte Auflösung wählen. Habe auch schon öfter gelesen, dass einige Fernseher keine höhere Auflösung als 1024x768 über VGA unterstützen.

    Wenn es dir wichtig ist, den Adapter sowohl an Fernseher, als auch an den von dir genannten Beamern zu nutzen, dann probier den VGA Displayport.

    Ansonsten kann ich dir den HDMI Displayport von Amazon empfehlen. http://www.amazon.de/DeLOCK-Adapter-mini-Displayport-Buchse/dp/B002B6DVC0
     
  3. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Natürlich ist ein analoges Signal (VGA) stärker verlustbehaftet als das digitale DVI-Signal (egal, ob dieses per DVI oder HDMI-Schnittstelle in den Fernseher eingespeist wird). Ob man den Unterschied im Einzelfall subjektiv wahrnimmt, ist natürlich eine andere Frage.
    Ich besorge mir stets beide Adapter für meine Macs: zu VGA und zu DVI. Für Beamer in Unis etc., wo kein Digitaleingang zur Verfügung gestellt wird, nehme ich dann VGA, für DVI-/HDMI-Geräte entsprechend den DVI-Adapter.
     
  4. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    zu erwähnen sei auch noch, dass DVI und VGA adapter keinen ton zum fernseher übertragen, daher muss also für das movie erlebnis auch noch ein audio kable her. mit einem HDMI+audio adapter (dr. bott z.b.) kommt via toslink auch 5.1 sound zum TV.

    ich halte es wie gKar; 2 adapter. VGA für beamer mobil, dr. bott HDMI daheim am TV.
     
  5. Talinsei

    Talinsei Cox Orange

    Dabei seit:
    01.09.09
    Beiträge:
    98
    vga flackert auf meinem fernseher den ich per macbook verbunden habe, hdmi klappt bei voller auflösung perfekt.


    beim miniport => hdmi wird kein ton übertragen.
     
  6. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Deshalb heist er ja auch Displayport ( Darüber werden lediglich Videosignale gesendet ).

    Man benötigt nicht unbedingt einen HDMI+Audio Adapter ( Ich vermute du meinst einen mit zusätzlichem USB Anschluss ). Bevor ich mir sowas antue, verwende ich den integrierten 5.1 Ausgang des MacBooks.
     
  7. cstrike

    cstrike Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    75

Diese Seite empfehlen