1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP 13" - Netzteilbetrieb OK ?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Gründlich, 02.07.09.

  1. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Hi, ich nutze mein MBP quasi nur als Desktop mit Monitor dran (habe aber doch ein MBP und kein MIni genommen für den seltenen Fall dass ich mal unterwegs bin...). Ist es OK es immer am netzteil zu haben (der akku wird dann ja auch genutzt da er immer mal auf 99, 98% fällt und dann wieder lädt) oder sollte man ab und an das Netzteil trennen ?
    Es sind ja neuste Lithium Polymer Akkus verbaut - sind die so modern dass man sich um Akkupflege keine Sorgen mehr machen muss ?

    Einmal pro Monat kalibrieren ist mir zu umständlich da ein Akku ein verschleißsteil ist und außerdem denke ich dass es neuen Akkus nicht gut tut sie ganz zu entladen !


    Was sagt ihr ?
     
  2. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Häng es dran und mach dir keinen Kopf. Mache ich bei mir schon seit ein paar Jahren und habe keine Probleme, Akkulaufzeit ist immernoch ausreichend.
     
  3. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
  4. Laetur

    Laetur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    472
    Einmal Monatlich Kalibrieren ist auf jeden Fall Sinnvoll. Und das ist dir zu Mühsam? Das steht doch eh immer auf deinen Schreibtisch. Du weißt dann am 1. im Monat oder am 1. Freitag im Monat: Okay, ich geh in x Stunden ins Bett, nimmst dann den MacSafe Stecker weg und gehst irgendwann ins Bett. Am nächsten Morgen schließt du ihn ganz einfach wieder an. Du nimmst es ja eh (fast) nie mit, da kann es dann schön am nächsten Morgen weiterlaufen :) Und Daten gehen auch nicht verloren ;)

    Aber, der Akku wird nur geladen wenn er unter 95% fällt. Wenn du 99% Saft hast läd er nicht auf 100% und der Akku wird auch nicht verwendet, wenn du es am Netzteil hast ;) (Den "Tipp" mit dem "Akku Ja nicht rausnehmen weil die CPU dann runtergetaktet wird" kann man sich mittlerweile Sparen - oder?)

    Also mach dir keine Sorgen. So ein MacBook (Ich weigre mich das Pro zu schreiben^^) ist ein guter Desktop Ersatz. Dein Akku wird noch Jahre halten, insbesondere bei Kalibrierung.

    Grüße,
    Chris

    Edit:

    Wenn es am Netzteil hängt? Das sollte nicht passieren, das passiert mir nur z.b. wenn ich es zugeklappt über Nacht, ohne Netzteil, stehen lasse.
    Und jedes % wird zum Ladezyklus gezählt. Du musst 20x von 95% auf 100% laden, dann hast du einen volle Ladezyklus ;)
     
  5. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Ich würde dir nur raten den Stecker zu ziehen wenn du deine Geräte nicht brauchst. Oder gleich ein Steckdose mit Schalter zu nehmen. Auch wenn deine Laptop aus, verbraucht dein Netzteil nämlich Strom.
     
  6. SRV

    SRV Jamba

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    56
    seid ihr euch sicher, dass das aufladen von 95 auf 100 prozent nciht als ladezyklus gezählt wird? wieviel % sind denn 1 zyklus? also 100% auf jeden fall nciht.
     
  7. joGo373

    joGo373 Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    618
    Also ich hab mein MBP mid 09 auch viel am Netzteil. Mir ist dabei aufgefallen, dass er, wenn er voll geladen ist und ich ihn dann runterfahre oder in den Ruhezustand schicke, danach oft nur noch 99% Ladung anzeigt. Allerdings geht er nie unter 99% und er läd auch nicht nach. Und wie gesagt, ist dass nicht immer der Fall (heute ist er mit 100% aufgewacht).
     

Diese Seite empfehlen