1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[MBP] Akku kaputt, kein Battery-Replacement

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Ubu, 23.01.09.

  1. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Guten Abend,

    ich habe leider einen defekten Akku im MacBook Pro, bei dem anscheinden Zellen ausgefallen sind. Er entspricht in etwa den Angaben, die Apple bei dem Battery-Replacement Programm angibt:
    - der hat stark an Kapazität verloren
    - das Notebook stürzt bei 50% Ladung ohne Vorwarnung plötzlich ab (keine Kernelpanik, kein Crashlog)

    Nun ja, bei Apple angerufen, dann kam die Ernüchterung: Es seien nur Sony Akkus betroffen, ich habe aber einen vom SMP. Man kann leider nichts machen. Für mich ein ziemlicher Shock, als armer Schüler, der gerade den Führerschein gezahlt hat, sind 140 Euro für einen neuen Akku fast unleistbar.

    Hat da jemand diesbezüglich ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder kann gibt es für mich noch Grund zur Hoffnung?

    Danke und schönen Abend,
    ubu
     
  2. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    naja erstmal wie alt isses denn schon? wenns nicht mehr inner garantie is seh ich schwarz. ansonnsten nohmal anrufen und hoffen des du wen anders ans telefon bekommst.

    P.S. existiert das wort
    ???
     
  3. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Wie alt ist denn Dein Akku und wie viele Zyklen hat er auf dem Buckel? Ab einem Gewissen Zeit- oder Dienstalter muss Apple den Akku nicht mehr tauschen, kann dies dann aber aus Kulanz tun.
     
  4. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Der Akku stoßt an die 2 Jahres Grenze und hat 86 Zyklen.

    julien1204> Gute Frage. Denke schon, sonst habe ich ein neues Wort geschaffen :).

    Edit: Und kein AppleCare. Das war mir damals zu teuer :/ - aber der Akku wäre nicht in der Garantie gewesen.
     
  5. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    mit 86 Zyklen sollte der eigentlich noch rund laufen..... naja aber mit ACPP sind die oftmals gewillter auch nen defekten Akku zu tauschen......selbst schon erlebt, ohne dass des Notebook bei 50% abgestuerzt ist....nur noch eine nicht mehr ausreichende Leistung fuer mich gehabt.
     
  6. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    mit zwei jahren ist bald das mhd erreicht...also ein tausch ist mehr als unwahrscheinlich.

    schau doch mal bei ebay usw. da gibts die etwas billiger als 140€
     
  7. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    heissen dann aber auch MakBooc battari und kommen aus taiwaan :-D
     
  8. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    äh, nein.
     
  9. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Es gibt viele Threads über dieses Thema.
    Apple weigert sich zu tauschen, obwohl das Problem offenbar ein Fehler ist der ab ca. 100 Zyklen (immer?) auftritt. Gewährleistung ist hier das Zauberwort.
     
  10. nachholer

    nachholer Boskop

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    208
    Gewährleistung ist zumindest in Dtl. bei 2 Jahren um. Allerdings müsste er zwischen 0,5 und 2 Jahren nachweisen, dass das Problem herstellerseitig ist. Dürfte kaum machbar sein, also ist er wieder von der Kulanz Apples abhängig.
     
  11. bene12

    bene12 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    29.04.07
    Beiträge:
    409
    Mal davon abgesehn, dass Akkus leider nicht unter die Gewährleistung fallen...

    Kann dir aber auch nur raten, mal bei der Bucht zu schaun, habe auch mal nen Akkutausch machen müssen und kann nicht klagen. Läuft. :)
     
  12. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Selbstverständlich fällt der Akku auch unter die Gewährleistung. Das Problem daran ist nur, dass man nachweisen muss, dass der Defekt auf einen Fehler zurückzuführen ist, der schon ab Werk vorhanden war. Das ist bei einem Akku, der nach zwei Jahren ausfällt jedoch sehr schwer, da der Akku ohnehin am Ende seiner Lebenszeit bzw. darüber hinaus ist.

    Ich würde auch davon ausgehen, dass der Akku in diesem Fall einfach kaputt gegangen ist, weil er schon so alt ist und das Apple den Akku nicht ersetzen muss. Auch wenn er erst relativ wenige Zyklen auf dem Buckel hat, so wurde er dennoch zwei Jahre lang beansprucht.
     

Diese Seite empfehlen