1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

maximale Prozessornutzung von Programmen festlegen?!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von leibnizkeks, 24.06.08.

  1. leibnizkeks

    leibnizkeks Querina

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    182
    Hallo allerseits,

    ist es möglich die maximale Prozessornutzung von Anwendungen festzulegen?!

    Ich muss zur Zeit für die Uni etliche Stunden Videomaterial dekodieren und würde das gerne über mehrere Nächte verteilt machen. Da ich meinem Macbook allerdings nicht 24h lang 100% CPU Auslastung zumuten will (die Temperatur steigt sehr schnell sehr hoch bis zu 88°C - 90°C), möchte ich avidemux (die Anwendungs zum dekodieren) gerne nur mit 20 oder 30% CPU Auslastung laufen lassen. So dauert das ganze zwar etwas länger, dafür läuft das Macbook nicht so heiß.

    Ich kann zwar die Priorität der Anwendung einstellen (high bis idle), aber nicht die maximale CPU Auslastung.

    Kennt ihr Möglichkeiten für mein Problem oder habt Ideen?

    Gruß & Danke
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. na bei Systemeinstellungen--->Energie sparen--->Optionen die Prozzileistung einstellen o_O
     
  3. leibnizkeks

    leibnizkeks Querina

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    182
    >> na bei Systemeinstellungen--->Energie sparen--->Optionen

    Da kann ich höchstens in Optimierung "höhere Energieersparniss" auswählen. Ich nehme mal an, dass die CPU dann einfach heruntergetaktet wird. Ähnlich funktioniert wohl auch das Programm "coolbook" - das ist jedoch keine Freeware.

    Ich hatte wirklich an ein Art "Tool" gedacht, womit ich eben die CPU Auslastung pro Anwendung bestimmen kann.

    Aber zurück zu den Energiespar Optionen: sehe ich das richtig? Wenn ich auf Optimierung "höhere Energieersparniss" wechsle, dann wird die CPU heruntergetaktet oder was genau meinst du, was ich da einstellen kann? (Mac OSX Leopard)

    Gruß & Danke soweit
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
  5. leibnizkeks

    leibnizkeks Querina

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    182
    Danke dir - der Thread hat mir viel Hoffnung gemacht :). Aber leider scheint es kein Programm zu geben, was meine Anforderungen erfüllt. Mit coolbook könnte ich die CPU sogar heruntertakten, aber (wie gesagt) das Tool ist nicht Freeware.

    Wie gehe ich denn mit der Systemsteuerung "Energie sparen"-Option um? Einfach auf Optimierung - höhere Energieersparniss wechseln und dann wird die CPU heruntergetaktet oder wie läuft das ab? Kann ich das irgendwie testen bzw auslesen mit welchen Takt die CPU läuft?

    Danke & Gruß
     
  6. Littlehonk

    Littlehonk Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    09.11.07
    Beiträge:
    247
    Mir war so, als ob die MBs und MBPs den Prozessor nur noch mit begrenztem Takt laufen lassen, wenn man den Akku im Netzbetrieb rausnimmt. Vielleicht probierst du das mal aus...

    Gruß
    Heiko
     
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Wenn mein Powerbook volle Leitung bringen muß, stelle ich ein Cooling-Pad darunter. Das habe ich billig bei Pearl geschossen. Schön ist es nicht, aber ziemlich leise trotz dreier Ventilatoren und der Mac ist deutlich kühler.
     
  8. leibnizkeks

    leibnizkeks Querina

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    182
    Danke für die Info! Aber der Akku läuft bei 100% CPU Auslastung bei der Dekodierung vielleicht 2 Stunden maximal. Ich muss allerdings etwa 50 Stunden Videomaterial dekodieren - daher sollte das ganze am besten über Nacht laufen und nicht nur 2 Stunden am Stück.


    Klingt auch nett. Sicherlich eine Überlegung für die Zukunft. Aber ich benötige recht zeitnah eine kostenlose Lösung. Ich finde etliche Programme, die unter Windows die CPU runtertakten können (auch Core2Duo), nur keine für OSX :/. Diese Programme laufen übrigens nicht in Parallels oder VMWare - schade.

    Noch jemand Ideen?! :)

    Danke & Gruß
     
  9. Littlehonk

    Littlehonk Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    09.11.07
    Beiträge:
    247
    Das hast du jetzt falsch verstanden: Ich meine du sollst das Netzteil dran lassen und nur den Akku entfernen, dann taktet der Prozessor runter und du hast eventuell kühlere Temperaturen...

    Gruß
    Heiko
     
  10. leibnizkeks

    leibnizkeks Querina

    Dabei seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    182
    Aaaach so - das ist mal interessant - werde ich direkt ausprobieren. Kennst du denn zufällig noch ein Programm dass den Takt der CPU auslesen und anzeigen kann?

    Danke & Gruß
     
  11. Littlehonk

    Littlehonk Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    09.11.07
    Beiträge:
    247
    Coolbook fällt mir da auf die Schnelle ein...
     
  12. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Aktivitätsanzeige oder iStat pro
    .

    Ohne Akku wird der Prozessor heruntergetacktet, weil das Netzteil nicht für "Hochlastbetrieb" ausgelegt ist und in diesen Fällen auch bei Netzbetrieb auf den Akku zurückgreift. Also eher eine zweitklassige Notlösung für Dein Problem.

    Ich habe mein Notebook auf einem Ständer stehen, dadurch bekommt es von unten Luft und die HD wird trotz 90 Grad CPU nicht wärmer als 35 Grad. Ich Toaste gerade seit Stunden DVDs - der CPU sollte diese Wärmebelastung nichts aus machen. Eher dem Akku... wenn der Krumm wird, dann mache ich mir Sorgen!
     
  13. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Stelle deinen Mac auf Kühlakkus das funktioniert ziemlich gut. Das habe ich letztens zum Videocodieren auch gemacht.
     

Diese Seite empfehlen