1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MB Akku spinnt

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Jecko0815, 22.07.08.

  1. Jecko0815

    Jecko0815 Idared

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    29
    Hallo,

    vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen:

    bei meinem MacBook zeigt die Akku-Anzeige seit gestern die ganze Zeit 100 % Ladestand an, obwohl ich Das Netzteil nicht angeschlossen habe und das MacBook sich sogar bereits wegen leerem Akku in den Ruhezustand versetzt hat!
    Wenn ich dann das Ladegerät anschließe, wacht es aus dem Ruhezustand wieder auf. Die Ladestandsanzeige zeigt nach wie vor 100 % an und auch die Kontrollleuchte am Ladegerät zeit grün an (also nicht orange für den laufenden Ladevorgang)
    Auch die Testleuchten unten am Akku zeigen immer vollen Ladestand an!!

    Was ist da los?? Kennt jemand das Problem??

    Danke schon mal im Voraus!!
     
  2. CrashZeRo

    CrashZeRo Idared

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    26
    Hi...
    es könnte sein, dass dein Akku dekalibriert ist.
    Kannst du bitte mit "CoconutBattery" ein paar Werte von deinem Akku auslesen und diese bitte posten?

    Grüße
     
  3. Jecko0815

    Jecko0815 Idared

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    29
    Hi,
    Coconut Batterie ist auch einigermaßen verwirrend! Hier die Werte:

    Current Battery Charge: 65336 mAh
    Maximum Battery Charge: 65336 mAh

    Current Battery Capacity: 65336 mAh
    Original Battery Capacity: 5020 mAh

    Zusatzinfos:
    176 Loadcycles
    Age: 24 month

    Danke im Voraus für die Hilfe!!

    Gruß Jecko
     
  4. waribashi

    waribashi Auralia

    Dabei seit:
    08.08.05
    Beiträge:
    203
    Current Battery Capacity: 65336 mAh
    Original Battery Capacity: 5020 mAh

    da stimmt ja was nicht..
    hast du mal versucht zu warten, bis der im akkubetrieb auch aus dem ruhezustand ausgeht? also dass der akku komplett leer ist? und dann vielleicht aufladen
     
  5. Jecko0815

    Jecko0815 Idared

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    29
    jep, das hab ich gestern gemacht! MacBook hat sich in den Ruhezustand verabschiedet! Dann hab den Akku an den Kontrollleuchten getestet! Angeblich war er voll, was ja schlecht sein kann. Dann hab ich das Netzteil wieder angeschlossen. Die Grüne Leuchte am Stecker brannte (nicht die Orangefarbene fürs Laden)

    Was kann da los sein? Ist mein Akku Schrott, dass er nicht mehr geladen werden kann??
     
  6. waribashi

    waribashi Auralia

    Dabei seit:
    08.08.05
    Beiträge:
    203
    hört sich sehr danach an, was mir sehr leid tut.. aber was ich mehr meinte: wenn dein macbook dann im ruhezustand ist.. dann heisst es, dass der akku bald komplett leer ist, und um die daten zu schützen geht er eben in den ruhezustand.. will man den akku kalibrieren, so macht man es ja auch so, dass man dann wartet, bis der akku nicht mal genug saft hat für den ruhezustand.. also richtig 0% (egal ob der 100 anzeigt, drinne sind dann 0%).. wie er sich dann verhält? vielleicht lässt er sich ja dann wieder laden..
     
  7. Jecko0815

    Jecko0815 Idared

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    29
    Hi,

    also jetzt ist mein MacBook grad komplett ausgegangen, ohne Ruhezustand. Aber die Situation ist immer noch die gleiche! Der Akku lässt sich nicht laden und auch die Anzeigen behaupten nach wie vor, er sein voll, egal ob ich die Akku-Anzeige in OSX nehme oder die am Akku selbst.

    Ich fürchte, da kommt ein neuer Akku auf mich zu :(

    Oder hat irgendjemand noch eine Idee, die mir das erspart????

    Gruß Jecko
     
  8. CrashZeRo

    CrashZeRo Idared

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    26
    Versuch mal, sobald das Macbook in den Ruhezustand fährt oder sich von selbst ausschaltet, das Macbook dann wieder von Akku zu starten, und das solange zu machen, bis du es nicht mehr wirklich ankriegst (bedeutet: Wenn du auf den Einschaltknopf drückst, und es kurz angeht und wieder ausgeht, ist der richtige Moment zum Netzteil einstecken).

    Hafte aber nicht für Schäden! Alles auf eigene Gefahr.

    Grüße

    EDIT: Alternativ: Schon mit Apple telefoniert?
     
  9. Jecko0815

    Jecko0815 Idared

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    29
    Hi,

    also ich war heute wegen meinem MB-Akku beim Gravis Store.
    Die schlechte Nachricht: Der Akku ist wohl definitiv hinüber (warum auch immer)!
    die gute Nachricht: Ich könnte nach ganz knapp in die verlängerte Akku-Garantie reingerutscht sein, sprich, wenn ich etwas Glück habe, bekomme ich den Akku kostenlos getauscht!
    Mal sehen was das noch gibt ;)

    Gruß Jecko
     
  10. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Wenn Gravis den nicht tauschen sollte, dann würde ich zu einem anderen Händler! Denn ich denke, dass der Akku auf jeden Fall unter folgenden Fall fällt (auch wenn die Fehlermeldung leicht modifiziert ist).

    Mein Akku wurde mir bei Gravis nicht getauscht - stattdessen 6 Wochen eingeschickt und der Fehler ganz woanders gesucht. Bei einem anderen Provider habe ich dann einfach einen neuen Akku innerhalb des oben verlinkten Programms bekommen (das hat nur einen(!) Tag gedauert) und nun läuft alles wieder einwandfrei.
     
  11. Tim.S

    Tim.S Cripps Pink

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    153
    176 Loadcycles
    Der Akku lebt nicht mehr
     
  12. Jecko0815

    Jecko0815 Idared

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    29
    Hi,

    heute hab ich ne Mail vom Gravis-Store meines Vertrauens bekommen! Der Akku wird getauscht, ich kann mir einen neuen abholen!!
    Die Sache nimmt also ein gutes Ende!

    Gruß Jecko
     

Diese Seite empfehlen