1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mausaktionen bzw. Mausklicks werden nicht akzeptiert

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Saraf Argyr, 07.01.06.

  1. Mein Problem: Manchmal ist mein Mac ein echter "Mausverächter". Mehrmals täglich akzeptieren verschiedene Anwendungen nämlich keine Mausklicks mehr (z.B. DragThing, Safari, Stickies, Microsoft Word). Gelegentich, besonders in Word, kommt es mir so vor, als empfange die Anwendung eine falsche Mausposition; z.B. werden, wenn ich Text markiere, andere Zeichen als die durch den Mauszeiger angezeigten selektiert. In DragThing[ befindet sich mein Dock am unteren Bildschirmrand. Wenn ich die Maus auf einen Tab ziehe, müsste das Dock mit diesem Reiter von unten nach oben fahren. Tut es aber nicht. Klicke ich trotzdem auf den Tab, wird manchmal irgendeine Anwendung gestartet, so als empfange das Programm trotzdem eine Mausposition über einem Anwendungs-Icon. Im Programm Notizzettel (Stickies) kann ich die zusammengeklappten Notizzettel nicht mehr aufklappen oder verschieben. Wenn ich das Programm beende und neu starte, steht der Zettel manchmal aber doch an der Zielposition der also nur scheinbar gescheiterten Verschiebeoperation. Meine Logitech Cordless Desktop Pro-Tastatur arbeitet einwandfrei. Ich habe schon verschiedene Mäuse ausprobiert (den Wacom Intuos 2-"Puck", eine optische Logitech-Maus mit USB-Anschluss), aber der Fehler taucht bei jedem Gerät auf. Wenn ich die bockende Anwendung beende - manchmal schon, wenn ich das mackende Fenster schließe - und wieder neu öffne, dann funktioniert wieder alles bestens - für ein paar Minuten oder Stunden.

    Bemerkenswert: Das Problem trat erst nach Installation von "Tiger" (Mac OS X 10.4) auf. Es ist nahezu wiederholbar, wenn ich eine Anwendung starte, die mit Bilddateien arbeitet wie Adobe Photoshop oder iView MediaPro. Möglicherweise liegt das Problem an bestimmten Grafikkommandos?

    Konfiguration: Dual 2 GHz PowerPC G5 mit Mac OS X 10.4.3 ("Tiger"). Maus/Tablett: Wacom Intuos 2. Tastatur: Logitech Cordless Desktop Pro. Treiber sind alle aktualisiert.

    Schlussbemerkung:Im Internet habe ich schon den Tipp gelesen, Mac OS X neu zu installieren. Toll kann ich nur sagen. Die 10 Mio. Programmeinstellungen der 100.000 Anwendungen auf meinem Rechner neu festzulegen, würde mich mindestens eine Woche kosten. Hat irgendjemand einen besseren Tipp, was meinen "Mausverächter" wieder zur Räson bringt?

    Herzlichst

    Saraf Argyr :-c
     
  2. weebee

    weebee Gast

    Bei iView habe ich manchmal das Problem, dass zwar das iView-Fenster meint, es wäre die Vordergrund-Applikation, aber an der Menüleiste sieht man noch das vorher aktive Programm. Dann kann ich so viel ich will ins Fenster klicken, ich komme weder an iView noch an dessen Funktionen ran. Wenn ich auf's iView-Icon im Dock klicke, ist's dann endlich wirklich wieder im Vordergrund. Ist da bei Dir vielleicht auch das Problem?
     
  3. Eher nicht. Ich wechsle grundsätzlich mit der Tastatur (Apfel+Tab) die Anwendungen. Auch bei einer so angesteuerten Applikation bleibt die Mausverweigerung/verwirrung, bis ich tatsächlich das Fenster bzw. die Anwendung schließe und neu eröffne. Trotzdem danke für den Tipp.

    Herzlichst Saraf
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    @Saraf Argyr
    Wieviel Arbeitsspeicher (RAM) hast Du in Deinem Mac eingebaut? Sieht mir irgendwie danach aus, als ob er recht viel mit swappen beschäftigt ist. Während des swappens nimmt die Kiste zwar sehr wohl Mausklicks an, gibt aber uU nicht das gewohnte Feedback.

    Nachsehen kannst Du im Apfel Menü unter "Über diesen Mac..."
    Gruß Pepi
     
  5. Es sind 2.5 GB.

    Interessant!: Beim Stöbern im Forum bin ich auf zwei andere Beiträge in Verbindung mit Mausproblemen gestoßen. Zwar sind dort die Symptome etwas anders, aber die Lösung könnte dieselbe sein: Mit dem "TinkerTool" bzw. mit "Onyx" kann man seine Exposé-Einstellungen so vornehmen, dass der Schreibtisch als Symbol angezeigt wird, anstatt die Fenster nach allen Seiten wegzuschieben. Verschiedene Benutzer meldeten Probleme mit dieser Funktion. Ich habe sie jetzt wieder auf den Mac OS X-Standard zurückgestellt (in TinkerTool: "Alle Fenster beiseite schieben") und seitdem keine Mausverächter mehr feststellen können.

    Ehe ich die Methode endgültig als Lösung poste, gebt mir aber bitte noch ein- bis zwei Tage Zeit. o_O

    Vorerst danke für die Tipps und Grüße

    Saraf
     
  6. Lösung für die Mausprobleme durch Exposé-Einstellungen

    LÖSUNG: Nun steht es fest. Der Mausverächter wird wieder zu einem Mausfetischisten, wenn man wie folgt vorgeht: Mit dem "TinkerTool" bzw. mit "Onyx" die Exposé-Einstellungen so vornehmen, dass der Schreibtisch nicht als Symbol angezeigt wird. In Onyx gelangt man an die Option über "Erscheinungsbild | Exposé | Verkleinerten Schreibtisch". In "TinkerTool" findet man sie unter "Allgemein | Exposé-Fensterausblendung | Schreibtisch als Symbol ablegen". Sobald man diese Einstellungen wieder auf das normale Exposé-Verhalten (in TinkerTool "Alle Fenster beiseite schieben") zurückgesetzt hat, werden sämtliche Mausklicks und andere Mausaktionen akzeptiert, wenn es sein muss, tagelang.:)
     

Diese Seite empfehlen