1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP 13" 2,26 vs. 2,53

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von AndiK1, 11.06.09.

  1. AndiK1

    AndiK1 Cox Orange

    Dabei seit:
    11.06.09
    Beiträge:
    100
    Hallo,

    ich habe eine Frage. Ich überlege mir schon länger ein Macbook zuzulegen und jetz wo sie wieder mal ein Update erhalten haben will ich endlich zuschlagen! Erst hatte ich überlegt mir ein 15,4"er MBP zuholen, jetzt wo sie auch noch billiger geworden sind, nur naja ansich reichen mir die 13,3", da ich zu Hause dann meinen größeren Monitor anschließen werde wenn etwas aufwändigeres ansteht!

    Meine Frage aber ist ob der Unterschied von 2,26 zu 2,53 Ghrz wirklich zu merken ist? weil vom Wert selber ist der Unterschied ja nicht wirklich groß. Ansonsten wird die Hardware genau gleich ausfallen: 4GB Ram und minimum 250 GB HDD! (evtl. 320GB)

    Der Preisunterschied von den 2 Macbooks liegt aber, nur durch den Prozessor, immer noch bei 122 Euro, daher frag ich mich eben ob die 0,27Ghrz Unterschied wirklich die 122 Euro wert sind?

    Ich denke mal was ich mit dem Macbook machen möchte spielt auch eine wichtige Rolle. Ich möchte damit Photoshop benutzen, also Bildbearbeitung machen und auch Musikbearbeitung (Ableton Live und Traktor 3) ansonsten brauche ich das MB für die Schule (iWork halt) und für den normal gebrauch (sprich sufen, musik hören, etc.).

    Vielen Dank schon mal!

    MFG Andi
     
  2. loopdj

    loopdj Carola

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    112
    Für die Echtzeit-Audiobearbeitung gerade in Programmen wie Ableton oder Cubase sind die knapp 300 MHz nicht ganz zu vernachlässigen, gerade wenn noch viele Plugin's eingesetzt werden. Für PS und Traktor wird das nicht ganz so wichtig sein. Aber PS und Ableton auf 13"? Zuhause mit externem Monitor ok, aber für unterwegs... das wird schon recht eng mit der Auflösung.
     
  3. Homerecordman

    Homerecordman Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    339
  4. HPR

    HPR Allington Pepping

    Dabei seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    195
    Hallo Andy,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.
    Deine Frage ist auch für mich sehr interessant, da ich auch zum neuen MacBook Pro 13" wechseln möchte und ich das bisherige MacBook white habe. Ich nutze es ebenfalls sehr viel mit Photoshop zur Bildbearbeitung über einen externen Eizo Monitor von 21".
    Werde den Thread sehr aufmerksam weiterverfolgen. ;)

    LIeben Gruß
    Hans-Peter
     
  5. AndiK1

    AndiK1 Cox Orange

    Dabei seit:
    11.06.09
    Beiträge:
    100
    Danke für den Hinweis, habs leider nicht gesehen! Tut mir Leid!

    Dem anderen Thread nach scheint ja der Unterschied von den 0,27 Ghrz nicht wirklich ins Gewicht zufallen..

    Deswegen hab ich eben überlegt ob ich nicht lieber den 15,4"er nehmen soll! 17" wären mir sowieso zuteuer. Aber ob die 5cm mehr Diagonale dann noch so viel ausmachen, von 13" auf 15"?
     
    #5 AndiK1, 11.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.09
  6. loopdj

    loopdj Carola

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    112
    Als Nutzer von Ableton, Cubase und Traktor (im Club hat man keinen ext. TFT dabei) kann ich das nur mit ja beantworten. Ich hatte ursprünglich auch das 13" und mit dem Gedanken gespielt für die Büroarbeit (Office und CS4 Suite - PS/FW/DW) einen Monitor anzuschaffen - der 15" reichte mir dann überraschenderweise doch, es ist durch die höhere Auflösung doch einiges mehr an Bildschirmfläche. Das Display vom 17" ist natürlich riesig und hat eine sagenhaft hohe Auflösung, hat -für mich- aber kaum mehr mit Portabilität zu tun.
    Bzgl. des Speedbumps: ich behaupte keinesfalls dass man im täglichen Normal-Betrieb diesen wahrnehmen kann; kommt es aber zu kritischen Anwendungen wie DAWs, können "die paar MHz" aber durchaus das Quäntchen sein ob es z.B. zu kurzen Dropouts bei niedrigen Latenzen kommt oder nicht. Das wird aber sicher nur jemand nachvollziehen können, der tatsächlich eine DAW mit rechenintensiven Plugins benutzt; da macht der Unterscheid von ein paar % CPU-Last durchaus DEN Unterschied. Da der TE hier von Ableton Live sprach, würde ich eben genau diesen Speedbump mitnehmen.
     
  7. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Es geht dabei eher nicht um die 5cm. Ich habe ein Windows-Notebook mit 15,4" und auch 1280x800, das MacBook hat auch 1280x800, mein Notebook hat damit also 5cm mehr, man sieht aber trotzdem nicht mehr auf dem Bildschirm. Ich persönlich finde die Bildschirmgröße vom MB bei der Auflösung sogar angenehmer als die von meinem Notebook.
    Das MBP 15" hat aber 1440x900, was einiges mehr an Bildpunkten ist, ein doch deutlicher Vorteil zum MBP 13". Ich denke, bei Audio- und Videoschnittanwendungen sind mehr Pixel immer praktisch :D Zm Prozessor kann ich dir nichts genaueres sagen, aber wenn du das 13" nimmst, würde ich an deiner Stelle die 122€ schon investieren.
     

Diese Seite empfehlen