1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MB Pro komischerweise zu langsam

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von sencom41, 09.02.09.

  1. sencom41

    sencom41 Empire

    Dabei seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    87
    Hallo,

    ich bin eigentlich niemand, der über sein Laptop mekert. Ich habe jahrelang mit einer alten Kiste gearbeitet und weiß, was langsam ist. Dennoch bin ich etwas erstaunt.
    Ich habe vorhin meinem Mb pro, Mac Os X leopard installiert (2.0 GHz, 2GB Ram, 250gb HDD). Aber leider werden zum Beispiel Programme extern langsam geöffnet, Wenn ich Daten kopieren möchte, dauert das zu lange. Installationsvorgönge von Simplen Programmen wie Firefox dauern einfach länger als hätte dauern müssen.
    Dieses Notebook was mit Tiger geliefert. Liegt es eventuell an dem Leo was ich im NAchhinhein installiert habe? Oder ist das normal, dass wenn ich aus dem Dock ein Program öffne, ich erstmal waaaaarteeen muss?

    Wie sieht es bei euch aus?


    Danke Vielmals
     
  2. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Das kann man so nicht beantworten.
    Es wäre z.B. interessant zu wissen, wie stark dein Prozessor bzw. dein RAM ausgelastet ist wenn dir ein Öffnen eines Programmes langsam vorkommt.

    Wenn z.B. ein Prozess wie mdworker läuft, dann kann es schon mal dauern.
     
  3. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    evtl. wird gerade die festplatte indiziert? klick mal oben recht auf die lupe...was steht da?
     
  4. sencom41

    sencom41 Empire

    Dabei seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    87
    Die Lupe öffnet ein einfaches Suchfeld, das bekannte Spottlight. Wie kann ich nachsehen, wie der CPU belastet wird?
    Ich habe früher mit einem Macbook 2,1 gearbeitet, der war vieel flotter als der jetzt.

    Danke dennoch.
     
  5. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Programme/Dienstprogramme/Aktivitätsanzeige

    oder iStatPro als Widget

    Der Tipp mit der Lupe: Wenn Spotlight die Platte indiziert (genauer mdworker) dann sieht man das wenn man auf die Lupe klickt.

    EDIT

    Wieviel Platz ist noch auf der HDD? (Festplatte markieren und dann CMD+I, oder übers Kontextmenu (Rechtsklick))
     
  6. sencom41

    sencom41 Empire

    Dabei seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    87
    Soo...

    CPU dur Benutzer: 10-15%
    durch System: 5-10%

    Ziemlich viel würde ich mal sagen, oder?

    Festplatte hat noch 50GB freien Platz. Das System wurde erst heute installiert, also sehr frisch.
     
  7. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Sorry, Doppelpost; warum auch immer. Siehe unten ;)
     
    #7 computerschreck, 10.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.09
  8. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Ordne doch mal die Prozesse in der Aktivitätsanzeige nach CPU-Last und poste die fünf rechenintensivsten. Wichtig: vorher "alle Prozesse" auswählen! ;)

    Was mir noch einfallen würde wäre ihn einfach mal über Nacht laufen zu lassen, wenn das nich zu laut ist. Vielleicht laufen ja so Sachen wie Unix-Wartungsskripte oder so. Mdworker muss nicht unbedingt sein, gibt ja noch nichts zu indizieren wenn die Installation ganz frisch ist :)

    Gruß,
    computerschreck
     
    #8 computerschreck, 10.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.09
  9. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Die Wartungsskripte laufen ab 10.5 nicht mehr irgendwann in der Nacht, sondern dann wenn es nötig ist, unabhängig von einer Uhrzeit.
    Nach einer Neuinstallation wird das gesamte System neu indiziert, d.h. da gibt es eine Menge.

    Zum Thema: welche Prozesse laufen denn?
     
  10. sencom41

    sencom41 Empire

    Dabei seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    87
    Alsooo...:

    Firefox: 13%
    Aktivitätsanzeige: 6%
    Kernal Task: 2%
    WindowsServer: 2%

    Heute wurde es wieder enorm langsam. Wenn ich im Dock ein Programm starte, dann geht das Symbol des Programs erstmal hoch, ihr kennt das ja. Selbst dann stockt das Symbol und hackt. Sehr komisch...
     
  11. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.540
    kann defekter arbeitsspeicher ausgeschlossen werden?
     
  12. sencom41

    sencom41 Empire

    Dabei seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    87
    Hey,

    naja 100% ausschließen kann ich es natürlich nicht, aber ein defekter Ram geht entweder gar nicht erst an, oder (wie ich aus windows kenne) fängt beim hochfahren an zu piepen.
    Aber kann natürlich alles sein.
    Aber was ich mich frage, das Gerät ist natürlich ein alter Macbook Pro, noch mit Core Duo. Meint Ihr nicht, der ist einfach so langsam mit Leopard. Zumal leopard ja nicht für diesen Mac gedacht wurde, kann ja sein.

    Danke für eure Vorschläge!
     
  13. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Also die Leistungsdaten des Rechners entsprechen ziemlich genau meinem MacBook Early '06 und das läuft eigentlich sehr flüssig mit Leopard.

    Sei doch mal konkret: welches Programm braucht wie lange um zu starten? Ich (und ich bin sicher, auch andere) werde das dann gerne mal mit „meiner“ Zeit vergleichen.

    Nimm beispielsweise iTunes oder andere Programme, die auf fast jedem Mac benutzt werden (Mail, VLC, Safari, Firefox oder auch das Festplattendienstprogramm) und poste einfach mal die Ladezeiten.
     
  14. sencom41

    sencom41 Empire

    Dabei seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    87
    Hey,

    Also es geht mir nicht um die Programme, sofern das System allgemein sehr langsam reagiert, reagieren die Programme auf dem System natürlich auch sehr langsam.
    Es ist so wie bei einem gefälschten iPhone (ja, ich hatte so eins mal in meiner Hand). Der zum Beispiel reagiert allgemein immer verzögert auf die Befehle. Ein super Beispiel, wenn ich ein Fenster verkleinern möchte, dann dauert das Sekunden lang, bis er verkleinert. Wenn ich einFenster in die breite ziehen will...das ruckelt und ruckelt.

    Ich bin ein empfindler Mensch, wenn es um so etwas geht. Aber das ist wirklich nicht normal leider.
     
  15. j@n

    j@n Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    1.228
    Gut, Prozesse können es anscheinend nicht sein. Hast Du mal den Hardwaretest von der DVD gestartet? Wäre sinnvoll - der hat zwar keine besonders hohe Spezifität, aber eine hohe Sensitivität. ;)

    Ergänzung:
    Code:
    sudo launchctl list | grep -v com.apple > ~/Desktop/non_apple_launchd.txt
    Das ist eine Liste der für root geladenen Aufgaben, die nicht den Apple-Stempel haben.

    Code:
    kextstat | grep -v com.apple >  ~/Desktop/non_apple_kexts.txt
    Das zeigt die geladenen Kernel-Erweiterungen an.

    Code:
    ps -ax >  ~/Desktop/ps.txt
    Das sind die laufenden Prozesse.

    Dann bitte non_apple_launchd.txt, non_apple_kexts.txt und ps.txt hier als Anhang hochladen, damit kann Dir besser geholfen werden.

    (frei zitiert nach MacMark)
     
  16. sencom41

    sencom41 Empire

    Dabei seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    87
    Super, werde ich heute abend machen.

    Könnte es eventuell an der Festplatte (250GB) liegen. Vielleicht ist die zu viel für dieses Modell?

    Danke
     

Diese Seite empfehlen