1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Max HD Größe in MacBook CD?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von stk, 22.09.07.

  1. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich werd' langsam irre …*nachdem meine 60 GB HD des MacBook CoreDuo (erste Generation) immer mehr an ihre Grenzen stößt, unternehme ich gerade den zweiten verzweifelten Versuch das Mac Book mit einer größeren Platte anzufreunden. Sowohl eine 160 GB Seagate als auch eine 250 GB Samsung bekomme ich lediglich als externe Platte (im USB2.0 Gehäuse) gebootet.

    So bald ich die Teile an den internen Bus verfrachte ist hängen im Schacht - der Verdacht der sich mir aufdrängt: es gibt eine Größenbegrenzung, auch wenn ich davon noch nie was gelesen hab, bzw. sogar gegenteiliges, das es eigentlich funktionieren sollte :oops:.

    Was kann's sonst noch sein? Ich habe sowohl mit einem per CCC (3.0) geklonten System wie auch als komplette Neuinstallation versucht - identische Ergebnisse. Zuletzt wurde die 160er HD sogar vom SMART-Reporter als defekt gemeldet, was ich nicht ausschliessen mag, weil schon gebraucht, was aber in Anbetracht der Gesamtumstände ebenso völlig unwahrscheinlich sein könnte.

    Sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung eines funktionsfähigen System führen, bitte an die nächste Kantonspolizei … ach ihr wißt schon …

    Gruß Stefan
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Nachdem das MacBook problemlos LBA Adressing beherrscht sind auch kommende Festplatten noch größerer Kapazität kein Problem. Möglicherweise läufst Du auf ein CCC 3.0 Beta? Problem auf. Versuche doch mal die HD mit dem Festplatten Dienstprogramm zu clonen!

    Die Samsung HD muß unbedingt Firmware HS100-08 intern verwenden, sonst macht sie massive Probleme im MacBook. Es ist durchaus möglich, daß Dein Laufwerk noch mit HS100-06 ausgeliefert wurde. Ein Firmware Upgrade der Platte behebt die Probleme.

    160GB Seagate HDs habe ich schon mehrere in PowerBooks, iBook G4s, MacBooks und MacBook Pros verbaut und alle liefen völlig problemlos, leise, zuverlässig und flott.
    Gruß Pepi
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Bingo! In der Tat hing da noch eine 07-er Firmware drauf. Ich dachte das Thema sei eigentlich ausgestanden o_O.

    Also hier was ich tat:

    Die Seite http://www.samsung.com/global/business/hdd/faqView.do?b2b_bbs_msg_id=131.0 besuchen. Dort ist a) das Problem ausführlich beschrieben und b) gibt es dort eine Datei namens »M5S80_iso.zip«.

    Diese Datei herunterladen, entpacken und brennen (ich habe Toast dafür genommen, aber eigentlich sollte auch der Finder ein ISO brennen können).

    Mit der dann eingelegten CD und der Samsung Platte am internen Bus (extern geht nicht!) das MacBook(Pro) von der CD booten (sicherheitshalber C-Taste gedrückt halten, aber normalerweise sollte die CD den Vorgang eh an sich reissen)

    Es wird ein FreeDOS gebootet und via Batch-Datei laufen ein paar Prozesse ab, die im Endergebnis mit einer Erfolgsmeldung abschliessen sollte. Auch erst in diesem Verlauf habe ich herausgefunden, welche Firmware auf meiner Platte enthalten war. Vielleicht kennt jemand noch einen Kniff, wie man das im Vorfeld (als externe HD wird die Samsung ja erkannt) herausfinden kann. Im FPDP hab ich jedenfalls nichts gefunden was aussagekräftig gewesen wäre o_O. Wäre einfach hilfreich, weil man dann den Fehler sofort lokalisieren könnte, ohne lange rumzumachen, wie ich gestern abend :(.

    Nach dem FW-Upgrade wird die Platte sofort erkannt. Da ich bereits ein lauffähiges System via CCC3 draufgezogen hatte, bootete der Rechner davon auch sofort. Sprich: das FW-Upgrade sollte den Datenbestand nicht tangieren, was aber niemanden davon abhalten sollte vorher ein Backup zu machen!

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen