1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP 17" bzw. Imac 24"

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Folia, 25.06.09.

  1. Folia

    Folia Erdapfel

    Dabei seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    2
    Hallo an Alle,

    ich weiß, man kann kaum einen Laptop mit einem IMac vergleichen. Ich arbeite seit kurzem geschäftlich mit einem Mac und würde mir natürlich auch privat jetzt einen zulegen wollen.

    Es steht zur Auswahl ein Mac Book Pro 17" Notebook mit 2,8 GHz, 4GB Ram, 500 GB (7200er) HDD, Antiglare Display.
    oder
    ein IMac 24" mit 2,93 bzw. 3,06 GHz, 4GB Ram, 1TB HDD und so wie ich das hier im Forum gelesen habe mit der ATi Grafikkarte, die ja die bessere von Beiden sein soll.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage. Ich arbeite hauptsächlich mit CS 3 evtl. demnächst dann auch mit CS 4, Apperture und das übliche Internetsurfen und Office.

    Das Notebook wäre natürlich zweck's mobilität interessant. Wenn ich mit dem IMac deutlich besser fahren würde, wäre das nicht unbedingt so wichtig mit der Mobilität.
    Bei dem MBP gibt es ja nur die NVidia Grafikkarten oder bin ich da falsch informiert?

    Wie gesagt was mich interessiert sind Vor- und Nachteile zwecks Anwenderbereiche.

    Da ich es hier sehr viele Top Apple Anwender gibt, die mir sicher mehr und vorallem sachlicher
    Tips geben können als jeder Verkäufer, hoffe ich das Ihr mir schnell weiterhelfen könnt !

    Danke Euch m Voraus
     
  2. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.116
    Hallo, Folia,

    ich stand (kurz) vor einer ganz ähnlichen Frage und habe mich für den großen iMac entschieden.

    Meine (zunächst empfundene) Präferenz für ein mobiles Teil hatte nur kurzen Bestand, nachdem ich mich selbstkritisch gefragt hatte, wie sich die Arbeit bei mir konkret gestaltet - ich mußte einsehen, daß „richtige“ (im Sinne von: täglich und zum Broterwerb) Computer-Arbeit bei mir nur am Schreibtisch geleistet wird.
    Bei Klientenkontakten baut ein Mobilrechner überdies schnell eine Art „Psycho-Barriere“ zwischen dem Probanden und mir auf - je größer, desto fühlbarer: so dürfte ich eigentlich gar nicht an einen 17-Zöller denken (ich bin nun, unverändert, nur mit „Papier und Bleistift“ in den Terminen).

    Eine beliebte Freizeitbeschäftigung (Bildbearbeitung) aber würde zweifellos vom größeren Bildschirm profitieren - was auch für Arbeit/Korrespondenz gilt.

    Musikwiedergabe bei mir erfolgt ohnehin per Airport-Express über eine größere Anlage - da besteht also auch keine Notwendigkeit hinsichtlich Portabilität.

    Die Anbindung an externe Festplatten (Datensicherung) ist m.E. einfacher bei einem stationären Gerät -. je mobiler ein Teil, desto mehr stört mich (persönlich) jeder Kabelsalat.

    Etwas Internetserverei und Emailing kann ich ohnehin jederzeit am Arbeitsplatz, aber auch mit jedem x-beliebigen Not(e)book in Haus und Garten betreiben - und da kann auch ein altes Gerät immer noch genug.

    Alles in allem (und wie gesagt) erfüllt der iMac in meinem Fall mehr Kriterien.

    Abwägen muß indes ein jeglicher für sich selbst…
    Jens
     
  3. Folia

    Folia Erdapfel

    Dabei seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    2
    Danke Dir für Deine schnelle Antwort, darf ich Dich noch kurz fragen für welche Grafikkarte Du dich im IMac entschieden hast ?
     
  4. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.116
    Grundausstattung, keinerlei Aufrüstung.

    Bestens!
    Jens
     
  5. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    ich würde beim iMac die ATI wählen.

    Generell musst du sehen. Von der Leistung steht das 17" MBP dem iMac nur wenig nach und du hast halt ein mobilgerät. Brauchst du kein mobiles gerät dann halt den iMac. Am MBP wirst du -wenn du viel mit Photoshop usw. arbeitest- wohl einen zweiten Monitor brauchen da 17" doch recht klein sind (auch wenn die Auflösung hoch ist).
     
  6. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    An deiner Stelle würde ich den iMac wählen. Wie Jenso schon sagte, erledigt man die meisten ernsthaften Arbeiten eher in Ruhe am heimischen Schreibtisch, anstatt z.B. im Stress eines Zuges o.ä.

    Wenn du dich nicht entscheiden kannst, geh doch mal in einen Apple Reseller Store in deiner Nähe und schau dir eine Minute lang den 24" iMac an. You'll fall in love with it ;)
     
  7. PabbaApfel

    PabbaApfel Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    469
    Ich will auch noch meine Stimme für den iMac abgeben ;)
    Du musst dich ganz ehrlich fragen, wie ogf du ein 17" Gerät transportieren würdest.
    Die Mase sind: 39,3cm (Breite) x 26,7cm (Tiefe) x 2,50cm (Höhe)
    Das Gewicht liegt bei 2,99kg
    Wenn ich mein MacBook (MacBook Alu 13") vom Büro/Uni durch die Stadt nach Hause transportiere, geht es mir schon manchmal auf die Nerven. Ich möchte nicht wissen, wie sich da das 17" Book verhalten würde.

    Außderdem bist du mit eine iMac auch was das Display betrifft besser beraten. Für Bild/Photobearbeitung kann man eigentlich nicht genug Platz auf dem Bildschrim haben.

    Aber auch schon meine Vernunft spricht gegen das MacBook Pro:
    Du würdest mindestens 2.300€ für das Book hinlegen. Der billigste iMac mit einem 24" Display würde auf 1400€ kommen. Für dein Anwenungsgebiet wäre auch dieser schon volkommen ausreichend.
    Ich habe ungefähr das gleiche Anwendungsgebiet wie du (nur das auch noch Musikproduktion dazu kommt) uns mir reicht mein MacBook mit der Geforce 9400M und 4GB locker aus.
    Somit sparst du dir fast 1000€ und wirst ganz bestimmt auch glücklich, wenn du dir auf deinem neuen iMac die Photos des Urlaubs anschaust, der jetzt noch rausgesprungen ist;).

    Ich hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnt,
    Stefan
     

Diese Seite empfehlen