1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

MBP (2006) & Update auf 10.5.6: Unerklärliche Geräuschkulisse

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mcfly_2ns, 19.12.08.

  1. mcfly_2ns

    mcfly_2ns Erdapfel

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    5
    Hallo Gemeinde,

    Folgendes Problem mit meinem Macbook Pro 2,16 GHz Intel Core Duo, 2 GB Arbeitsspeicher (Fertigung 2006), möglicherweise weiß hier jemand Rat und/oder erlebt Vergleichbares:

    Seit ich vor ein paar Tagen das Update des Betriebssystem Mac OS X Leopard von Versionsnummer 10.5.5 auf 10.5.6 geladen und installiert habe, meldet sich das optische Laufwerk in regelmäßigen Abständen von geschätzten 4-5 Minuten (exakt gemessen hab' ich es nicht, nennt mich nachlässig) mit dem Geräusch zu Wort, das man normalerweise nur unmittelbar nach dem Erwecken des Gerätes aus dem Ruhezustand kennt (ich würde es als kurzes Schnurren bezeichnen).

    PRAM & NVRAM habe ich bereits ohne Ergebnis zurückgesetzt, ebenso den SMC des Geräts. Zugriffsrechte überprüfen, Combo-Update 10.5.6 drüberbügeln - alles ohne Erfolg geschehen.
    In schön messbaren Intervallen murrt das Macbook Pro mir weiterhin entgegen, auch wenn das Update davon abgesehen nichts am System oder der Hardware geschädigt zu haben scheint.

    Schreibe ich das erwähnte Geräusch überhaupt zutreffend dem optischen Laufwerk zu?
    Zumindest wüsste ich nicht, was der Bereich rechts des Trackpads sonst an tonschaffungsfreudigem Innenleben birgt.

    Ich hoffe, mein Problem einigermaßen verständlich gemacht zu haben und bedanke mich im Vorraus für Hilfestellungen!
     
  2. mcfly_2ns

    mcfly_2ns Erdapfel

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    5
    Weiß tatsächlich niemand einen Rat?
     
  3. tboy

    tboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.02.07
    Beiträge:
    8
    selbes Problem aber leider keine Antwort

    Hallo mcfly_2ns

    Ich kann Dir sagen das Du nicht alleine bist mit Deinem Problem. Bei mir ist genau das selbe. Ich denke auch das es vom Laufwerk kommt. In regelmässigem Abstand meldet es sich, wie Du schon sagst, mit dem Geräusch wie wenn man das Macbook Pro aus dem Ruhezustand aufweckt.

    Leider hab ich auch keine Lösung dafür. Habs auch schon mit rechte reparieren probiert aber leider kein Erfolg.

    Also wenn jemand ähnliches hat und ne Lösung gefunden hat warum oder wie man Abhilfe schaffen kann dann bitte lasst es uns wissen.
     
  4. tboy

    tboy Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.02.07
    Beiträge:
    8
  5. doncorleone

    Dabei seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    53
    Eine Lösung habe ich leider auch nicht, aber auch ich habe dieses Problem bei meinem MacBook Pro (1,83 GHz Intel Core Duo, Early 2006), aber es war schon vor dem update 10.5.6. da :(
    Wollte eh demnächst zu Gravis, wo ich mein Gerät herhabe und meinen iMac da mal durchchecken lassen, da mein optisches Laufwerk von Intel iMac leider nicht mehr normale Spielfilm DVD´s lesen mag.
    Passiert aber auch immer alles zu Weihnachten :-c
     
  6. mcfly_2ns

    mcfly_2ns Erdapfel

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    5
    Aktueller Stand: Unter Windows XP (via Bootcamp) verhält sich das Laufwerk vollkommen normal. Das Problem scheint also tatsächlich nur mit dem Update von Leopard auf 10.5.6 zusammenzuhängen.

    Schon jemand mit der Lösung des Problems vorangeschritten?
     
  7. mcfly_2ns

    mcfly_2ns Erdapfel

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    5
    Neue Erkenntnisse im neuen Jahr?

    Ich bin mittlerweile mit meinem Latein am Ende.
     
  8. mcfly_2ns

    mcfly_2ns Erdapfel

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    5
    Heureka! Hab' die Lösung endlich gefunden.

    Die Wurzel allen Übels war eine veraltete Version von OmniGrowl, die mit der Überprüfung des S.M.A.R.T.-Status scheinbar etwas übereifrig und in der Folge inkompatibel zu 10.5.6. war.

    Verwendet man die aktuelle Version 3.5 des Programms, ist das Problem (zumindest in meinem Fall) gegessen.

    Hier findet der interessierte Leser die ganze Geschichte.
     

Diese Seite empfehlen